Karriere-News

Ihre gewählten Filter:

Swiss Life AM greift durch

Karriere24.01.2019
Swiss Life Asset Managers (AM) gibt sich eine Deutschlandchefin. Der CEO Bernhard Berg (59) der Swiss-Life-AM-Tochter Corpus Sireo geht. ... 

Swiss Life Asset Managers (AM) gibt sich eine Deutschlandchefin. Der CEO Bernhard Berg (59) der Swiss-Life-AM-Tochter Corpus Sireo geht.

Der bisherige Sprecher der Geschäftsführung hatte den Staffelstab im Juni 2016 vom langjährigen CEO Ralph Günther (heute 59) übernommen. Günther, der damals auf den Aufsichtsratsvorsitz gewechselt war, kehrt jetzt zurück auf den Chefposten, allerdings nur vorübergehend. Nicht ohne Belang für Bergs Abschied könnte gewesen sein, dass Swiss Life AM jetzt einen CEO fürs Deutschlandgeschäft installiert hat. Besetzt wurde die neu geschaffene Stelle des Country Head zum 1. Januar 2019 mit Tina Störmer. Als Deutschlandchefin sitzt die 33-Jährige in der siebenköpfigen Geschäftsleitung von Swiss Life AM.

Störmer kam 2015 zu Swiss Life AM und leitete erst den Bereich Business Management Real Estate. Letztes Jahr wurde sie zum Head Strategic & Special Tasks ernannt. Störmer, die selbst Deutsche ist, hat bisher in der Schweiz für Swiss Life AM gearbeitet; künftig wird sie vor allem auf deutschem Boden tätig sein.

Einen Deutschland-CEO von Swiss Life AM habe es deshalb bisher nicht gegeben, "weil die einzelnen deutschen Gesellschaften individuell über die bestehenden Führungsstrukturen und über den Aufsichtsrat geführt werden", erklärt eine Sprecherin von Corpus Sireo. Diese Vakanz sei nun mit der Ernennung von Störmer gefüllt worden. Die Begründung: "Um uns auf die künftigen Wachstumsziele auszurichten, setzen wir auf lokale Länderorganisationen, und diese werden von einem lokalen CEO von Swiss Life AM verantwortet, im Falle Deutschlands ist dies nun Tina Störmer. Die CEOs der einzelnen deutschen Gesellschaften werden eng mit ihr zusammenarbeiten."

Störmer ist nicht nur für Immobilien, sondern für alle Assetklassen, in denen Swiss Life AM in Deutschland Geschäfte macht, zuständig. Das Immobiliengeschäft im Speziellen setzt sich zusammen aus Corpus, dem Investmentmanager Beos, der Swiss Life Kapitalverwaltungsgesellschaft mit ihrem offenen Publikumsfonds Living + Working und dem deutschen Eigenbestand der Versicherungsgesellschaften der Swiss-Life-Gruppe.

Neben Berg verliert Corpus Sireo auch Tim Brückner. Der 41-Jährige geht ab dem 1. Februar 2019 einer Tätigkeit als Finanzvorstand bei der Gewerbe-AG Demire nach. Deren Alleinvorstand Ralf Kind, der ursprünglich nur als Finanzchef geholt wurde, trat unlängst nicht nur seinen Posten als Demire-CEO an den früheren Corpus-COO Ingo Hartlief ab, sondern verließ das Unternehmen komplett. Brückner weilte von 2012 bis Januar 2019 bei Corpus, u.a. als Geschäftsführer der Luxemburger Tochter.

Harald Thomeczek

Swiss Life AM gibt sich Deutschlandchef - Bernhard Berg geht

Im Oktober 2018, auf der Immobilienmesse Expo Real, noch ein Dreigestirn (v.l.): Beos-Vorstandssprecher Martin Czaja, Corpus-CEO Bernhard Berg und Stefan Mächler, Group CIO von Swiss Life.

Im Oktober 2018, auf der Immobilienmesse Expo Real, noch ein Dreigestirn (v.l.): Beos-Vorstandssprecher Martin Czaja, Corpus-CEO Bernhard Berg und Stefan Mächler, Group CIO von Swiss Life.

Quelle: Immobilien Zeitung

Köpfe17.01.2019
CEO Bernhard Berg (59) kehrt Corpus Sireo Real Estate den Rücken. Den Hut bei Swiss Life Asset Managers, der Mutter von Corpus, hat hierzulande jetzt Tina Störmer auf. Sie besetzt die neu ... 

CEO Bernhard Berg (59) kehrt Corpus Sireo Real Estate den Rücken. Den Hut bei Swiss Life Asset Managers, der Mutter von Corpus, hat hierzulande jetzt Tina Störmer auf. Sie besetzt die neu geschaffene Stelle der Deutschlandchefin. Bergs Job macht jetzt bis auf Weiteres sein Vorgänger.

Der bisherige Sprecher der Geschäftsführung hatte den Staffelstab im Juni 2016 vom langjährigen CEO Ralph Günther (59) übernommen. Günther, der damals auf den Aufsichtsratsvorsitz gewechselt war, kehrt jetzt zurück auf den Chefposten - allerdings nur vorübergehend. Chefaufseher ist nun Rudolf Keller (48), Head of Corporate Finance and M&A der Swiss-Life-Gruppe.

Position der Deutschlandchefin neu geschaffen

Corpus Sireo gehört zu Swiss Life Asset Managers (Swiss Life AM). Auch hier gibt es eine Personalie zu vermelden, die eventuell nicht ohne Belang für Bergs Abschied gewesen sein könnte: Swiss Life AM hat den Posten des CEO und Country Head in Deutschland neu geschaffen. Besetzt wurde diese Stelle zum 1. Januar 2019 mit Tina Störmer. Die 33-Jährige ist außerdem ab sofort auch Mitglied der Geschäftsleitung von Swiss Life AM. Störmer kam 2015 zu Swiss Life AM und leitete erst den Bereich Business Management Real Estate. Letztes Jahr wurde sie zum Head Strategic & Special Tasks ernannt. Störmer, die selbst Deutsche ist, hat bisher in der Schweiz für Swiss Life AM gearbeitet; künftig wird sie vor allem auf deutschem Boden tätig sein.

Länderchefs inthronisiert

Einen Deutschland-CEO von Swiss Life AM habe es deshalb bisher nicht gegeben, "weil die einzelnen deutschen Gesellschaften individuell über die bestehenden Führungsstrukturen und über den Aufsichtsrat geführt werden", erklärt eine Sprecherin von Corpus Sireo. Diese Vakanz sei nun mit der Ernennung von Störmer gefüllt worden. Die Begründung lautet wie folgt: "Um uns auf die künftigen Wachstumsziele auszurichten, setzen wir somit auf lokale Länderorganisationen, und diese werden von einem lokalen CEO von Swiss Life AM verantwortet, im Falle Deutschlands ist dies nun Tina Störmer. Die CEOs der einzelnen deutschen Gesellschaften werden eng mit ihr zusammenarbeiten."

Störmer ist nicht nur für die Assetklasse Immobilien, sondern alle Assetklassen, in denen Swiss Life AM in Deutschland Geschäfte macht, zuständig. Das Immobiliengeschäft im Speziellen setzt sich zusammen aus Corpus, dem Berliner Investmentmanager Beos, der Swiss Life Kapitalverwaltungsgesellschaft mit ihrem offenen Immobilienpublikumsfonds Living + Working und dem deutschen Immobilieneigenbestand der Versicherungsgesellschaften der Swiss-Life-Gruppe.

Geschäftsführer der Luxemburger Corpus-Tochter geht auch

Neben Berg verliert Corpus Sireo auch Tim Brückner. Der 41-Jährige geht ab dem 1. Februar 2019 einer Tätigkeit als Finanzvorstand bei der Gewerbe-AG Demire nach. Deren Alleinvorstand Ralf Kind, der ursprünglich nur als Finanzchef geholt wurde, trat unlängst nicht nur seinen Posten als Demire-CEO an den früheren Corpus-COO Ingo Hartlief ab, sondern verließ das Unternehmen komplett. Brückner weilte von Mai 2012 bis Januar 2019 bei Corpus, u.a. als Geschäftsführer der Tochtergesellschaft in Luxemburg.

Harald Thomeczek

Christian Schütz wechselt von Corpus Sireo zu Aurelis

Dr. Christian Schütz.

Dr. Christian Schütz.

Bild: Aurelis

Köpfe01.06.2015
Dr. Christian Schütz, seit 2011 Geschäftsführer von Corpus Sireo Investment Management, wird aus dem Luxemburger Unternehmen im Juni dieses Jahres ausscheiden. Schütz wechselt in die ... 

Dr. Christian Schütz, seit 2011 Geschäftsführer von Corpus Sireo Investment Management, wird aus dem Luxemburger Unternehmen im Juni dieses Jahres ausscheiden. Schütz wechselt in die Geschäftsführung von Aurelis Real Estate. Dort tritt er zum 15. Juni 2015 seine neue Position als Chief Financial Officer an und verantwortet dann die Bereiche Finanzen & Controlling, Treasury und IT.

Bei Corpus Sireo Investment Management wurde Hans Stuckart (43) zum Geschäftsführer berufen. Er wird künftig das Portfolio- und Asset-Management verantworten. Stuckart ist seit 2011 leitender Fondsmanager bei Corpus Sireo. Neu in die Geschäftsleitung von Corpus Sireo Investment Management rückt zudem Tim Brückner (37) auf, zuletzt Client Group Leader Financial Institutions bei Corpus Sireo Asset Management Commercial.

Corpus Sireo will das Geschäft mit institutionellen Investoren weiter ausbauen und erweitert dafür gemeinsam mit der Konzernmutter Swiss Life das Fondsgeschäft. Vor kurzem legte das Unternehmen mit dem RetailCenter Fonds einen neuen Handelsimmobilienfonds auf, der voraussichtlich bis Ende 2016 rund 400 Mio. Euro in deutsche Fachmarktzentren investieren wird.

Sonja Smalian