Karriere-News

Ihre gewählten Filter:

Stefan Spilker wird Geschäftsführer Deutschland bei Soravia

Köpfe 02.08.2021
Von Hamburg aus wird der Diplom-Kaufmann Stefan Spilker das deutsche Geschäft von Soravia ausbauen. Dabei plant das Unternehmen aus Österreich auch weitere Niederlassungen in deutschen ... 

Von Hamburg aus wird der Diplom-Kaufmann Stefan Spilker das deutsche Geschäft von Soravia ausbauen. Dabei plant das Unternehmen aus Österreich auch weitere Niederlassungen in deutschen Großstädten.

Das österreichische Unternehmen Soravia will sein Geschäft in Deutschland erweitern. Dafür übernimmt Stefan Spilker die Position des Geschäftsführers Deutschland. Von Hamburg aus wird er Projekte mit der Konzernmutter in Wien koordinieren. Dabei hat Soravia vor allem die Top-7-Städte ins Auge gefasst.

Spilker war bis Ende 2020 Geschäftsführer bei Becken Holding in Hamburg. Zuvor hatte er leitende Positionen bei Argoneo Real Estate, Hochtief Aktiengesellschaft und bei HypoVereinsbank. Zudem ist er Mitglied im Berufsverband RICS.

Sein neuer Arbeitgeber Soravia will von seinen Erfahrungen und Kenntnissen des deutschen Marktes profitieren. Geplant ist laut Unternehmen, die Projektpipeline in Deutschland mittelfristig auf bis zu 2,5 Mrd. Euro auszubauen. Dabei konzentriert sich das Unternehmen auf die Geschäftsfelder Stadtentwicklung, Wohnbau, Gewerbeprojekte, Hotel-Developments und die Revitalisierung von denkmalgeschützten Immobilien. Dafür sollen neben den bisherigen Standorten in Hamburg und München weitere Niederlassungen in Deutschland geschaffen werden.

Janina Stadel

HDB macht Tim-Oliver Müller zum Hauptgeschäftsführer

Köpfe 11.06.2021
Nachdem Dieter Babiel im Februar von seinen Aufgaben als Hauptgeschäftsführer entbunden wurde, hat der Hauptverband Deutsche Bauindustrie (HDB) mit Tim-Oliver Müller jetzt einen Nachfolger ... 

Nachdem Dieter Babiel im Februar von seinen Aufgaben als Hauptgeschäftsführer entbunden wurde, hat der Hauptverband Deutsche Bauindustrie (HDB) mit Tim-Oliver Müller jetzt einen Nachfolger gefunden.

Tim-Oliver Müller wird Hauptgeschäftsführer beim HDB. Er tritt die Stelle am 1. Juli an.

Müller (35) ist bereits seit 2011 in unterschiedlichen Positionen im Verband tätig. Zuletzt leitete er die Geschäftsbereiche Wirtschaft, Recht und Digitales. Als Leiter Business Development bei Vinci sammelte er zudem seit Anfang 2020 Erfahrungen in der Praxis eines Mitgliedsunternehmens.

Fokus auf aktuelle Themen der Branche

Müller will sich unter anderem mit den Themen Klimaschutz und Digitalisierung auseinandersetzen. Außerdem wird er einen Fokus auf die Gewinnung von Nachwuchskräften legen.

Bis Februar 2021 war die Stelle noch mit Dieter Babiel besetzt. Er war seit 2017 Hauptgeschäftsführer bis die Verbandsspitze beschloss, ihn von seinen Tätigkeiten zu entbinden. Seitdem hatte René Hagemann-Miksits die Aufgabe stellvertretend übernommen. Babiel ist inzwischen als Direktor für strategische Unternehmensentwicklung und Human Resources bei Erbud tätig.

Janina Stadel

Julia Weber

Julia Weber.

Julia Weber.

Quelle: Hoff Projektentwicklung GmbH, Urheber: Christian Schirmers, Jörg Letz

Karriere 27.05.2021
Projektentwicklerin, Hoff ProjektentwicklungGeboren 1993. Kontakt: julia.weber@hoffundpartner.deWerdegangDuales Studium Bau- und Immobilienmanagement. MBA Internationales Immobilienmanagement, ... 

Projektentwicklerin, Hoff Projektentwicklung

Geboren 1993. Kontakt: julia.weber@hoffundpartner.de

Werdegang

Duales Studium Bau- und Immobilienmanagement. MBA Internationales Immobilienmanagement, berufsbegleitend an der Akademie der Hochschule Biberach.

Top-Projekte

Projektentwicklung eines Büro-Quartetts in Dortmund-Hohenbuschei mit 10.000 m² Dienstleistungsfläche. Holzhybrid-Coworkingspace in Gronau. Begleitung und Implementierung von BIM als Arbeitsmethode.

Ziele

Umdenken der Kollegen in Bezug auf Digitalisierung weiter beflügeln und die Bedeutung, Akzeptanz und Umsetzung von nachhaltigen, technologiegeprägten Immobilien steigern. Wissen durch mehr Austausch erweitern und mit verschiedenen Fachdisziplinen den Blick über den Tellerrand erweitern. Berufsbegleitende Forschung und Beginn einer Promotion, um Lösungen für Trends der Immobilienwirtschaft zu entwickeln und dabei Theorie und Praxis zu verknüpfen.

Motivation als MAT

Unsere Generation muss jetzt die Weichen für die Zukunft stellen und umgehend auf die Suche nach Lösungen für Megatrends wie Erderwärmung, Ressourcenknappheit oder Bevölkerungswachstum gehen. Neben regelmäßigem Austausch würde ich mich freuen, eine Zusammenarbeit mit den wichtigen Gremien der Immobilienwirtschaft herzustellen.

Ethische Grundsätze

Respekt, Integrität, Fairness, Inklusion und Teamwork sowie Mut und Verantwortung.

Netzwerke und Mitgliedschaften

Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung (gif). mirem. alumni21.

Sonstiges

Jahrgangsbestes Bachelorstudium. 1. Platz Credit Suisse Studienpreis 2020.

Janina Stadel

Roland Bosch löst Udo Berner bei Wolff & Müller ab

Köpfe 03.05.2021
Udo Berner zieht sich aus der Geschäftsführung des Stuttgarter Bauunternehmens Wolff & Müller zurück. Er macht Platz für Dr. Roland Bosch, der zuletzt Vorstandsvorsitzender von Deutsche ... 

Udo Berner zieht sich aus der Geschäftsführung des Stuttgarter Bauunternehmens Wolff & Müller zurück. Er macht Platz für Dr. Roland Bosch, der zuletzt Vorstandsvorsitzender von Deutsche Bahn Cargo war.

Seit Anfang Mai gehört Bosch zur Führungsetage von Wolff & Müller, ab 1. Juli wird er offiziell den Posten des kaufmännischen Geschäftsführers übernehmen. Diese Aufgaben hatte zuvor zwölf Jahre lang Udo Berner übernommen. Der 65-Jährige zieht sich allerdings nun in seinen aktiven Ruhestand zurück. Beratend bleibt er dem Unternehmen erhalten, seinen Beiratsvorsitz behält er und auch als Chefaufseher des polnischen Bauunternehmens Erbud bleibt er aktiv. Auch einzelne Großkunden sowie Verbände, Vereine und politische Vertreter werden weiterhin mit ihm zu tun haben.

Bosch wird in seiner neuen Funktion vor allem mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Dr. Albert Dürr und Oliver Wilm an der Unternehmensspitze zusammenarbeiten. Wilm und er teilen sich das Aufgabengebiet Bau, während sich Dürr den Themen Bau- und Rohstoffe sowie Dienstleistungen widmet.

Im Rückblick kann der studierte Physiker und Betriebswirt Bosch auf Erfahrungen aus seiner Arbeit für die Boston Consulting Group, Daimler und Deutsche Bahn Netz zurückgreifen. Beim Autohersteller Daimler leitete er etwa die Strategieabteilung und später die Finanzen des Geschäfts in und mit Nordostasien, für Deutsche Bahn Netz war er ab 2013 als Vorstand Produktion tätig.

Anke Pipke

Deutscher Brownfield-Verband geht an den Start

Köpfe 29.04.2021
Die Mitglieder des zu Jahresbeginn gegründeten Deutsche Brownfield-Verbands haben einen Vorstand unter Führung von Rick Mädel und Sun Jensch gewählt. Das Ziel des Verbands ist es, die ... 

Die Mitglieder des zu Jahresbeginn gegründeten Deutsche Brownfield-Verbands haben einen Vorstand unter Führung von Rick Mädel und Sun Jensch gewählt. Das Ziel des Verbands ist es, die Entwicklung von Brachflächen auch mittels gesetzlicher Reformen zu fördern.

Der Deutsche Brownfield-Verband hat seinen ersten Vorstand zusammengesetzt. Erster Vorsitzender ist Rick Mädel, Geschäftsführer von Hagedorn Revital und Brownfield24, zweite Vorsitzende die ZIA-Geschäftsführerin Sun Jensch. Weitere Mitglieder sind Dr. Thomas Franke, Senior Vice President bei CDM Smith, Sönke Kewitz, Managing Director Germany bei P3 Logistic Parks, Mustafa Kösebay, Mitglied der Geschäftsleitung von Drees & Sommer, sowie Raimund Paetzmann, Vice President Corporate Real Estate von Zalando.

Zu den Zielen des Verbands zählt es unter anderem, einen standardisierten Brachflächenkataster aufzubauen. Auch ein System zur Zertifizierung von Brownfield-Standards sowie die Entwicklung von Förderprogrammen auf Bundesebene und eines Brownfield-Fonds werden angestrebt.

"In Zeiten, in denen die Flächen in Deutschland immer knapper werden, haben Sanierung und Revitalisierung von Brachflächen höchsten Nachhaltigkeitswert", teilt der Verband mit. "Durch die Reaktivierung werden Altlasten verantwortungsvoll beseitigt und Grünflächen effektiv vor der Neuversiegelung geschützt."

Anke Pipke