Andreas Hardt ist schon wieder in neuen Händen

Köpfe16.10.2019
Oxford Properties, Blackstone, Valad, Goldman Sachs - und jetzt Civitas: Andreas Hardt hat einen neuen Job. Bei der in Luxemburg domizilierten Civitas Property Group, deren Steckenpferd Immobilien ... 

Oxford Properties, Blackstone, Valad, Goldman Sachs - und jetzt Civitas: Andreas Hardt hat einen neuen Job. Bei der in Luxemburg domizilierten Civitas Property Group, deren Steckenpferd Immobilien in ganz besonderen Situationen sind, hat Hardt als Chief Executive Officer (CEO) angefangen. Civitas gehört zur Tennor Holding von Investor Lars Windhorst. Hardt zur Seite steht bei Civitas Carsten Grauel als Chief Operating Officer. In Deutschland ist Civitas im Frühjahr 2019 als Investor und künftiger Sanierer des Hannoveraner Ihme-Zentrums und damit Nachfolger von Intown in Erscheinung getreten. Hardts letzter Jobwechsel ist gerade mal anderthalb Jahre her.

Harald Thomeczek

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

Colliers macht David Poremba zum Nachfolger von Robert Menke

David Poremba.

David Poremba.

Urheber: Jacky Chapman

Köpfe07.11.2019
Anfang 2020 tritt der neue Head of Capital Markets in Frankfurt und Geschäftsführer David Poremba seinen Dienst bei Colliers International an. Der 44-Jährige wird dann die Stelle von Robert ... 

Anfang 2020 tritt der neue Head of Capital Markets in Frankfurt und Geschäftsführer David Poremba seinen Dienst bei Colliers International an. Der 44-Jährige wird dann die Stelle von Robert Menke übernehmen, "von dem sich Colliers International getrennt hat", wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Anke Pipke

Julia Kneist sagt CBRE ade und schätzt nun für Linus Capital

Julia Kneist.

Julia Kneist.

Quelle: Linus Capital

Köpfe06.11.2019
Zwölf Jahre, seit ihrem Abschluss an der Berufsakademie Sachsen, stand Julia Kneist in Diensten von CBRE. Jetzt ist die 37-Jährige zur Immobilieninvestmentplattform Linus Capital gewechselt. ... 

Zwölf Jahre, seit ihrem Abschluss an der Berufsakademie Sachsen, stand Julia Kneist in Diensten von CBRE. Jetzt ist die 37-Jährige zur Immobilieninvestmentplattform Linus Capital gewechselt. Dort ist sie als Head of Valuation u.a. für die Analyse und das Risikomanagement der Linus-Investments zuständig. Linus tritt bei den vermittelten Mezzanine- und Whole-Loan-Investments laut eigenen Angaben immer selbst als Ankerinvestor auf. Die Plattform wird als Kapitalverwaltungsgesellschaft von der BaFin beaufsichtigt. Den Anlegerkreis skizziert Linus mit Family-Offices, institutionellen Investoren und reichen Privatleuten. Bei CBRE war Kneist schon immer in der Bewertung unterwegs, die letzten rund acht Jahre schätzte sie den Wert von Hotels und Hotelportfolios u.a. in Deutschland.

Harald Thomeczek