Lindner Hotels gibt sich einen CTO

Köpfe01.04.2019
Die Düsseldorfer Hotelgesellschaft Lindner Hotels erweitert den Vorstand um einen Chief Technical Officer (CTO). Mit Leben gefüllt wird diese neue Rolle von Frank Lindner. Der 51-Jährige führt ... 

Die Düsseldorfer Hotelgesellschaft Lindner Hotels erweitert den Vorstand um einen Chief Technical Officer (CTO). Mit Leben gefüllt wird diese neue Rolle von Frank Lindner. Der 51-Jährige führt seit 1999 die Geschäfte des Schwesterunternehmens Gebau Technik. Lindner Hotels und Gebau hätten schon viele Jahre bei der Übernahme, dem Neubau und der Neupositionierung von Hotels zusammengearbeitet. Daher sei es folgerichtig, alle Leistungen ab sofort unter einem gemeinsamen Dach anzubieten, heißt es. Der Vorstand von Lindner Hotels ist mit dieser Maßnahme auf drei Köpfe gewachsen. Die beiden anderen gehören CEO Otto Lindner und COO Andreas Krökel. Der Dritte im Bunde zählt zu den Leistungen seiner neu geschaffenen Abteilung namens Architecture & Engineering u.a. Projektmanagement und -steuerung, Produktkonzeption, Interior Design, Bauleitung und Technisches Gebäudemanagement.

Harald Thomeczek

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

Helaba Invest: Trautmann und Lingner verlängern nicht

Köpfe19.07.2019
Zwei Geschäftsführer der Kapitalanlagegesellschaft Helaba Invest verlängern ihre im kommenden Jahr auslaufenden Verträge nicht. ... 

Zwei Geschäftsführer der Kapitalanlagegesellschaft Helaba Invest verlängern ihre im kommenden Jahr auslaufenden Verträge nicht.

Zum einen wird sich Uwe Trautmann (60), der Vorsitzende der Geschäftsführung, zum 31. August 2020 in den Ruhestand verabschieden. In Trautmanns Fußstapfen treten soll Dr. Hans-Ulrich Templin (55), der aktuell als Geschäftsführer das Asset-Management für liquide Assetklassen verantwortet.

"Mehr Zeit für meine Familie"

Auch Ulrich Lingner (61) wird die Geschäftsführung von Helaba Invest verlassen. Er scheidet zum 31. März 2020 aus, ebenfalls auf eigenen Wunsch sowie aus Gründen der persönlichen Lebensplanung, teilt die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) mit. "Ich plane, der Branche in beratender Funktion weiterhin verbunden zu bleiben, beabsichtige aber den privaten Lebensbereich stärker in den Fokus zu rücken, um mehr Zeit für meine Familie zu haben", sagt Lingner. Er kam Anfang 2012 zur Helaba-Tochter und baute die Bereiche Immobilien und Alternative Investments neu auf.

Damit bleiben der Kapitalanlagegesellschaft nur zwei der aktuell vier Geschäftsführer erhalten. Außer dem künftigen Vorsitzenden Templin ist das Dr. Christian Popp (60). Für ihn ändert sich nichts: Er ist auch in Zukunft für die Fondsadministration und das Masterfondsgeschäft zuständig.

Harald Thomeczek