Ronald Slabke führt den Aufsichtsrat von Value

Köpfe 25.09.2020
Harald Müller, bisheriger Vorsitzender des Aufsichtsrats der Hypoport-Tochter Value, übergibt den Staffelstab mit sofortiger Wirkung an Ronald Slabke. ... 

Harald Müller, bisheriger Vorsitzender des Aufsichtsrats der Hypoport-Tochter Value, übergibt den Staffelstab mit sofortiger Wirkung an Ronald Slabke.

Slabke, Vorstandsvorsitzender von Hypoport, war bereits zuvor Mitglied im Aufsichtsrat des Immobilienbewerters Value. Er folgt mit seinem Aufstieg zum Vorsitzenden auf Müller, der das Gremium verlässt.

Als neues Mitglied kommt Reik Hesselbarth, Vorstandsmitglied von Fio Systems, hinzu. Dies "eröffnet dem Unternehmen die Möglichkeit, Synergien zwischen der Value AG und Fio noch besser zu identifizieren", teilt Value mit.

Anke Pipke

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

Realkon macht Frank Pfützner zum Head of Retail Investment

Köpfe 29.10.2020
Das Maklerhaus Realkon Immobilien setzt Frank Pfützner als Head of Retail Investment ein. Der 42-Jährige war zuletzt für Avison Young tätig. ... 

Das Maklerhaus Realkon Immobilien setzt Frank Pfützner als Head of Retail Investment ein. Der 42-Jährige war zuletzt für Avison Young tätig.

Bautechniker und Betriebswirt Pfützner war bei Avison Young als Head of Retail München engagiert. Zu seinen früheren Arbeitgebern zählen zudem Lührmann und BNP Paribas Real Estate.

In München hat auch Realkon seinen Sitz. Das Unternehmen agiert bundesweit sowie in Österreich und der Schweiz. Im Investmentsegment dreht sich sein Geschäft darum, deutschlandweit gewerbliche Immobilien (u.a. Handel) und wohnwirtschaftlich genutzte Gebäude zu vermitteln.

Anke Pipke

Patrick Neumann wechselt mit zwei Kolleginnen zu Savills

Patrick Neumann.

Patrick Neumann.

Quelle: Savills Immobilien Beratungs-GmbH

Köpfe 29.10.2020
Savills will ab 1. November an seinem Hamburger Standort das Geschäftsfeld Industrial Agency aufbauen. Personell greift das Maklerhaus dazu auf Director und Teamleader Patrick Neumann (46) sowie ... 

Savills will ab 1. November an seinem Hamburger Standort das Geschäftsfeld Industrial Agency aufbauen. Personell greift das Maklerhaus dazu auf Director und Teamleader Patrick Neumann (46) sowie Mirja Maske (37) und Andrea de Bruyn (53) zurück. Alle drei kommen von Colliers.

Nach Köln und Düsseldorf will Savills nun auch in der Hansestadt Hamburg sein Geld mit der Beratung im Segment der Lager- und Logistikimmobilien auf dem norddeutschen Markt verdienen. Die jetzige Situation biete sich für diesen Schritt geradezu an, teilt das Maklerhaus mit. "Trotz der unsicheren wirtschaftlichen Lage infolge der Pandemie konnten wir bei Logistikimmobilien im dritten Quartal 2020 einen Preisanstieg im Spitzensegment verzeichnen", erklärt Panajotis Aspiotis, Managing Director bei Savills. "Ursächlich dafür ist neben dem aktuellen Niedrigzinsniveau insbesondere der anhaltende E-Commerce-Boom, der mit einer deutlich gesteigerten Nachfrage nach Logistikflächen einhergeht."

Neumann kennt mehrere Maklerhäuser von innen

Patrick Neumann nimmt den Aufbau des Geschäftsbereichs unter seine Fittiche. Zuletzt als Head of Industrial & Logistics Hamburg bei Colliers International beschäftigt, kennt er sich mit den lokalen Gepflogenheiten aus. Hinter ihm liegen außerdem seine Dienstjahre von 2000 bis 2004 als Consultant Industrial & Logistics bei JLL, anschließend war er zwölf Jahre für CBRE tätig, zuletzt als Associate Director Industrial & Logistics.

Zur Verstärkung bringt Neumann seine Teamkolleginnen Mirja Maske und Andrea de Bruyn mit zu Savills Hamburg.

Mal andersherum: Früherer Savills-Hamburg-Chef ging zu Colliers

Dass der Personalwechsel allerdings zwischen Savills und Colliers auch andersherum funktioniert, zeigt das jüngste Beispiel um den früheren Hamburger Savills-Niederlassungsleiter Sascha Hanekopf. Er trat Anfang Oktober seine Stelle als Regional Manager bei Colliers an. Für Hanekopf kam zum 15. August Matthias Huss als Leiter des Hamburger Savills-Standorts zum Team.

Anke Pipke

Ottmar Heinen scheidet bei Project Beteiligungen aus

Köpfe 28.10.2020
Erst vor kurzem ist Alexander Schlichting in den Vorstand von Project Beteiligungen eingetreten, nun hat ihn der Aufsichtsrat zum Vorsitzenden des Gremiums ernannt. Vorgänger Ottmar Heinen hat ... 

Erst vor kurzem ist Alexander Schlichting in den Vorstand von Project Beteiligungen eingetreten, nun hat ihn der Aufsichtsrat zum Vorsitzenden des Gremiums ernannt. Vorgänger Ottmar Heinen hat das Unternehmen verlassen. Bei der Project Vermittlungsgesellschaft ist Schlichtings Weggefährte Christian Grall nun als zusätzlicher Geschäftsführer an Bord.

Nach dem Ausscheiden von Ottmar Heinen, seit Jahresbeginn Vorstandsvorsitzender, ist Alexander Schlichting auf dessen Posten nachgerückt. Er führt das Unternehmen nun zusammen mit Finanzvorstand Markus Schürmann. Dem Wechsel an der Spitze seien "divergierende Ansichten zu unternehmensstrategischen Schwerpunktsetzungen" vorausgegangen, teilen die Bamberger mit.

Zu Schlichtings Aufgabengebiet gehören jetzt neben dem Publikumsvertrieb und der Produktentwicklung auch die Ressorts Personal, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing.

Zudem bleibt der 45-Jährige zunächst geschäftsführender Gesellschafter der Project Vermittlungsgesellschaft. An seiner Seite wird ab Januar 2021 Christian Grall (34) als weiterer Geschäftsführer Platz nehmen. Schlichting freut sich, mit Grall "einen langjährigen Wegbegleiter wieder bei der Project Vermittlungs GmbH willkommen zu heißen".

Anke Pipke