Karriere-News

Ihre gewählten Filter:

Torsten Wollenberg wechselt von Aurelis zu Ostra

Torsten Wollenberg (links) und Dietmar Schreyer bilden die Ostra-Geschäftsführung.

Torsten Wollenberg (links) und Dietmar Schreyer bilden die Ostra-Geschäftsführung.

Quelle: Ostra Immobilien, Urheber: Karsten Klama

Köpfe01.10.2019

Aurelis: Fair Value nähert sich der 2-Mrd.-Schwelle

Karriere12.04.2018
Aurelis Real Estate hat im Geschäftsjahr 2017 vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen einen Gewinn (Ebitda) von 217,4 Mio. Euro geschrieben, 20% mehr als im Vorjahr (2016: 180,6 Mio. Euro). ... 

Aurelis Real Estate hat im Geschäftsjahr 2017 vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen einen Gewinn (Ebitda) von 217,4 Mio. Euro geschrieben, 20% mehr als im Vorjahr (2016: 180,6 Mio. Euro). Der Verkehrswert des Aurelis-Portfolios legte trotz hohen Verkäufen ähnlich stark zu und kratzt jetzt an der 2-Mrd.-Euro-Marke.

Joachim Wieland, CEO von Aurelis, erklärt das gute Ergebnis so: "In einem positiven Marktumfeld haben wir Projekte revitalisiert oder neu gebaut, die Vermietungsquoten gesteigert und einige dieser Projekte früher als geplant veräußert." Konkret: Die Mieterlöse kletterten um 9,5% von 86,1 Mio. auf 94,3 Mio. Euro. Die Verkaufserlöse legten etwa halb so stark zu, nämlich um knapp 5% von 331,9 Mio. auf 347,7 Mio. Euro.

Halb so viel zugekauft wie verkauft

Für das eigene Portfolio, das seit 2014 auf Wachstum getrimmt ist, wurden Objekte für insgesamt 169,4 Mio. Euro zugekauft, u.a. ein 85.000 qm großes Gewerbeareal in Neuss. Das Ankaufsvolumen war damit um 18% größer als im Jahr 2016 mit 143,8 Mio. Euro, fiel aber nur halb so hoch wie das Verkaufsvolumen aus.

Das in der Pipeline befindliche Investitionsvolumen der Projekte, die nach Um-, Aus- oder Neubau ins eigene Mietportfolio wandern (sollen), schrumpfte dagegen um fast ein Viertel von 275,5 Mio. auf 210 Mio. Euro. Hier sind alle Investitionen gemeint, die entweder vergangenes Jahr umgesetzt oder für die kommenden Jahre vereinbart wurden.

Die zu einem späteren Zeitpunkt für den Verkauf vorgesehenen Neubauprojekte in der Pipeline addierten sich zu einem Investitionsvolumen von 670 Mio. Euro - ein Wert, der um satte 38% höher ausfiel als im Vorjahr (2016: 485,2 Mio. Euro). In dieser Zahl enthalten sind ebenfalls alle Projekte, die im letzten Jahr verwirklicht oder vertraglich vereinbart wurden.

Fair Value wächst um ein Viertel

Der Verkehrswert des Aurelis-Portfolios - eigener Bestand plus zum Verkauf bestimmte Objekte - legte 2017 weiter zu und nähert sich nun der 2-Mrd.-Euro-Marke. Per Ende des Geschäftsjahrs 2016 hatte das Unternehmen noch einen Fair Value von 1,6 Mrd. Euro ausgewiesen. "Die Steigerung resultiert aus Zukäufen, Wertzuwächsen durch umfassende Refurbishments und die Steigerung der Mieteinnahmen im Bestandsportfolio", sagt Susanne Heck, Leiterin Marketing & Kommunikation bei Aurelis. Anno 2016 hatte der Verkehrswert von 1,4 Mrd. auf 1,6 Mrd. Euro zugelegt.

Harald Thomeczek

Christian Schütz wechselt von Corpus Sireo zu Aurelis

Dr. Christian Schütz.

Dr. Christian Schütz.

Bild: Aurelis

Köpfe01.06.2015
Dr. Christian Schütz, seit 2011 Geschäftsführer von Corpus Sireo Investment Management, wird aus dem Luxemburger Unternehmen im Juni dieses Jahres ausscheiden. Schütz wechselt in die ... 

Dr. Christian Schütz, seit 2011 Geschäftsführer von Corpus Sireo Investment Management, wird aus dem Luxemburger Unternehmen im Juni dieses Jahres ausscheiden. Schütz wechselt in die Geschäftsführung von Aurelis Real Estate. Dort tritt er zum 15. Juni 2015 seine neue Position als Chief Financial Officer an und verantwortet dann die Bereiche Finanzen & Controlling, Treasury und IT.

Bei Corpus Sireo Investment Management wurde Hans Stuckart (43) zum Geschäftsführer berufen. Er wird künftig das Portfolio- und Asset-Management verantworten. Stuckart ist seit 2011 leitender Fondsmanager bei Corpus Sireo. Neu in die Geschäftsleitung von Corpus Sireo Investment Management rückt zudem Tim Brückner (37) auf, zuletzt Client Group Leader Financial Institutions bei Corpus Sireo Asset Management Commercial.

Corpus Sireo will das Geschäft mit institutionellen Investoren weiter ausbauen und erweitert dafür gemeinsam mit der Konzernmutter Swiss Life das Fondsgeschäft. Vor kurzem legte das Unternehmen mit dem RetailCenter Fonds einen neuen Handelsimmobilienfonds auf, der voraussichtlich bis Ende 2016 rund 400 Mio. Euro in deutsche Fachmarktzentren investieren wird.

Sonja Smalian