Deutschlandchef von Metro-Immobilientochter geht

Köpfe02.05.2019
Christian Mielke, bislang Regional Director Germany bei Metro Properties, hat der Metro-Tochter aus eigenem Antrieb den RĂŒcken gekehrt. Mielke war siebeneinhalb Jahre fĂŒr die Immobilieneinheit ... 

Christian Mielke, bislang Regional Director Germany bei Metro Properties, hat der Metro-Tochter aus eigenem Antrieb den RĂŒcken gekehrt. Mielke war siebeneinhalb Jahre fĂŒr die Immobilieneinheit von Metro tĂ€tig, die vergangenen drei Jahre als Deutschlandchef. Sein Nachfolger heißt Oliver Borg. Dieser ist schon seit dem 10. April 2019 Deutschlandleiter von Metro Properties, zusĂ€tzlich zu seinem Posten als Bereichsleiter Project Development. Borg ist sogar schon seit mehr als dreizehn Jahren im Unternehmen: Der heute 43-JĂ€hrige trat im Oktober 2005 als Abteilungsleiter Projektentwicklung in die Dienste der Immobilientochter des Handelskonzerns.

Harald Thomeczek

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

Helaba Invest: Trautmann und Lingner verlÀngern nicht

Köpfe19.07.2019
Zwei GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Kapitalanlagegesellschaft Helaba Invest verlĂ€ngern ihre im kommenden Jahr auslaufenden VertrĂ€ge nicht. ... 

Zwei GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Kapitalanlagegesellschaft Helaba Invest verlĂ€ngern ihre im kommenden Jahr auslaufenden VertrĂ€ge nicht.

Zum einen wird sich Uwe Trautmann (60), der Vorsitzende der GeschĂ€ftsfĂŒhrung, zum 31. August 2020 in den Ruhestand verabschieden. In Trautmanns Fußstapfen treten soll Dr. Hans-Ulrich Templin (55), der aktuell als GeschĂ€ftsfĂŒhrer das Asset-Management fĂŒr liquide Assetklassen verantwortet.

"Mehr Zeit fĂŒr meine Familie"

Auch Ulrich Lingner (61) wird die GeschĂ€ftsfĂŒhrung von Helaba Invest verlassen. Er scheidet zum 31. MĂ€rz 2020 aus, ebenfalls auf eigenen Wunsch sowie aus GrĂŒnden der persönlichen Lebensplanung, teilt die Landesbank Hessen-ThĂŒringen (Helaba) mit. "Ich plane, der Branche in beratender Funktion weiterhin verbunden zu bleiben, beabsichtige aber den privaten Lebensbereich stĂ€rker in den Fokus zu rĂŒcken, um mehr Zeit fĂŒr meine Familie zu haben", sagt Lingner. Er kam Anfang 2012 zur Helaba-Tochter und baute die Bereiche Immobilien und Alternative Investments neu auf.

Damit bleiben der Kapitalanlagegesellschaft nur zwei der aktuell vier GeschĂ€ftsfĂŒhrer erhalten. Außer dem kĂŒnftigen Vorsitzenden Templin ist das Dr. Christian Popp (60). FĂŒr ihn Ă€ndert sich nichts: Er ist auch in Zukunft fĂŒr die Fondsadministration und das MasterfondsgeschĂ€ft zustĂ€ndig.

Harald Thomeczek