Karriere-News

Ihre gewählten Filter:

Fintech Linus verstärkt sich personell bei Finanzen und HR

Köpfe 08.04.2022
Das börsennotierte Berliner Immobilien-Fintech Linus Digital Finance hat Krzysztof Klups als Head of Finance und Folke Christoph Grigo als Vice President People & Culture eingestellt. ... 

Das börsennotierte Berliner Immobilien-Fintech Linus Digital Finance hat Krzysztof Klups als Head of Finance und Folke Christoph Grigo als Vice President People & Culture eingestellt.

Klups und Grigo sind schon seit März im Einsatz für ihren neuen Arbeitgeber. Klups war vorher elf Jahre bei PwC Deutschland. Er hat einen Magister-Abschluss in polnischem Recht, einen LL.M. (Master of Laws) in deutschem und polnischem Recht sowie einen Master of Science in International Business Administration. Außerdem ist er Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Klups' neuer Kollege Grigo kommt vom Multichannel-Optiker Mister Spex und hat auch schon für Zalando und die Scout24-Gruppe als Head of Human Resources (HR) gearbeitet. Er ist ausgebildeter Hotelfachmann.

Linus hat außerdem drei Bestandsmitarbeiter befördert. So firmiert Sara Pereira, vorher Head of Business Development, seit Kurzem als Senior VP im Bereich Business Development & Growth. Martin Cichowski, der seit dem vergangenen Jahr als Head of Product & Tech bei Linus arbeitet, wurde zum Chief Technology Officer (CTO) geschlagen. Und Dr. Christopher Danwerth stieg vom Head of Legal zum General Counsel auf.

Harald Thomeczek

IZ befragt Studierende zu Jobaussichten und Arbeitgebern

Karriere 08.03.2022
Studenten aufgepasst: Bis zum 3. April ist eure Meinung wieder gefragt. Macht mit bei der Arbeitsmarktumfrage der Immobilien Zeitung 2022 und gewinnt mit etwas Glück einen von vielen tollen ... 

Studenten aufgepasst: Bis zum 3. April ist eure Meinung wieder gefragt. Macht mit bei der Arbeitsmarktumfrage der Immobilien Zeitung 2022 und gewinnt mit etwas Glück einen von vielen tollen Preisen. 

Großer Konzern, oder doch lieber ein Startup? Wie hoch sollte ein Einstiegsgehalt ausfallen und wie viel Wert legen Berufseinsteiger auf eine Unternehmensphilosophie, hinter der sie wirklich stehen? Das alles will die Immobilien Zeitung von Studenten wissen, die kurz vor dem Wechsel von der Hochschule in den Beruf stehen. 

Themen rund um den Karrierestart

Im vergangenen Jahr haben rund 400 junge und angehende Immobilienprofis an der Befragung teilgenommen. Die meisten von ihnen wollten nach dem Studium im Projektmanagement Fuß fassen. Einen Karrierestart bei einem großen Unternehmen - allen voran JLL - sahen viele der Befragten als gutes Karrieresprungbrett. Doch seit Ausbruch der Corona-Pandemie legen viele ein gezieltes Augenmerk darauf, dass eine Anstellung auch langfristig als gesichert gilt. Wie haben zwei Jahre Pandemie die Ansprüche von Berufseinsteigern verändert? Wie selbstverständlich ist mobiles Arbeiten für sie und für welche Unternehmen aus der Branche würden sie am liebsten arbeiten? Das soll die IZ-Arbeitsmarktumfrage 2022 zeigen.  

Sie läuft noch bis Sonntag, 3. April. Mitmachen kann jeder, der in den kommenden vier Semestern ein Studium in einem Fach mit immobilienwirtschaftlichem Bezug abschließt und eine aktuelle Studienbescheinigung vorweisen kann. Dazu gehören sowohl Bachelor- als auch Masterstudenten in Fächern wie Architektur, BWL, Facility Management, Geografie, Stadtplanung, Projektmanagement und Immobilienwirtschaft. 

Online mitmachen

Den Fragebogen gibt es
online, das Ausfüllen dauert etwa 15 Minuten. Belohnt wird die Mühe mit der Chance auf einen von vielen Preisen, die unter allen Teilnehmern verlost werden. Zu gewinnen gibt es u.a. Tickets für die IZ-Karrierewoche, die in diesem Jahr vom 19. bis 25. Mai stattfindet, Abos der Immobilien Zeitung, Eintrittskarten für den Europa Park in Rust und Überraschungsboxen von Trendraider. 

Partner der IZ-Arbeitsmarktumfrage in diesem Jahr sind BNP Paribas Real Estate Deutschland, CBRE, Drees & Sommer, die ECE Group, der Verein Frauen in Führung, Patrizia, RGM Facility Management, Swiss Life Asset Managers Deutschland, Europa Park und Trendraider.
Janina Stadel