JLL ordnet Corporate Solutions neu - Andreas Bussas geht

Köpfe 06.12.2019
JLL baut seinen Geschäftsbereich Corporate Solutions weltweit um. Im Zuge dieser Neuorganisation verlässt Andreas Bussas, Head of Corporate Solutions Germany, das Unternehmen. Für das ... 

JLL baut seinen Geschäftsbereich Corporate Solutions weltweit um. Im Zuge dieser Neuorganisation verlässt Andreas Bussas, Head of Corporate Solutions Germany, das Unternehmen. Für das Account-Management in der Dach-Region zeichnet ab Januar 2020 Ralph Zwilling verantwortlich.

Im Zuge der Umstrukturierung des Bereichs Corporate Solutions, in dem Dienstleistungen für große und mittelständische Kunden gebündelt werden, werden die beiden Geschäftsfelder Integrated Facility Management (IFM) und Integrated Portfolio Services (IPS) in den einzelnen Ländern und auf Emea-Ebene zum Account Management zusammengefasst.

Zwilling schlüpft im umstrukturierten Corporate-Solutions-Bereich in die Rolle des Group Account Director für die Dach-Region. Er arbeitet seit Juli 2018 als Sales and Solutions Director IFM Emea für JLL. Vorher lebte er seine Tatkraft u.a. drei Jahre bei ISS Automotive Services aus, zuletzt als Solution Sales Director und als Account Director für den Kunden Audi.

Bussas geht Ende 2019. Er hatte diese Rolle erst Anfang 2018 von Ralf Heuser übernommen. Als Head of Corporate Solutions Germany war er für Integrated Portfolio Services in Deutschland zuständig. Insgesamt war er knapp sieben Jahre für JLL tätig.

JLL verschiebt seinen Fokus zurzeit vom klassischen Maklergeschäft weg und zum vertragsgebundenen Corporate-Dienstleistungsgeschäft hin.

Harald Thomeczek

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

Aysel Torocuoglu steigt zur Geschäftsführerin von TSIM auf

Köpfe 17.01.2020
Tishman Speyer Investment Management (TSIM) hat eine Nachfolge für Frank Schäfer gefunden, der zu Peakside Capital gewechselt ist. Aysel Torocuoglu bildet nun neben Nils Skornicka die ... 

Tishman Speyer Investment Management (TSIM) hat eine Nachfolge für Frank Schäfer gefunden, der zu Peakside Capital gewechselt ist. Aysel Torocuoglu bildet nun neben Nils Skornicka die Geschäftsführung. Zu ihrem Verantwortungsbereich gehören die Themen Risikomanagement und Operations. Die 45-Jährige ist im Oktober 2018 zu Tishman Speyer in Deutschland gestoßen, damals bereits als Director Riskmanagement and Operations. Zu ihren früheren beruflichen Stationen zählen Savills Investment Management und Schroder Property Kapitalgesellschaft.

TSIM will sein institutionelles Geschäft ausbauen. "Seit der Gründung der TSIM als Kapitalverwaltungsgesellschaft 2018 haben wir für institutionelle Mandate rund 640 Mio. Euro in zentrale Lagen investiert", erläutert Geschäftsführer Skornicka. "Wir planen die weitere Expansion in Deutschland und den wichtigsten europäischen Märkten."

Anke Pipke