Armin Hofmann wird Großaktionär bei The Grounds

Köpfe 20.11.2020
Bei der kleinen Berliner Wohn-AG The Grounds Real Estate Development ist mit Armin Hofmann ein neuer Großaktionär und Aufsichtsrat an Bord gegangen. ... 

Bei der kleinen Berliner Wohn-AG The Grounds Real Estate Development ist mit Armin Hofmann ein neuer Großaktionär und Aufsichtsrat an Bord gegangen.

Der bisher größte Aktionär, die Deutsche-Balaton-Gruppe, hat einen 17%igen Anteil an The Grounds an Armin Hofmann verkauft. Hofmann wird damit zum größten Anteilseigner des Projektentwicklers. Die Deutsche-Balaton-Gruppe kommt dagegen nur noch auf 16%.

Hofmann wird in einer Mitteilung von The Grounds als "in Frankfurt, Berlin und Paris tätiger Jurist und Unternehmer" bezeichnet. Er habe mit seiner Firmengruppe jahrzehntelange Erfahrung im Immobilieninvestment und anderen Branchen gesammelt.

Winfried Schwatlo scheidet aus dem Aufsichtsrat aus

Der nun größte Aktionär von The Grounds wird ab dem neuen Jahr auch im dreiköpfigen Aufsichtsrat der Gesellschaft sitzen. Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende, Dr. Winfried Schwatlo, ist zum 31. Dezember 2020 raus.

Mit dem Einstieg von Hofmann geht für The Grounds ein ereignisreiches Jahr zu Ende. Die Deutsche-Balaton-Gruppe hatte ihren Anteil an The Grounds erst im Februar 2020 ausgebaut und war damit größter Eigentümer geworden. Vorheriger Mehrheitseigentümer war Red Rock Wealth Management.

Zudem wurde 2020 der komplette Vorstand von The Grounds ausgetauscht, und die Berliner Mini-AG übernahm per Sachkapitalerhöhung den Entwickler und Bestandskäufer Capstone Opportunities. Dieser wurde 2019 von den beiden Gründern und einem der aktuellen Vorstände von The Grounds ins Leben gerufen.

Harald Thomeczek

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

Dirk Otto bleibt Präsident von RealFM

Köpfe 23.11.2020
Dirk Otto von RGM Facility Management, München, bleibt Präsident von RealFM. Otto wurde vergangenen Freitag von der Mitgliederversammlung des Berufsverbands für Facility und Real Estate Manager ... 

Dirk Otto von RGM Facility Management, München, bleibt Präsident von RealFM. Otto wurde vergangenen Freitag von der Mitgliederversammlung des Berufsverbands für Facility und Real Estate Manager im Amt bestätigt.

Im Präsidium gab es aber auch Veränderungen, u.a. auf der Position des 1. Vizepräsidenten. Heinrich Quaderer von E.on Country Hub Germany, München, der dieses Amt seit der Vereinsgründung im Jahr 2006 innehatte, trat nicht mehr zur Wahl an. In Quaderers Fußstapfen als 1. Vizepräsident tritt Jörg Petri von Bayer, Berlin. Petri wirkte in dem Verband bisher als 2. Vizepräsident.

Petris Nachfolger als 2. Vizepräsident wiederum ist das bisherige Präsidiumsmitglied Danilo Schön vom Flughafenbetreiber Flughafen Berlin Brandenburg. Robert Paul von Linde Material Handling, Aschaffenburg, wurde als gewöhnliches Präsidiumsmitglied bestätigt. Neu ins Amt gewählt wurde Jürgen Janda vom Europäischen Patentamt in München.

Harald Thomeczek