Strabag gibt sich einen Digitalchef auf Vorstandsebene

Köpfe25.06.2019
Der österreichische Baukonzern Strabag, der sich selbst als Technologiekonzern für Baudienstleistungen versteht, baut den Vorstand zum 1. Januar 2020 um ein Ressort aus: "Digitalisierung, ... 

Der österreichische Baukonzern Strabag, der sich selbst als Technologiekonzern für Baudienstleistungen versteht, baut den Vorstand zum 1. Januar 2020 um ein Ressort aus: "Digitalisierung, Unternehmensentwicklung und Innovation". Der Erste, der das neue Vorstandsressort mit Leben füllt, wird Klemens Haselsteiner sein. Der 38-Jährige kam 2011 zum Strabag-Konzern. Zunächst war er in Russland u.a. mit dem zentralen Controlling betraut. Im Jahr 2015 wechselte er zur deutschen Strabag-Konzerngesellschaft Ed. Züblin nach Stuttgart. Erst wirkte er hier als kaufmännischer Bereichsleiter für den Schlüsselfertigbau, seit 2018 füllt er die Position des kaufmännischen Direktionsleiters aus.

Harald Thomeczek

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

Cube Real Estate baut Eigenbestand auf und Team aus

Susanne Heinz.

Susanne Heinz.

Quelle: Cube Real Estate, Urheber: Stefan Gatzke

Köpfe12.11.2019
Der Leverkusener Projektentwickler Cube Real Estate baut seine Bereiche Projektentwicklung und Asset Management personell aus. Der Personalaufbau geschieht nicht ohne Grund. ... 

Der Leverkusener Projektentwickler Cube Real Estate baut seine Bereiche Projektentwicklung und Asset Management personell aus. Der Personalaufbau geschieht nicht ohne Grund.

Susanne Heinz besetzt künftig den Posten der Teamleiterin in der Projektentwicklung und nimmt mehrere Projekte unter ihre Fittiche. Die Architektin war zuvor Projektleiterin u.a. für Gerchgroup und PDI Property Development Investors (heute 6B47 Germany).

Britta Heißenberg stößt derweil als Senior Projektleiterin zum 2019 neu organisierten Team Asset-Management hinzu. Sie kümmert sich um den Gewerbeimmobilienbestand von Cube Real Estate. Heißenbergs früherer Arbeitgeber war Axa Investment Managers Germany.

Sowohl Heinz als auch Heißenberg berichten an Pierre Seidt, Bereichsleiter in der Projektentwicklung. Cube Real Estate hat nach eigenen Angaben derzeit ein Projektvolumen von 150 Mio. Euro im Bau, plus 250 Mio. Euro an Service-Development-Mandaten. "Zeitgleich bauen wir einen eigenen Bestand an Gewerbeimmobilien auf", sagt Cube-Geschäftsführer Tilman Gartmeier und begründet damit den personellen Zuwachs. Das Cube-Team umfasst etwa 50 Mitarbeiter.

Anke Pipke