Avison Young: Michael Horn baut Occupier Solutions auf

Köpfe 23.01.2017
Das kanadische Maklerhaus Avison Young vermeldet drei Neuzugänge in seinem Frankfurter Büro. Michael Horn (54) baut seit dem 1. Januar 2017 als Head of Occupier Solutions von Frankfurt aus den ... 

Das kanadische Maklerhaus Avison Young vermeldet drei Neuzugänge in seinem Frankfurter Büro. Michael Horn (54) baut seit dem 1. Januar 2017 als Head of Occupier Solutions von Frankfurt aus den gleichnamigen Bereich für ganz Deutschland auf. Von 2008 bis Februar 2015 arbeitete Horn bei AOS Studley Deutschland, zuletzt als Geschäftsführer. Nach der Übernahme von AOS durch Colliers International war er dort bis zu seinem Wechsel zu Avison Young Senior Director im Bereich Corporate Solutions. Avison Young hat in Deutschland außer in Frankfurt auch in Berlin, Hamburg, Düsseldorf und München Büros.

Bereits seit dem 1. November 2016 sind Philipp Schultheis (41) und Christian Tieber (50) als Director Investment bzw. Associate Director Retail Investment bei Avison Young in Frankfurt. Schultheis war vorher fünf Jahre Director Investment bei CBRE in Frankfurt, Tieber zweieinhalb Jahre im Retail-Investmentteam von Savills.

Harald Thomeczek

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

Aysel Torocuoglu steigt zur Geschäftsführerin von TSIM auf

Köpfe 17.01.2020
Tishman Speyer Investment Management (TSIM) hat eine Nachfolge für Frank Schäfer gefunden, der zu Peakside Capital gewechselt ist. Aysel Torocuoglu bildet nun neben Nils Skornicka die ... 

Tishman Speyer Investment Management (TSIM) hat eine Nachfolge für Frank Schäfer gefunden, der zu Peakside Capital gewechselt ist. Aysel Torocuoglu bildet nun neben Nils Skornicka die Geschäftsführung. Zu ihrem Verantwortungsbereich gehören die Themen Risikomanagement und Operations. Die 45-Jährige ist im Oktober 2018 zu Tishman Speyer in Deutschland gestoßen, damals bereits als Director Riskmanagement and Operations. Zu ihren früheren beruflichen Stationen zählen Savills Investment Management und Schroder Property Kapitalgesellschaft.

TSIM will sein institutionelles Geschäft ausbauen. "Seit der Gründung der TSIM als Kapitalverwaltungsgesellschaft 2018 haben wir für institutionelle Mandate rund 640 Mio. Euro in zentrale Lagen investiert", erläutert Geschäftsführer Skornicka. "Wir planen die weitere Expansion in Deutschland und den wichtigsten europäischen Märkten."

Anke Pipke