Deutsche Investment macht Dirk Meißner zum Geschäftsführer

Köpfe 07.04.2021
Michael Krzyzanek hat Deutsche Investment verlassen. Der Geschäftsführer führt für diesen Schritt familiäre Gründe an. Seinen Job hat zum Monatsbeginn Dirk Meißner übernommen. ... 

Michael Krzyzanek hat Deutsche Investment verlassen. Der Geschäftsführer führt für diesen Schritt familiäre Gründe an. Seinen Job hat zum Monatsbeginn Dirk Meißner übernommen.

Nur gut zwei Jahre hat Krzyzanek die Rolle des Geschäftsführers bei der Deutsche Investment KVG ausgefüllt. Nun hat er zum 1. April seine Aufgaben an Meißner (50) übergeben. Dabei geht es vor allem um das Investmentmanagement, also konkret um das Fonds-, Asset- und Beteiligungsmanagement sowie um Treasury und Finanzierung. Meißners Geschäftsführer-Kollege Michael Sehm widmet sich indes dem Risikomanagement.

Meißner war von 2011 bis ins vergangene Jahr bei der ZBI-Gruppe beschäftigt. Als Vorstand von ZBI Zentral Boden Immobilien kümmerte er sich vor allem um das Immobilienmanagement. Danach wechselte er auf den Posten des Vorstandschefs von ZBI Fondsmanagement, also der Kapitalverwaltungsgesellschaft der Gruppe. Auch die Führungsetagen von Grainger Deutschland und Dr. Lübke gehörten einst zu seinen Wirkungsstätten.

Anke Pipke

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

Henning Hausmann verlässt die Berliner Bauwert

Henning Haumann war Beuert seit 1984 treu.

Henning Haumann war Beuert seit 1984 treu.

Bauwert

Köpfe 20.04.2021

Peter Schneider von Retail Real Estate Experts ist gestorben

Köpfe 20.04.2021