Hahn-Gruppe setzt Michael Nave vor die Tür

Köpfe06.01.2011
Die Hahn-Gruppe hat ihrem Vorstandsvorsitzenden, Michael Nave, fristlos gekündigt. Den Chefposten übernimmt wieder Michael Hahn. Der Rausschmiss wird damit begründet, dass Nave nicht bereit ... 

Die Hahn-Gruppe hat ihrem Vorstandsvorsitzenden, Michael Nave, fristlos gekündigt. Den Chefposten übernimmt wieder Michael Hahn. Der Rausschmiss wird damit begründet, dass Nave nicht bereit gewesen sei, "seine Zahlungsverpflichtung auch nur teilweise zu erfüllen". Es geht um die Vereinbarung, nach der die von Nave gegründete Unimo Real Estate Holding, Zug, mindestens 2,3 Mio. Aktien der Hahn AG zum Preis von 5,50 Euro pro Stück und damit etwas mehr als 15% der Anteile erwerben solle. Hahn und Unimo haben sich nun darauf verständigt, dass die Schweizer bis zum 15. Juli 2011 1 Mio. Aktien für 5,50 Euro das Stück kaufen und beide Seiten einen "schriftlichen Kooperationsvertrag" abschließen. Der Kurs von 5,50 Euro war im Januar 2010 festgelegt worden. Seither dümpelte der Aktienkurs deutlich darunter. Nave war erst zum 1. Februar 2010 Chef bei Hahn geworden. Unter Nave wollte Hahn nicht mehr nur großflächigen Einzelhandel entwickeln, sondern auch innerstädtische Einkaufszentren. An diesem Ziel halte man fest, heißt es bei Hahn.

IZ

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

Michael Hahn verabschiedet sich in den Aufsichtsrat

Hahn-Führung (v.l.): Thomas Kuhlmann, Michael Hahn, Jörn Burghardt.

Hahn-Führung (v.l.): Thomas Kuhlmann, Michael Hahn, Jörn Burghardt.

Quelle: Hahn-Gruppe

Köpfe05.04.2019
Das hatte er eigentlich schon viel früher vorgehabt: Michael Hahn gibt den Vorstandsvorsitz des Fondsinitiators Hahn ab und nimmt im Aufsichtsrat Platz. ... 

Das hatte er eigentlich schon viel früher vorgehabt: Michael Hahn gibt den Vorstandsvorsitz des Fondsinitiators Hahn ab und nimmt im Aufsichtsrat Platz.

Michael Hahn (71) hört als Vorstandsvorsitzender bei der Hahn-Gruppe auf. Sein Nachfolger wird Thomas Kuhlmann (49), der dem Vorstand seit 2009 angehört. Kuhlmann wird die auf Investitionen in großflächige Einzelhandelsimmobilien spezialisierte Firma mit seinem Anfang 2019 gekommenen Vorstandskollegen Jörn Burghardt (49) führen. Firmengründer Hahn wechselt mit Wirkung vom 23. Mai, dem Tag der Hauptversammlung, in den Aufsichtsrat, wo er Helmut Zahn ersetzt.

Hahn hatte sich schon viel früher aus dem operativen Geschäft der von ihm 1982 gegründeten Firma zurückziehen wollen. Doch die jeweils als Nachfolger vorgesehenen Bernard Schoofs (ging 2009) und Michael Nave (2010 nach nur zehn Monaten weg) verließen das Unternehmen im Unfrieden. Michael Hahn sah sich deshalb genötigt, die Zügel Anfang 2011 wieder selbst in die Hand zu nehmen.

Der Gründer verabschiedet sich mit einem im Geschäftsjahr 2018 um 11,1% auf 5 Mio. Euro gestiegenen Konzerngewinn. Das sei das beste Ergebnis der vergangenen zehn Jahre, teilt das Unternehmen mit.

Christoph von Schwanenflug