Kingstone IM holt Sarah Verheyen in die Geschäftsführung

Sarah Verheyen.

Sarah Verheyen.

Quelle: Kingstone Real Estate

Köpfe 07.05.2021
Sarah Verheyen steigt bei Kingstone Investment Management (IM) in die Geschäftsführung auf. ... 

Sarah Verheyen steigt bei Kingstone Investment Management (IM) in die Geschäftsführung auf.

Mit der 35-jährigen Sarah Verheyen haben die geschäftsführenden Gesellschafter Bärbel Schomberg und Dr. Tim Schomberg Verstärkung in der Geschäftsführung von Kingstone Investment Management bekommen. Wie das Unternehmen mitteilt, verantwortet Verheyen nun das Ressort Asset- und Portfoliomanagement. Außerdem übernimmt sie die Themenbereiche ESG und Digitalisierung.

Verheyen ist seit 2019 für das Unternehmen tätig, zuvor arbeitete sie bei der früheren IVG sowie für Strabag, JLL und Acrest. Dabei lagen ihre Schwerpunkte im Asset- und Investmentmanagement sowie in Transactions.

Janina Stadel

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

HDB macht Tim-Oliver Müller zum Hauptgeschäftsführer

Köpfe 11.06.2021
Nachdem Dieter Babiel im Februar von seinen Aufgaben als Hautgeschäftsführer entbunden wurde, hat der Hauptverband Deutsche Bauindustrie (HDB) mit Tim-Oliver Müller jetzt einen Nachfolger ... 

Nachdem Dieter Babiel im Februar von seinen Aufgaben als Hautgeschäftsführer entbunden wurde, hat der Hauptverband Deutsche Bauindustrie (HDB) mit Tim-Oliver Müller jetzt einen Nachfolger gefunden.

Tim-Oliver Müller wird Hauptgeschäftsführer beim HDB. Er tritt die Stelle am 1. Juli an.

Müller (35) ist bereits seit 2011 in unterschiedlichen Positionen im Verband tätig. Zuletzt leitete er die Geschäftsbereiche Wirtschaft, Recht und Digitales. Als Leiter Business Development bei Vinci sammelte er zudem seit Anfang 2020 Erfahrungen in der Praxis eines Mitgliedsunternehmens.

Fokus auf aktuelle Themen der Branche

Müller will sich unter anderem mit den Themen Klimaschutz und Digitalisierung auseinandersetzen. Außerdem wird er einen Fokus auf die Gewinnung von Nachwuchskräften legen.

Bis Februar 2021 war die Stelle noch mit Dieter Babiel besetzt. Er war seit 2017 Hauptgeschäftsführer bis die Verbandsspitze beschloss, ihn von seinen Tätigkeiten zu entbinden. Seit dem hatte René Hagemann-Miksitz die Aufgabe stellvertretend übernommen. Babiel ist inzwischen als Direktor für strategische Unternehmensentwicklung und Human Resources bei Erbud tätig.

Janina Stadel

Sebastian Sommer verlässt Outlet-Firma Neinver

Sebastian Sommer (l.) bei der Präsentation eines Outlet-Projekts in Duisburg mit Edda Metz und Kurt Krieger von Kriegerbau.

Sebastian Sommer (l.) bei der Präsentation eines Outlet-Projekts in Duisburg mit Edda Metz und Kurt Krieger von Kriegerbau.

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

Köpfe 10.06.2021
Sebastian Sommer, Deutschlandchef des Outlet-Betreibers Neinver, verlässt das Unternehmen Ende August dieses Jahres. Gerüchte, dass damit der Rückzug von Neinver aus Deutschland ... 

Sebastian Sommer, Deutschlandchef des Outlet-Betreibers Neinver, verlässt das Unternehmen Ende August dieses Jahres. Gerüchte, dass damit der Rückzug von Neinver aus Deutschland eingeleitet wird, dementiert das spanische Unternehmen.

Nach rund elf Jahren ist für Sebastian Sommer bei Neinver bald Schluss. Der Geschäftsführer Deutschland und Director für Marketing und Retail in Europa, geht Ende August von Bord. Wie die Immobilien Zeitung (IZ) aus verschiedenen Quellen erfährt, soll die Position eines Deutschland-Chefs Stand heute nicht nachbesetzt werden. Das deutet auf einen Rückzug von Neinver aus der Bundesrepublik hin. Sommer arbeitet seit dem Markteintritt in Deutschland 2010 für das spanische Immobilienunternehmen.

Unlängst hat auch der für die Vermietung in Deutschland zuständige Stephan Fickl Neinver verlassen und ist zum Outlet-Vermieter Haslinger gewechselt.

Neinver managt Outlets in Montabaur und Brehna

Neinver bestätigt auf IZ-Anfrage die Trennung von Sommer, dementiert aber Rückzugsabsichten. "Der deutsche Markt bleibt für das Unternehmen bedeutsam und wir halten am Betrieb unserer deutschen Outlet-Center in Montabaur und Halle/Leipzig fest", erklärt ein Sprecher. Die Teams in Montabaur und Sandersdorf-Brehna (The Style Outlets Halle/Leipzig) würden ihre Arbeit fortsetzen und an den Asset-Management Director für Deutschland, Uli Nölkensmeier, berichten. Nölkensmeier ist zugleich Centermanager in Montabaur.

Der Gründer von Neinver, José María Losantos, ist im vergangenen Jahr an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Die Firma wird seit 2015 von dessen Sohn Daniel Losantos geführt.

Christoph von Schwanenflug