Deutsche Investment: Michael Krzyzanek ergänzt Cheftrio

Michael Krzyzanek.

Michael Krzyzanek.

Quelle: Deutsche Investment KVG

Köpfe08.01.2019
Simon Graf (42) hat bekanntlich einen Geschäftsführerposten bei der Deutschen Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) frei gemacht. Er gehörte seit 2012 zum Unternehmen und saß seit ... 

Simon Graf (42) hat bekanntlich einen Geschäftsführerposten bei der Deutschen Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) frei gemacht. Er gehörte seit 2012 zum Unternehmen und saß seit 2014 auf einem Chefsessel, bevor er zu Jahresbeginn 2019 als CFO zur DSK/BIG-Gruppe wechselte. In der Chefetage der Deutsche Investment KVG ist nun Grafs Nachfolger Michael Krzyzanek (38) zu finden. Er bearbeitet künftig in der Geschäftsführung alle Themen aus den Bereichen Fonds- und Asset-Management. Krzyzanek macht gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Geschäftsführung Florian Mundt (Vertrieb und Investmentmanagement) und Michael Sehm (Risikomanagement) das Cheftrio wieder komplett.

Krzyzanek hat sich in seiner bisherigen Laufbahn auf das Fonds- und Investmentmanagement von Immobilienspezialfonds konzentriert. Dabei hat er vor allem institutionelle Anleger betreut. Zu seinen früheren Arbeitgebern zählen DWS Alternatives (ehemals Rreef Spezial Invest), Warburg-HIH Invest Real Estate, Patrizia Deutschland, Aberdeen Standard Investments und KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft.

Anke Pipke

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

Helaba Invest: Trautmann und Lingner verlängern nicht

Köpfe19.07.2019
Zwei Geschäftsführer der Kapitalanlagegesellschaft Helaba Invest verlängern ihre im kommenden Jahr auslaufenden Verträge nicht. ... 

Zwei Geschäftsführer der Kapitalanlagegesellschaft Helaba Invest verlängern ihre im kommenden Jahr auslaufenden Verträge nicht.

Zum einen wird sich Uwe Trautmann (60), der Vorsitzende der Geschäftsführung, zum 31. August 2020 in den Ruhestand verabschieden. In Trautmanns Fußstapfen treten soll Dr. Hans-Ulrich Templin (55), der aktuell als Geschäftsführer das Asset-Management für liquide Assetklassen verantwortet.

"Mehr Zeit für meine Familie"

Auch Ulrich Lingner (61) wird die Geschäftsführung von Helaba Invest verlassen. Er scheidet zum 31. März 2020 aus, ebenfalls auf eigenen Wunsch sowie aus Gründen der persönlichen Lebensplanung, teilt die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) mit. "Ich plane, der Branche in beratender Funktion weiterhin verbunden zu bleiben, beabsichtige aber den privaten Lebensbereich stärker in den Fokus zu rücken, um mehr Zeit für meine Familie zu haben", sagt Lingner. Er kam Anfang 2012 zur Helaba-Tochter und baute die Bereiche Immobilien und Alternative Investments neu auf.

Damit bleiben der Kapitalanlagegesellschaft nur zwei der aktuell vier Geschäftsführer erhalten. Außer dem künftigen Vorsitzenden Templin ist das Dr. Christian Popp (60). Für ihn ändert sich nichts: Er ist auch in Zukunft für die Fondsadministration und das Masterfondsgeschäft zuständig.

Harald Thomeczek