Köpfe-NEWS

Sarah Schlesinger ergänzt Chefduo von blackprint Booster

Artikel vom 12.02.2019, 10:03

Sarah Schlesinger.

Quelle: blackprint Booster

Alexander Ubach-Utermöhl hat seit Januar eine weibliche Kollegin in der Geschäftsführung des Start-up-Accelerators blackprint PropTech Booster. Sie heißt Sarah Schlesinger, ist 37 Jahre alt und war zuvor geschäftsführende Gesellschafterin des Start-ups makasa, das sich seit 2014 um die Gestaltung von Wohnwelten kümmert. Schlesinger hat zudem bereits als Head of Operative Marketing & Service Companies Erfahrungen beim Shoppingcentermanager und -entwickler mfi (heute Unibail Rodamco-Westfield) gesammelt. Bei blackprint Booster soll sie neue Proptechs und Technologiepartner anwerben.

Ihr Vorgänger, Dr. Sebastian Schmidt, saß seit 2017 im Chefsessel. Er ist nun zur Muttergesellschaft gewechselt. Seine Aufgabe ist es, mit blackprintpartners einen neuen Geschäftsbereich aufzubauen.

Blackprint Booster versteht sich als Förderer von Proptechs aus ganz Europa und arbeitet in diesem Sinne zusammen mit Partnerunternehmen an deren Weiterentwicklung. Der Accelerator ist 2016 von der Beteiligungsgesellschaft blackprintpartners und Marc Stilke, ehemaliger Geschäftsführer von ImmobilienScout24, initiiert worden.