Vela Hotels stellt Alexander Doerr an die Spitze

Köpfe 12.01.2021
Alexander Doerr (46) wird von Februar 2021 an neuer CEO der Hotelbetreibergesellschaft Vela Hotels und zudem Mitaktionär des Unternehmens. Mit ihm an der Spitze öffnet sich Vela auch für neue ... 

Alexander Doerr (46) wird von Februar 2021 an neuer CEO der Hotelbetreibergesellschaft Vela Hotels und zudem Mitaktionär des Unternehmens. Mit ihm an der Spitze öffnet sich Vela auch für neue Immobilienpartner.

Doerr bringt 15 Jahre Erfahrung in führenden Positionen in der Hotellerie mit in seine neue Position. Zuletzt war der Wiesbadener fünf Jahre als General Manager für das 2013 eröffnete Berliner Fünf-Sterne-Hotel Das Stue tätig.

Fokus auch auf Nordsee und Alpen

Mit dem Einstieg von Doerr soll das Geschäft erweitert und deutschlandweit aufgestellt werden. Im Fokus stehe zukünftig nicht nur die Ostseeküste, sondern auch die Nordsee oder der Alpenraum. Zudem würden neben den Projekten des Entwicklers und Bauträgers Primus Immobilien auch Pachtverträge mit dritten Hoteleigentümern und -entwicklern in Betracht gezogen. Vela wurde 2018 von den Aktionären von Primus gegründet.

Jutta Ochs

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

Manfred Simmet führt Caverion Deutschland

Köpfe 19.01.2021
Geschäftsführer von Caverion Deutschland ist seit dem heutigen Dienstag Manfred Simmet. Der Österreich-Chef des Gebäudetechnikers folgt damit auf Frank Krause, übernimmt die Leitung der ... 

Geschäftsführer von Caverion Deutschland ist seit dem heutigen Dienstag Manfred Simmet. Der Österreich-Chef des Gebäudetechnikers folgt damit auf Frank Krause, übernimmt die Leitung der deutschen Division allerdings nur kommissarisch.

Frank Krause gibt die Geschäftsführung von Caverion Deutschland nach gut zwei Jahren wieder ab. Im November 2018 hatte er den Posten angetreten. Er habe "die Division Deutschland in einer schwierigen Phase übernommen und mit großem persönlichem Engagement den Turnaround im Projektgeschäft fortgeführt und wichtige Wachstumsimpulse im Servicegeschäft gesetzt", lobt Ari Lehtoranta, CEO der Caverion Group. Sein Engagement sei von vornherein zeitlich begrenzt gewesen, erklärt Caverion auf Nachfrage.

Dauerhafte Chef-Besetzung ist noch offen

Nun sei es an der Zeit, das Wachstum zu forcieren. Im Übergang zu einer dauerhaften personellen Lösung für den Chefsessel übernimmt Manfred Simmet das Ruder für das Deutschlandgeschäft. Der 54-Jährige werde weiterhin die österreichische Division leiten und als Mitglied des Group Management Boards der Caverion Corporation aktiv sein. Simmet gehört seit 2008 zum Caverion-Team.

Caverion will künftig neue Geschäftsmodelle und technische Dienstleistungen weiterentwickeln. "Gerade in Deutschland" sieht der Gebäudetechniker nach eigenen Worten hierfür "großes Wachstumspotenzial".

Anke Pipke