Edge Technologies begrüßt drei neue Vorstände

Köpfe03.06.2019
Das Immobilientechnologieunternehmen Edge verzeichnet ein schnelles Wachstum. Dementsprechend breiter wollen sich die Niederländer im Vorstand aufstellen. Dafür wird das Gremium von zwei auf ... 

Das Immobilientechnologieunternehmen Edge verzeichnet ein schnelles Wachstum. Dementsprechend breiter wollen sich die Niederländer im Vorstand aufstellen. Dafür wird das Gremium von zwei auf vier Personen erweitert. Die Stelle des Chief Financial Officer wird zudem neu besetzt.

Edge Technologies, ein Unternehmen von OVG Real Estate, baut den Vorstand um. Dazu gehört auch, dass Alex Kompier, derzeit noch Chief Financial Officer (CFO), das Unternehmen nach zehn Dienstjahren verlassen wird und Mitte August seine Aufgaben an Marcel Eggenkamp abgibt. Eggenkamp verabschiedet sich gerade als CFO bei Redevco, wo er seit 2005 tätig war. Davor war er bei KPMG, Ballast Bedam und KPN angestellt. Außerdem sitzt Eggenkamp im Vorstand des Betriebspensionsfonds Stichting Pensioenfonds Provisium.

Zwei Eigengewächse steigen auf

Ebenfalls neu im Vorstand ist Boudewijn Ruitenberg, der seit Anfang Juni dort als Chief Operating Officer (COO) sitzt. Er kennt sich bei Edge, vormals OVG Real Estate, gut aus. Seit 2008 gehört er dazu. Damals hat er als Betriebsleiter angefangen, in den vergangenen drei Jahren war er geschäftsführender Direktor Westeuropa, auf neudeutsch: Executive Commercial Director Western Europe. Seit Monatsbeginn gehört es zu seinen Aufgaben, die gesamte Betriebsentwicklung und dazugehörige Aktivitäten im Blick zu haben.

In den Genuss einer Beförderung kam ebenso Thomas Ummels. Seit 2003 dabei - damals noch als Development Manager -, steigt er nun zum Chief Development Officer (CDO) auf. Drei Jahre lang war er wie Ruitenberg Executive Commercial Director Western Europe. Jetzt leitet er alle Immobilienentwicklungen von Edge.

Der Edge-Vorstand wird von Gründer Coen van Oostrom geführt. Zusammen mit Eggenkamp, Ruitenberg und Ummels besteht das Gremium somit ab Mitte August aus einem Quartett.

Edge hat Büros in Amsterdam, Berlin, Hamburg und New York.

Anke Pipke

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

Helaba Invest: Trautmann und Lingner verlängern nicht

Köpfe19.07.2019
Zwei Geschäftsführer der Kapitalanlagegesellschaft Helaba Invest verlängern ihre im kommenden Jahr auslaufenden Verträge nicht. ... 

Zwei Geschäftsführer der Kapitalanlagegesellschaft Helaba Invest verlängern ihre im kommenden Jahr auslaufenden Verträge nicht.

Zum einen wird sich Uwe Trautmann (60), der Vorsitzende der Geschäftsführung, zum 31. August 2020 in den Ruhestand verabschieden. In Trautmanns Fußstapfen treten soll Dr. Hans-Ulrich Templin (55), der aktuell als Geschäftsführer das Asset-Management für liquide Assetklassen verantwortet.

"Mehr Zeit für meine Familie"

Auch Ulrich Lingner (61) wird die Geschäftsführung von Helaba Invest verlassen. Er scheidet zum 31. März 2020 aus, ebenfalls auf eigenen Wunsch sowie aus Gründen der persönlichen Lebensplanung, teilt die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) mit. "Ich plane, der Branche in beratender Funktion weiterhin verbunden zu bleiben, beabsichtige aber den privaten Lebensbereich stärker in den Fokus zu rücken, um mehr Zeit für meine Familie zu haben", sagt Lingner. Er kam Anfang 2012 zur Helaba-Tochter und baute die Bereiche Immobilien und Alternative Investments neu auf.

Damit bleiben der Kapitalanlagegesellschaft nur zwei der aktuell vier Geschäftsführer erhalten. Außer dem künftigen Vorsitzenden Templin ist das Dr. Christian Popp (60). Für ihn ändert sich nichts: Er ist auch in Zukunft für die Fondsadministration und das Masterfondsgeschäft zuständig.

Harald Thomeczek