Christian Schuhmann sagt Deutscher Bank nach 27 Jahren adieu

Köpfe17.01.2019
Der Immobilienbewertungschef der Deutschen Bank, Christian Schuhmann (47), hat das Geldhaus nach sage und schreibe 27 Jahren Betriebszugehörigkeit zum Ende des vergangenen Jahres verlassen. Die ... 

Der Immobilienbewertungschef der Deutschen Bank, Christian Schuhmann (47), hat das Geldhaus nach sage und schreibe 27 Jahren Betriebszugehörigkeit zum Ende des vergangenen Jahres verlassen. Die Trennung sei "auf eigenen Wunsch" erfolgt, so Schuhmann. Seit seiner Ausbildung, die 1991 begann, war er dem Deutsche-Bank-Konzern treu geblieben - die meiste Zeit in leitender Funktion im Kreditbereich. Schuhmann bildete sich an der Bankakademie Frankfurt zum Bankbetriebs- und Bankfachwirt weiter und errang an der Technischen Akademie Südwest Kaiserslautern den Abschluss als Diplom-Wirtschaftsingenieur. Zuletzt war er Head of Collateral & Real Estate Valuation und damit verantwortlich hauptsächlich für die Bewertung von Immobilien. Darüber hinaus verfügt er über eine Zertifizierung nach HypZert(F) und eine Mitgliedschaft bei der Royal Institution of Chartered Surveyors.

Wohin es ihn nun verschlägt, wollte Schuhmann nicht preisgeben. Er gab lediglich eine gewisse Begeisterung für Fintechs zu erkennen.

Nicolas Katzung

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

Instone-Vorstand schrumpft - Torsten Kracht bleibt

Köpfe06.12.2019
Der börsennotierte Wohnungsentwickler Instone verkleinert seinen Vorstand um CSO Torsten Kracht. Übrig bleiben auf der höchsten Führungsebene CEO Kruno Crepulja, CFO Foruhar Madjlessi und COO ... 

Der börsennotierte Wohnungsentwickler Instone verkleinert seinen Vorstand um CSO Torsten Kracht. Übrig bleiben auf der höchsten Führungsebene CEO Kruno Crepulja, CFO Foruhar Madjlessi und COO Andreas Gräf. Kracht verlässt das Unternehmen jedoch nicht.

Der Geschäftsführung der operativen Tochtergesellschaft Instone Real Estate Development bleibt Kracht nämlich erhalten. Seine Rolle dort: COO Ost. Kracht führte einst beim Leipziger Wohnungsentwickler GRK, der 2017 mit Hochtief formart zu Instone verheiratet wurde, die Geschäfte.

Ralf Werner und Stefan Dahlmanns rücken in die Geschäftsführung der operativen Tochter auf

Die Geschäftsführung von Instone Real Estate Development wird zudem um Ralf Werner, Niederlassungsleiter in Frankfurt, als Geschäftsführer für die Region Rhein-Main und Stefan Dahlmanns, Niederlassungsleiter in Köln, als Geschäftsführer für Nordrhein-Westfalen erweitert. In Bayern und Baden-Württemberg führt künftig Bianca Reinhardt Weith, bisher Niederlassungsleiterin in Stuttgart, das Zepter. Sie übernimmt den Stab von Harald Meerße, der mit 62 Jahren in Rente geht. Vorstandsmitglied Gräf steht ihr als COO für die beiden südlichen Bundesländer zur Seite. Carsten Sellschopf bleibt als COO Nord für Berlin und Hamburg zuständig.

Harald Thomeczek

JLL ordnet Corporate Solutions neu - Andreas Bussas geht

Köpfe06.12.2019
JLL baut seinen Geschäftsbereich Corporate Solutions weltweit um. Im Zuge dieser Neuorganisation verlässt Andreas Bussas, Head of Corporate Solutions Germany, das Unternehmen. Für das ... 

JLL baut seinen Geschäftsbereich Corporate Solutions weltweit um. Im Zuge dieser Neuorganisation verlässt Andreas Bussas, Head of Corporate Solutions Germany, das Unternehmen. Für das Account-Management in der Dach-Region zeichnet ab Januar 2020 Ralph Zwilling verantwortlich.

Harald Thomeczek