Roland Bosch löst Udo Berner bei Wolff & Müller ab

Köpfe 03.05.2021
Udo Berner zieht sich aus der Geschäftsführung des Stuttgarter Bauunternehmens Wolff & Müller zurück. Er macht Platz für Dr. Roland Bosch, der zuletzt Vorstandsvorsitzender von Deutsche ... 

Udo Berner zieht sich aus der Geschäftsführung des Stuttgarter Bauunternehmens Wolff & Müller zurück. Er macht Platz für Dr. Roland Bosch, der zuletzt Vorstandsvorsitzender von Deutsche Bahn Cargo war.

Seit Anfang Mai gehört Bosch zur Führungsetage von Wolff & Müller, ab 1. Juli wird er offiziell den Posten des kaufmännischen Geschäftsführers übernehmen. Diese Aufgaben hatte zuvor zwölf Jahre lang Udo Berner übernommen. Der 65-Jährige zieht sich allerdings nun in seinen aktiven Ruhestand zurück. Beratend bleibt er dem Unternehmen erhalten, seinen Beiratsvorsitz behält er und auch als Chefaufseher des polnischen Bauunternehmens Erbud bleibt er aktiv. Auch einzelne Großkunden sowie Verbände, Vereine und politische Vertreter werden weiterhin mit ihm zu tun haben.

Bosch wird in seiner neuen Funktion vor allem mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Dr. Albert Dürr und Oliver Wilm an der Unternehmensspitze zusammenarbeiten. Wilm und er teilen sich das Aufgabengebiet Bau, während sich Dürr den Themen Bau- und Rohstoffe sowie Dienstleistungen widmet.

Im Rückblick kann der studierte Physiker und Betriebswirt Bosch auf Erfahrungen aus seiner Arbeit für die Boston Consulting Group, Daimler und Deutsche Bahn Netz zurückgreifen. Beim Autohersteller Daimler leitete er etwa die Strategieabteilung und später die Finanzen des Geschäfts in und mit Nordostasien, für Deutsche Bahn Netz war er ab 2013 als Vorstand Produktion tätig.

Anke Pipke

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

Heinrich Hauss und Markus Reule gründen Mellum Capital

Köpfe 14.05.2021
Als Beratungsunternehmen bei Immobilientransaktionen und der dazugehörigen Kapitalbeschaffung bringen Heinrich Hauss und Markus Reule Mellum Capital an den Start. Dahinter steckt ein ... 

Als Beratungsunternehmen bei Immobilientransaktionen und der dazugehörigen Kapitalbeschaffung bringen Heinrich Hauss und Markus Reule Mellum Capital an den Start. Dahinter steckt ein Management-Buyout von Brookfield Financial Europe.

Heinrich Hauss und Markus Reule sind künftig unter eigener Flagge unterwegs, zuvor waren beide für die Investmentbank Brookfield Financial Europe aktiv. Hauss begann vor etwa zehn Jahren damit, das Europageschäft aufzubauen, seit 2016 leitete er das weltweite Investmentgeschäft von Brookfield Financial als Global President. Im gleichen Jahr wurde Reule die Verantwortung für den Bereich Financial Institutions übertragen, seit 2018 firmierte er als globaler COO.

Mellum Capital ist nun mit Büros in München (mit Heinrich Hauss) und London (mit Markus Reule) vertreten. Die Firma greift auf ein etwa zehnköpfiges Team zurück, das nach eigenen Angaben beispielsweise in die Portfoliobereinigungen bei FMS Wertmanagement, Credit Suisse und SEB involviert war. Auch die Themen Real Estate Investmentbanking sowie Debt Advisory gehörten zu den Aufgabengebieten der Mellum-Kollegen.

Zielgruppe von Mellum Capital sind institutionelle Immobilieninvestoren, Investmentmanager, Private-Equity-Fonds und Projektentwickler. "Mellum Capital plant zeitnah, global zu expandieren", kündigt Reule an.

Anke Pipke