Drei Vorstände verlassen DU Diederichs

Köpfe04.01.2019
Der Berliner Projektmanager DU Diederichs vollzieht in der Führungsebene einen Generationswechsel. Seit Januar sind die langjährigen Mitarbeiter und Mitglieder der Geschäftsführung Heike Bals, ... 

Der Berliner Projektmanager DU Diederichs vollzieht in der Führungsebene einen Generationswechsel. Seit Januar sind die langjährigen Mitarbeiter und Mitglieder der Geschäftsführung Heike Bals, Christian Brunstein, Axel Kirchberg, Martin Pridik, Samir Salti sowie Jan Steiner in den Gesellschafterkreis eingestiegen. Während sich an ihren operativen Aufgaben nichts ändert, engagieren sie sich nunmehr zudem verstärkt in strategischen Fragen.

Derweil haben die drei Gesellschafter und Vorstände Prof. Bernd Bötzel (55), Werner Schneider (57) sowie Heiko Windhorst (60) das Unternehmen Ende 2018 verlassen und stehen nunmehr als Kooperationspartner für laufende und künftige Projekte zur Seite. Alle drei waren jeweils 25 bis 30 Jahre lang Mitglied der DU-Mannschaft. Timo Oesterle ist neu in den Vorstand berufen worden und ist für die Region Süd zuständig. Ralph Bode (Region Nord und Ost) und Thomas Hausmann (Region Mitte) wurden auf ihrem Vorstandsposten bestätigt. Die Besetzung von Aufsichtsrat und Beirat blieb unverändert. "Wir bleiben inhabergeführt und agieren weiter unabhängig", betont Aufsichtsratsvorsitzender Prof. Dr.-Ing. Claus Jürgen Diederichs.

DU Diederichs beschäftigt mehr als 250 Mitarbeiter an deutschlandweit zehn Standorten.

Anke Pipke

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

Helaba Invest: Trautmann und Lingner verlängern nicht

Köpfe19.07.2019
Zwei Geschäftsführer der Kapitalanlagegesellschaft Helaba Invest verlängern ihre im kommenden Jahr auslaufenden Verträge nicht. ... 

Zwei Geschäftsführer der Kapitalanlagegesellschaft Helaba Invest verlängern ihre im kommenden Jahr auslaufenden Verträge nicht.

Zum einen wird sich Uwe Trautmann (60), der Vorsitzende der Geschäftsführung, zum 31. August 2020 in den Ruhestand verabschieden. In Trautmanns Fußstapfen treten soll Dr. Hans-Ulrich Templin (55), der aktuell als Geschäftsführer das Asset-Management für liquide Assetklassen verantwortet.

"Mehr Zeit für meine Familie"

Auch Ulrich Lingner (61) wird die Geschäftsführung von Helaba Invest verlassen. Er scheidet zum 31. März 2020 aus, ebenfalls auf eigenen Wunsch sowie aus Gründen der persönlichen Lebensplanung, teilt die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) mit. "Ich plane, der Branche in beratender Funktion weiterhin verbunden zu bleiben, beabsichtige aber den privaten Lebensbereich stärker in den Fokus zu rücken, um mehr Zeit für meine Familie zu haben", sagt Lingner. Er kam Anfang 2012 zur Helaba-Tochter und baute die Bereiche Immobilien und Alternative Investments neu auf.

Damit bleiben der Kapitalanlagegesellschaft nur zwei der aktuell vier Geschäftsführer erhalten. Außer dem künftigen Vorsitzenden Templin ist das Dr. Christian Popp (60). Für ihn ändert sich nichts: Er ist auch in Zukunft für die Fondsadministration und das Masterfondsgeschäft zuständig.

Harald Thomeczek