Karriere-News

Ihre gewählten Filter:

GWH stockt Geschäftsführung mit Matthias Voss auf

Köpfe10.07.2019
Die GWH Immobilien Holding, die Wohnimmobilientochter der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba), stockt ihre Geschäftsführung wieder von zwei auf drei Köpfe auf. Zu Klaus Kirchberger ... 

Die GWH Immobilien Holding, die Wohnimmobilientochter der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba), stockt ihre Geschäftsführung wieder von zwei auf drei Köpfe auf. Zu Klaus Kirchberger (Vorsitzender der Geschäftsführung) und Stefan Bürger (stellvertretender Vorsitzender) wird sich zum 1. Januar 2020 Matthias Voss gesellen.

Seine aktuelle Adresse Assetando Real Estate, den Immobilienarm des Hamburger Asset- und Investmentmanagers Ernst-Russ-Gruppe, wird der 48-jährige Voss Ende 2019 verlassen. Die Ernst Russ AG hatte Assetando im Jahr 2016 zusammen mit Voss als geschäftsführendem Gesellschafter gegründet. Ein Nachfolger für ihn ist noch nicht gefunden.

Bei GWH Immobilien Holding wird sich Voss vor allem um die Themen Unternehmensfinanzierung, Bilanzierung, Steuern und Controlling kümmern. GWH bewirtschaftet derzeit rund 48.000 Wohnungen. Voss war in der Vergangenheit auch schon für die Landesbank Schleswig-Holstein, die DG Bank, die HSH Nordbank, HGA Capital Grundbesitz und Anlage sowie HCI Capital tätig.

Mit dem Ausbau auf drei Geschäftsführer kehrt GWH Immobilien zum Stand von vor zwei Jahren zurück: Bis zum Abschied von Thomas Echelmeyer Ende August 2017 zählte das Unternehmen bereits drei Geschäftsführer.

Harald Thomeczek

Boll und Voss wechseln von HCI zu Assetando Capital

Die Geschäftsführer von Assetando Capital: Thorsten Boll (links) und Matthias Voss.

Die Geschäftsführer von Assetando Capital: Thorsten Boll (links) und Matthias Voss.

Bild: Assetando

Köpfe02.07.2012
Thorsten Boll und Matthias Voss haben HCI Capital zum 30. Juni 2012 verlassen und ein eigenes Unternehmen zur Auflage von Private Placements gegründet. Es heißt Assetando Capital, sitzt ... 

Thorsten Boll und Matthias Voss haben HCI Capital zum 30. Juni 2012 verlassen und ein eigenes Unternehmen zur Auflage von Private Placements gegründet. Es heißt Assetando Capital, sitzt in Hamburg, hat heute seine operative Arbeit aufgenommen, konzentriert sich zunächst auf die Sparte Immobilien und will in Kürze seine ersten beiden Private Placements bringen.

"Wir machen Private Placements in Größenordnungen von ungefähr 2 Mio. bis 5 Mio. Euro", sagte Voss heute der Immobilien Zeitung. Er und sein Partner Boll halten jeweils 40,05% der Anteile an Assetando Capital. Die übrigen 19,9% hat HCI Capital. Mit HCI bleiben die beiden Hauptgesellschafter über Beratungsmandate verbunden. So berät Assetando HCI Capital grundsätzlich, und die neue Gesellschaft begleitet im Besonderen die geschäftliche Weiterentwicklung dreier geschlossener Immobilienfonds, darunter der HCI Berlin Airport Center.

Bei den ersten Private Placements von Assetando geht es zunächst um einen Fachmarkt im Raum Hamburg, der für 2,5 Mio. Euro erworben wurde. Das von kleinen Family-Offices und wohlhabenden Privatpersonen dafür zur Verfügung gestellte Eigenkapital beläuft sich auf 1,3 Mio. Euro. Das zweite Anlageprodukt betrifft eine Anlage aus 40 geförderten Wohnungen in Hamburg. Hier beträgt das Volumen des aufzubringenden Eigenkapitals rund 1 Mio. Euro.

Thorsten Boll war vor seinem Wechsel in die von ihm mitgegründete Assetando Capital Leiter der Fondskonzeption bei HCI Capital. Voss fungierte als Geschäftsführer der HCI Immobilien Consult.

Bernhard Bomke