Jost de Jager wird Geschäftsführer von LEG Entwicklung

Köpfe 26.01.2021
LEG Entwicklung, ein Unternehmen der DSK-BIG-Gruppe, hat frühzeitig die Neubesetzung in der Geschäftsführung geregelt. Ab dem 1. Januar 2022 wird Jost de Jager (55) Nachfolger von Burkhard ... 

LEG Entwicklung, ein Unternehmen der DSK-BIG-Gruppe, hat frühzeitig die Neubesetzung in der Geschäftsführung geregelt. Ab dem 1. Januar 2022 wird Jost de Jager (55) Nachfolger von Burkhard Schmütz.

Schmütz gehörte dem Unternehmen seit seiner Gründung 1996 als Prokurist und zuletzt als Geschäftsführer an. Im kommenden Jahr scheidet er altersbedingt aus. de Jager war unter anderem für die CDU Wirtschafts- und Verkehrsminister in Schleswig-Holstein. Seit 2015 ist er für die DSK-BIG-Gruppe tätig und verantwortete zuletzt die Integration des Analyse- und Prognose-Instituts Gewos in die Unternehmensgruppe. Marc Weinstock bleibt geschäftsführender LEG-Gesellschafter.

Bis zu seinem Antritt bei LEG wird de Jager bis Ende des Jahres Geschäftsführer von Gewos bleiben. Ab 2022 wird die heutige Mitgeschäftsführerin Carolin Wandzik das Analyseinstitut alleine leiten.

Jutta Ochs

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

PGIM Real Estate macht Dominik Brambring zum Deutschlandchef

Dominik Brambring.

Dominik Brambring.

Quelle: PGIM Real Estate

Köpfe 24.02.2021
Der Immobilieninvestmentmanager PGIM Real Estate baut zum 1. März seine europäische Führungsebene um. Sebastiano Ferrante steigt auf und gibt etwa seinen Posten als Leiter des ... 

Der Immobilieninvestmentmanager PGIM Real Estate baut zum 1. März seine europäische Führungsebene um. Sebastiano Ferrante steigt auf und gibt etwa seinen Posten als Leiter des Deutschlandgeschäfts an Dominik Brambring ab.

Bei PGIM werden Anfang März die Stühle gerückt. Um sich auf ein weiteres Wachstum einzustellen, wolle sich der Investmentmanager auch personell etwas umsortieren, teilt er mit. Sebastiano Ferrante, der bislang das Geschäft in Deutschland und Italien leitete, weitet nun als stellvertretender Leiter seinen Blick auf Europa. Diese Position ist neu geschaffen worden. Ferrante kümmert sich dabei vor allem um das Management des europäischen Portfolios, das sich aus den Private-Debt- und paneuropäischen Equity-Strategien von PGIM RE ergibt. Er arbeitet zudem eng mit dem Europa- und Lateinamerika-Leiter Raimondo Amabile zusammen, an den er berichtet.

Ferrante macht mit seinem Wechsel den Posten des Deutschlandchefs frei. Dort nimmt sodann Dominik Brambring Platz. Er war bislang Leiter des Segments Transaktionen für Deutschland. Seinem LinkedIn-Profil zufolge gehört er seit etwa acht Jahren zum PGIM-Team, nach seinen Stationen bei Blackstone Group, Europa Capital und JLL.

Anke Pipke