Karriere-News

Ihre gewählten Filter:

MAT: Bastian Bördner

Karriere 05.05.2022
Senior-Projektleiter bei UBM Development Deutschland. Geboren 1992. ... 

Senior-Projektleiter bei UBM Development Deutschland. Geboren 1992.

Werdegang

Master of Science Immobilienmanagement an der HAWK Holzminden. Student Internships bei D.i.i. Werkstudent bei Ehret + Klein. Junior-Projektleiter. Projektleiter. Senior- Projektleiter. Founder von Grünräume UG.

Top-Projekte

Quartiersentwicklung mit Fokus Wohnen bis zur schlüsselfertigen Übergabe als Gesamtprojektleiter. Quartiersentwicklung mit Fokus Gewerbe und Konzeption der Sondernutzung "gefördertes Gewerbe" als Gesamtprojektleiter. Adressbildende Gewerbeentwicklung für Forschung als Projektleiter Baurechtschaffung.

Ziele

Ausbau der persönlichen Fachkompetenz in der Projektentwicklung mit dem Fokus Holzbau und ESG/EU-Taxonomie. Entwicklung des Baurechts inkl. Schaffung eines Best-in-Class-Projekts im Bereich ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit. Weiterentwicklung des Start-ups Grünräume zum profitablen Unternehmen.

Motivation als MAT

Wir leben in einer spannenden Zeit, in der wir eine Vielzahl von Weichen für die Zukunft unserer Gesellschaft und Branche stellen. Innerhalb unserer Branche möchte ich für mehrdimensionale Nachhaltigkeit, Digitalisierung und zukunftsfähige Ideen werben, außerhalb für die nötigen Rahmenbedingungen kämpfen und einstehen.

Ethische Grundsätze

Meiner Ansicht nach sind die fünf ethischen Grundsätze der Rics ein sehr zutreffender Leitfaden für das eigene berufliche Handeln. Besonders viel bedeutet mir dabei der Grundsatz der Integrität als humanistisches Ideal. Immer transparent, ehrlich und so, wie man selbst behandelt werden möchte.

Netzwerke und Mitgliedschaften

Immobilienjunioren.

MAT: René Bosseler

Immobilien Zeitung

Ehret und Klein hören bei Ehret + Klein auf

Führen künftig die Geschäfte beim Projektentwickler Ehret + Klein (v.l.n.r.): Konstantin von Abercron, Erdal Bektas, Guido Prummer und Michael Baureis.

Führen künftig die Geschäfte beim Projektentwickler Ehret + Klein (v.l.n.r.): Konstantin von Abercron, Erdal Bektas, Guido Prummer und Michael Baureis.

Ehret + Klein GmbH

Köpfe 23.03.2022
Der Starnberger Projektentwickler Ehret + Klein bekommt eine neue Geschäftsführung. Die Firmengründer Michael Ehret und Stefan Klein geben die operative Leitung ihres Unternehmens Anfang April ... 

Der Starnberger Projektentwickler Ehret + Klein bekommt eine neue Geschäftsführung. Die Firmengründer Michael Ehret und Stefan Klein geben die operative Leitung ihres Unternehmens Anfang April ab und wechseln in den Beirat.

Künftig wird sich ein vierköpfiges Team die Geschäftsführung des Unternehmens teilen. Zum bisherigen Geschäftsführer Guido Prummer, der am 1. April 2019 vom Münchner Projektentwickler Accumulata nach Starnberg wechselte, rücken drei Mitarbeiter aus der zweiten Führungsebene auf.
Konstantin von Abercron wird künftig die Bereiche Akquise, Konzeptionierung, Produktmanagement, Verkauf und Vermietung verantworten. Michael Baureis übernimmt vor allem die internen Bereiche des Unternehmens wie Finanzierung, Projektcontrolling und Personal. Für die Projektentwicklung und den Bau werden künftig Erdal Bektas (Wohnen) und Guido Prummer zuständig sein. 

Gründer wechseln in den Beirat

Die beiden Gründer bleiben die alleinigen Gesellschafter der GmbH und werden künftig als Beiräte weiterhin die Strategie des Projektentwicklers vorgeben. Im Fokus sollen dabei Nachhaltigkeit, ESG und die demografische Entwicklung stehen.

Ehret und Klein hatten den Projektenwickler vor 16 Jahren gegründet. Heute beschäftigt die Gruppe 85 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Trotz des Rückzugs der Namensgeber soll die Marke Ehret + Klein bestehen bleiben.
Alexander Heintze

Alex Indra heuert bei Preuss Project Partner an

Alex Indra.

Alex Indra.

Quelle: Preuss Project Partner GmbH

Köpfe 09.06.2020
Alex Indra (46) firmiert seit dem 1. Juni 2020 als Prokurist bei Preuss Project Partner. Indra soll Firmengründer Norbert Preuß und seinem Team beim weiteren Aufbau des Unternehmens und den ... 

Alex Indra (46) firmiert seit dem 1. Juni 2020 als Prokurist bei Preuss Project Partner. Indra soll Firmengründer Norbert Preuß und seinem Team beim weiteren Aufbau des Unternehmens und den laufenden Projekten helfen.

Indra war zuletzt Chief Operating Officer bei ehret+klein. Den Starnberger Projektentwickler verließ er Ende 2019 nach anderthalb Jahren. Vor diesem Engagement leitete Indra ein Jahr lang die Münchner Niederlassung von Apleona Bauperformance. Bei Pöyry Deutschland wirkte er mehrere Jahre, u.a. als stellvertretender Leiter des Geschäftsbereichs Infrastruktur. Davor wiederum kümmerte er sich fünf Jahre um die Steuerung der Projekte und das Tagesgeschäft der damaligen Gesellschaft Zerna Projektmanagement (heute: Höcker Project Managers).

Preuss Project Partners plant personelle Verstärkung

Preuß hatte sich ein paar Jahre nach dem Verkauf seiner alten Projektmanagementfirma an CBRE wieder mit Preuss Project Partner selbstständig gemacht. Er gründete die u.a. gemeinsam mit Klaus Eschenbruch zum 1. Januar 2018. Zweieinhalb Jahre nach der Neugründung sieht der aktuelle Fahrplan laut einer Mitteilung so aus: "Nach der Akquisition qualifizierter Mitarbeiter und erster neuer Projektaufgaben steht nun die kontinuierliche Weiterentwicklung der Gesellschaft im Vordergrund des Interesses der beiden Gesellschafter. Neben der angedachten Verstärkung der Geschäftsführung und des Mitarbeiterstamms geht es um die Etablierung einer Marke für die nachhaltige Auftraggeberunterstützung bzw. die Stärkung der Auftraggeberkompetenz für die Bewältigung komplexer Herausforderungen im Projektgeschäft."

Harald Thomeczek

ehret + klein geht mit Marcus Kraft unter die Fondsmanager

Marcus Kraft.

Marcus Kraft.

Quelle: ehret + klein

Köpfe 11.02.2020
Marcus Kraft, Ende 2019 um der Familie wegen nach gerade mal einem Jahr bei aamundo ausgestiegen, ist zurück auf der Showbühne. Kraft hat zusammen mit dem Starnberger Projektentwickler ... 

Marcus Kraft, Ende 2019 um der Familie wegen nach gerade mal einem Jahr bei aamundo ausgestiegen, ist zurück auf der Showbühne. Kraft hat zusammen mit dem Starnberger Projektentwickler ehret + klein eine Investmentgesellschaft aus der Taufe gehoben.

ehret + klein Capital Markets, wie die Schwestergesellschaft von ehret + klein heißt, soll Mezzanine- und Quartierfonds für institutionelle Investoren schneidern. Der offizielle Startschuss fiele am 1. Februar 2020. Kraft (52) ist Mitgründer und fungiert als Vorsitzender der Geschäftsführung.

Kraft sollte eigentlich das Fondsgeschäft für aamundo aufbauen, als er im Herbst 2018 als geschäftsführender Gesellschafter von aamundo Fund Management zu der u.a. von Nico Rottke geführten Unternehmensgruppe wechselte. Doch vergangenen November zog er schon wieder seiner Wege, aamundo machte dafür familiäre Gründe geltend. Kraft ist in der Immobilienfondsbranche kein Unbekannter: Er war Geschäftsführer bei BVT und Vorstand beim Wohnimmobilienspezialisten ZBI.

Co-Geschäftsführer bei ehret + klein Capital Markets an der Seite von Kraft ist Sebastian Wasser (27). Wasser leitete bisher das Investment-, Asset- und Property-Management bei ehret + klein, seit er Anfang 2019 von der IC Immobilien Gruppe nach Starnberg kam. Bei IC kümmerte er sich als Acquisition & Transaction Manager um institutionelle Investoren und hatte seine Finger bei der Konzeption von Spezialfonds im Spiel.

Ein Quartiers- und ein Mezzaninefonds sind im Werden

Details zu ersten Produkten der Investmentschiene will ehret + klein im März auf der Immobilienmesse Mipim im französischen Cannes vorstellen. In Vorbereitung, so heißt es, sei die Auflegung eines Quartiersfonds, "für den ein Portfoliovolumen von rund 700 Mio. Euro zur Verfügung steht". Neben Eigenentwicklungen seien dabei auch Projektentwicklungen und Bestandsimmobilien Dritter für den Fondsankauf vorgesehen.

Außerdem schmiedet ehret + klein Capital Markets Pläne für einen Finanzierungsfonds, "in dem rund 200 Mio. Euro an Mezzanine-Finanzierung für Projektentwicklungen und Bestandsimmobilien vorgesehen sind". Ein Portfolio von ca. 100 Mio. Euro sei hierfür bereits angebunden worden.

Schon als Asset-Manager tätig ist ehret + klein für den Greater Munich Real Estate Fund, einen Immobilien-Spezial-AIF, der von der Service-KVG Avana Invest verwaltet wird und Assets aus der Metropolregion München mit einem Volumen von ca. 100 Mio. Euro hält.

ehret + klein ist nicht der erste Projektentwickler, der sich als Fondsmanager für institutionelle Anleger versucht. Auch manch anderer Entwickler hat das lukrative Geschäft mit Immobilienfonds, nicht zuletzt zur Verarbeitung der eigenen Pipeline, in der jüngeren Vergangenheit für sich entdeckt.

Harald Thomeczek

ehret+klein holt den vierten Geschäftsführer an Bord

Guido Prummer.

Guido Prummer.

Quelle: ehret+klein, Urheber: Michael Pruckner

Köpfe 11.04.2019
ehret+klein hat die Geschäftsführung binnen eines Jahres auf vier Köpfe verdoppelt. Hatte im März 2018 Ex-Apleona-Manager Alex Indra bei dem Starnberger Projektentwickler angeheuert, ist zum ... 

ehret+klein hat die Geschäftsführung binnen eines Jahres auf vier Köpfe verdoppelt. Hatte im März 2018 Ex-Apleona-Manager Alex Indra bei dem Starnberger Projektentwickler angeheuert, ist zum 1. April 2019 nun auch Guido Prummer als Geschäftsführer an Bord gegangen. Prummer hat künftig den Hut in den Bereichen Projektentwicklung und Baurechtschaffung auf. Auf Indras Schultern ruht die Verantwortung für die Umsetzung, und die geschäftsführenden Gesellschafter Michael Ehret und Stefan Klein kümmern sich vor allem um Investor Relations sowie Fonds- und Asset-Management. Das Unternehmen begründet den Ausbau der Geschäftsführung u.a. mit der "Fülle an Projekten", die es zu managen gelte.

Prummer kommt vom Münchner Projektentwickler Accumulata Immobilien Development. Dort war er auch Geschäftsführer. Vorher verantwortete er bei gewerbegrund Projektgesellschaft, einer Tochter der BayernLB, sowie bei Spaten Immobilien die Entwicklung und den Bau von Immobilienprojekten.

Harald Thomeczek