Karriere-News

Ihre gewählten Filter:

immobilien-experten-ag.: Rolf Lechner regelt die Nachfolge

Mareike Lechner.

Mareike Lechner.

Bild: immobilien-experten-ag.

Köpfe 16.03.2016

Peach Property spart sich den Deutschlandgeschäftsführer

Bernd Hasse.

Bernd Hasse.

Bild: Peach Property

Köpfe 16.03.2016
Die Geschäftsleitung von Peach Property schrumpft weiter. Nachdem diese zum 1. Juli 2015 von sechs auf vier Köpfe reduziert wurde - Renzo Fagetti, Managing Director Schweiz, und Mirco ... 

Die Geschäftsleitung von Peach Property schrumpft weiter. Nachdem diese zum 1. Juli 2015 von sechs auf vier Köpfe reduziert wurde - Renzo Fagetti, Managing Director Schweiz, und Mirco Riondato, Chief Investment Officer, verließen im vergangenen Jahr das Unternehmen - sinkt die Zahl der Unternehmenslenker Ende April 2016 weiter auf nunmehr drei Personen.

Wie die Schweizer heute bekannt gaben, wird Bernd Hasse sein Amt als Vorstand der Peach Property Group (Deutschland) AG und Mitglied der Geschäftsleitung der Peach Property Group niederlegen und ebenfalls aus dem Unternehmen ausscheiden. Er arbeitet seit 2011 für Peach Property. Die neuerliche Schrumpfkur begründet die Zürcher Immobilienfirma mit ihrem Wandel von einem Projektentwickler zu einem Bestandshalter.

Hasses Aufgaben würden künftig vom neu aufgebauten Managementteam in Köln wahrgenommen, das direkt an die Geschäftsleitung berichten wird, heißt es weiter. Diese wird nach Hasses Abschied aus drei Personen bestehen: CEO Dr. Thomas Wolfensberger, CFO Dr. Marcel Kucher und dem Head of Sales and Marketing, Dr. Andreas Steinbauer. Die Aufgaben von Fagetti und Riondato als Managing Director Schweiz bzw. Chief Investment Officer waren nach ihrem Abgang Mitte 2015 auf die verbliebenen Mitglieder der Geschäftsleitung verteilt worden.

Harald Thomeczek

Schaich bleibt Fair-Value-Chef

Frank Schaich.

Frank Schaich.

Bild: Fair Value Reit

Köpfe 11.03.2016

Commerz Real: Anschott und Schuster für Henes und Moran

Johannes Anschott

Johannes Anschott

Bild: Commerz Real

Köpfe 10.03.2016
Die Commerzbank-Tochter Commerz Real tauscht einen Teil der Führungsmannschaft aus: Dr. Frank Henes (52), seit September 2010 im Vorstand von Commerz Real, und Dr. Eduardo Moran ... 

Die Commerzbank-Tochter Commerz Real tauscht einen Teil der Führungsmannschaft aus: Dr. Frank Henes (52), seit September 2010 im Vorstand von Commerz Real, und Dr. Eduardo Moran (48), der der Führungsriege der Commerzbank-Tochter seit Juni 2013 angehört, verlassen die Fondsgesellschaft.

Moran werde "neue Führungsaufgaben im Commerzbank-Konzern" übernehmen, teilt Commerz Real mit. Henes verlässt den Konzern: Nach Informationen der Immobilien Zeitung wird er zum Vorwerk-Konzern wechseln. Dort soll er verschiedene Managementfunktionen übernehmen, u.a. als Geschäftsführer der akf Leasing.

Nachfolger für Henes' Vorstandsressort, das die Bereiche Asset Structuring, institutionelle Produkte, Mobilienleasing und Group Treasury umfasst, ist Johannes Anschott (46). Anschott leitet aktuell die Commerzbank-Niederlassung für Großkunden in Hamburg. Er wechselt zum 1. April 2016 zu Commerz Real. Stabwechsel mit Henes ist am 15. Mai 2016.

Moran wird zum 1. Juni 2016 von Dirk Schuster (44) beerbt. Schuster ist seit 2012 bei der Commerzbank Chief Credit Officer und leitet den Zentralbereich Group Credit Risk Management Core Private Customers. Auch am Zuschnitt seines künftigen Vorstandsressorts bei Commerz Real ändert sich nichts: Er wird dort die Bereiche Risikocontrolling und -management, IT und Organisation, Revision, Recht und Compliance sowie Consulting und Corporate Management verantworten.

Harald Thomeczek

Marcus Kraft ist Geschäftsführer bei BVT

Marcus Kraft.

Marcus Kraft.

Bild: BVT

Köpfe 08.03.2016

AG Real Estate: Berith Kuebler feilt an Investmentstrategie

Berith Ironside Kuebler.

Berith Ironside Kuebler.

Bild: AG Real Estate

Köpfe 01.03.2016
AG Real Estate, eine Tochter der belgischen Versicherung AG Insurance, gibt sich einen Head of International Expansion: Berith Ironside Kuebler. Kuebler, die zuvor bei Cityhold Property am Aufbau ... 

AG Real Estate, eine Tochter der belgischen Versicherung AG Insurance, gibt sich einen Head of International Expansion: Berith Ironside Kuebler. Kuebler, die zuvor bei Cityhold Property am Aufbau eines Deutschlandportfolios für zwei schwedische Pensionsfonds beteiligt war, soll nun zur "Erweiterung und zusätzlichen Diversifizierung des bestehenden Portfolios" von AG Real Estate beitragen, wie die belgische Immobiliengruppe mitteilt. Auf der neu geschaffenen Position verantwortet Kuebler Direktinvestments der Belgier außerhalb der Benelux-Länder und von Frankreich. Sie berichtet an Alain De Coster, Group Chief Investment Officer von AG Real Estate. Das Unternehmen hat einen direkten Immobilienbestand von knapp 6 Mrd. Euro.

AG Real Estate ist hierzulande zuletzt durch den Erwerb eines 138 Mio. Euro schweren Pflegeheimportfolios im Joint Venture auffällig geworden. Auf die Frage nach ihrem "Beuteschema" teilt Kuebler mit: "Unsere Expansionsstrategie wird derzeit weiter konkretisiert und ist noch nicht final - schließlich bin ich letztlich genau dafür gekommen. Eines können wir aber jetzt schon sagen: Der Erwerb des Pflegeheimportfolios wie auch unser Einstieg im Einzelhandelsbereich zeigen deutlich: Wir können uns durchaus auch Investments abseits des Mainstreams vorstellen."

Harald Thomeczek

Was wollen Nachwuchskräfte?

Karriere 25.02.2016
Die Umfrage der Immobilien Zeitung zu Wunschgehältern und Arbeitgeberpräferenzen von Studierenden beginnt. Teilnehmen können Studenten immobilienwirtschaftlicher und verwandter Studiengänge. ... 

Die Umfrage der Immobilien Zeitung zu Wunschgehältern und Arbeitgeberpräferenzen von Studierenden beginnt. Teilnehmen können Studenten immobilienwirtschaftlicher und verwandter Studiengänge.

Angehende Immobilienökonomen erwarten zum Berufseinstieg im Durchschnitt rund 44.800 Euro als Bruttojahresgehalt. Die Projektentwicklung ist und bleibt das Ziel für eine relative Mehrheit (18%) der Studierenden, inzwischen jedoch dicht gefolgt vom Asset- und Property-Management (17%), für das sich immer mehr Studenten begeistern können. Das sind nur zwei Ergebnisse der Umfrage zur Joboffensive, einer Initiative der Immobilien Zeitung (IZ), aus dem vergangenen Jahr.

Die Umfrage bietet Studenten, Absolventen und Unternehmen Orientierung beim intransparenten Berufseinstieg und liefert Antworten auf viele Fragen: Welche Vergütungen sollten Unternehmen aufrufen, um morgen noch konkurrenzfähig zu sein? Was für Maßnahmen der Mitarbeiterbindung machen Arbeitgeber für Berufseinsteiger attraktiv?

Die IZ führt die Gehalts- und Arbeitsmarktuntersuchung seit 2001 durch. Um einen Überblick über die Besonderheiten des immobilienwirtschaftlichen Arbeitsmarkts geben zu können, ist die IZ dabei auf die Unterstützung von dessen künftigen Akteuren angewiesen, der Studierenden. Sie sind aufgerufen, sich auch an der diesjährigen Umfrage zu beteiligen. Diese ist am 22. Februar 2016 gestartet und läuft noch bis zum 17. April 2016. Teilnehmen können Studenten aus den Fachrichtungen Immobilienwirtschaft, Facility-Management, Baumanagement oder aus verwandten Studiengängen. Einzige Voraussetzung: Sie müssen innerhalb der nächsten vier Semester (voraussichtlich) ihren Abschluss machen.

Ihr Engagement wird mit Gewinnen im Gesamtwert von 58.000 Euro belohnt: Unter allen Teilnehmern werden drei Maßanzüge bzw. -kostüme von Dolzer, 25 Eintrittskarten für die Immobilienmesse Expo Real im Oktober 2016 in München, zehn Tickets von Heuer Dialog für einen Regionen-, Immobilien-, Wohn- oder Fach-Dialog nach Wahl für 2016/2017, 50 Premium-Pakete und 350 Basis-Pakete der IZ sowie zehn Gutscheine für IZ-Shop.de verlost.

Unterstützt wird die Joboffensive 2016 von der Aareal Bank Group, Bernd Heuer Karriere, BNP Paribas Real Estate, CBRE, Commerz Real, Corpus Sireo, ECE, der Expo Real, Patrizia Immobilien, Kaufland und RGM.

Harald Thomeczek