Marcus Kraft verlässt die BVT Unternehmensgruppe

Köpfe27.09.2018
Marcus Kraft, seit März 2016 Geschäftsführer der BVT Holding, verlässt den Münchner Asset-Manager zum Ende des Monats. Er wolle sich unternehmerischen Aufgaben widmen, teilt BVT mit. Auf ... 

Marcus Kraft, seit März 2016 Geschäftsführer der BVT Holding, verlässt den Münchner Asset-Manager zum Ende des Monats. Er wolle sich unternehmerischen Aufgaben widmen, teilt BVT mit. Auf Holdingebene werde Krafts Stuhl frei bleiben. Und auch sein Ausscheiden als Geschäftsführer der Tochtergesellschaft BVT Beratungs-, Verwaltungs- und Treuhandgesellschaft für internationale Vermögensanlagen löst keine klassische Nachbesetzung, sondern eine Umstrukturierung aus. So wird es dort im Vertrieb nicht mehr die Geschäftsführer-Doppelspitze geben. Andreas Graf von Rittberg wird alleiniger Chef sein, die organisatorische Leitung auf Holdingebene übernimmt Tibor von Wiedebach und Nostitz-Jänkendorf zusätzlich zu seinen Aufgaben als geschäftsführender Gesellschafter der BVT Holding Verwaltungsgesellschaft sowie als Leiter des Geschäftsbereichs Immobilien Europa.

Weitere Zuständigkeiten Krafts werden auf neu geschaffene Bereichsleiterstellen verteilt, die mit jeweils bereits thematisch vertrauten BVT-Mitarbeitern besetzt werden: Jens Freudenberg verantwortet somit das Privatkundengeschäft, Martin Krause kümmert sich um das Geschäft mit institutionellen Kunden, und Bernd Gaiser widmet sich dem Marketing und der Öffentlichkeitsarbeit.

Anke Pipke

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe