IKP geht nach Berlin und verpflichtet Andreas Kogge

Köpfe 18.05.2020
Vor exakt zwei Wochen fiel der offizielle Startschuss für die neue Berliner Niederlassung der IKP Immobiliengruppe. Geschäftsführer am neuen Standort ist Andreas Kogge. ... 

Vor exakt zwei Wochen fiel der offizielle Startschuss für die neue Berliner Niederlassung der IKP Immobiliengruppe. Geschäftsführer am neuen Standort ist Andreas Kogge.

Kogge fing 1994 in der Immobilienbranche bei Kemper's an. Bei dem Retail-Maklerhaus baute er später als Geschäftsführer das Berliner Büro mit auf. Nach der Übernahme durch JLL im Jahr 2008 wurde er National Director und leitete das Vermietungsgeschäft in Berlin, außerdem war er bundesweit für diverse Mandate, z.B. die Expansion von Hollister, zuständig. Anno 2017 wechselte er zum Berliner Immobilienentwickler und Investor HGHI. Hier kümmerte er sich um die Bereiche Vermietung und Investmentakquisition. Ab 2018 führte er die Geschäfte der HGHI Holding.

"Um dem Berliner Markt sowie der hohen Nachfrage an diesem Standort gerecht werden zu können, haben wir uns dazu entschieden, dort einen weiteren Standort zu etablieren", sagt Lars Kuchenbuch, geschäftsführender Gesellschafter der IKP Immobiliengruppe mit Sitz in Düsseldorf. IKP vermittelt bundesweit Immobilien in den Assetklassen Einzelhandel, Büro und Hotels. Auch in Hamburg hat das Unternehmen ein Standbein.

Harald Thomeczek

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe