Unser Unternehmen

Wir suchen zur Verstärkung für unseren Fachbereich Gebäudemanagement, Fachdienst Bau und Technik eine/n engagierte/n Projektleiter*in (m/w/d) der Fachrichtung Heizung, Lüftung, Sanitär (Dipl. Ing, Bachelor, Master, Techniker) für Neu- und Sanierungsmaßnahmen an Schulen (Kennziffer: 168/2022) mit fundierten Kenntnissen in der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik. Es handelt sich um eine Stelle bis zur Entgeltgruppe 11 TVöD (nach persönlicher Eignung). Ihre Aufgaben: Wir bauen nachhaltig die Schulen für morgen! Dabei übernehmen Sie: Steuerung und Überwachung von externen Ingenieurbüros als Projektleiter HLS im Projektteam bei Neu-, Umbau- und Sanierungs­maßnahmen an kreiseigenen Liegenschaften Wahrnehmung der Bauherrenvertretung Planung und Ausschreibung inkl. Bauüberwachung von HLS Anlagen bei Neu-, Umbau- und Sanierungs­maßnahmen geringen Umfangs Ausschreibung und Vergabe von Ingenieurleistungen Abstimmung von Fördermöglichkeiten bei Projekten Objektbetreuung von bestehenden komplexen HLS Anlagen im Rahmen der Instandhaltung Ausschreibung von Wartungsverträgen und Sachverständigenprüfungen Optimierung von Energieverbrauch und Energieerzeugung, insbesondere auch unter Einsatz alternativer und regenerativer Energien Damit überzeugen Sie uns: Abgeschlossene (Fach-)Hochschulausbildung (Diplom, Bachelor, Master) oder Techniker in der entsprechenden Fachrichtung Berufserfahrung und Kenntnisse in Planung, Bauüberwachung sowie dem Projektmanagement von Baumaßnahmen - hierbei können auch Berufserfahrungen im Rahmen des Masterstudiums angerechnet werden Ergebnis- und Zielorientierung, Kommunikationsfähigkeit Problemerkennung und fachliche Problemlösungskompetenz Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick Die Fähigkeit, projektbezogen in Teams motiviert, fachlich fundiert und engagiert zu arbeiten Gute EDV-Kenntnisse (Microsoft Office und die Bereitschaft sich in interne Programme einzuarbeiten) sowie den einschlägigen technischen Bestimmungen wie z.B. DIN Sicherer Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift auf Sprachniveau C1 Von Vorteil sind: Kenntnisse und Erfahrung im energetisch optimiertem Bauen Kenntnisse und Erfahrung im Bauen in Modulbauweise Kenntnisse im Vergaberecht und der HOAI Wir bieten: Eigenverantwortliche Tätigkeit in einer Kom­mu­nal­behörde - krisensicher und unbefristet mit vielseitigen Aufgaben Interessanten und vielseitigen Arbeitsbereich in kollegialer Arbeitsumgebung und erfahrenem Team Immer auf dem neuesten Stand - umfang­reiches Fortbildungsangebot zu den unter­schied­lich­sten Themenbereichen Vergütung bis zur TVöD Entgeldgruppe 11 nach persönlicher Eignung (In­for­ma­tionen zum Entgelt im Öffentlichen Dienst finden Sie hier) mit 30 Tagen Urlaub plus Zusatz­tag und Überstunden­ausgleich Ein flexibles, familienfreundliches Arbeits­zeit­modell mit der Möglichkeit des mo­bi­len Arbeitens, dabei ist Teilzeit in verschie­denen Modellen möglich Zusatzversorgung und die sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes Bezug eines Job-Tickets Premium im ge­samten Bereich des RMV, welches auch in der Freizeit genutzt werden kann Gesundheitsförderung durch Prävention Eine Kantine mit Bistro zur Verpflegung im Hauptgebäude Haben Sie Fragen? Für inhaltliche Auskünfte steht Ihnen die Fachdienstleiterin des Fachdienstes Bau und Technik, Frau Michaela Eich unter Telefon 06152 989 334 gerne zur Verfügung. Ihre Bewerbung: Bitte nutzen Sie unser Online Formular - wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bewerbungsfrist bis spätestens 19.10.2022 (24 Uhr) über unser Online Formular. Mit der Abgabe der Bewerbung willigen Sie in eine Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungs­verfahrens ein. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zum Bewerber­management. Ihre Bewerbungsdaten (-unterlagen) löschen (vernichten) wir drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens. Für die Tätigkeit ist ein Führerschein der Klasse B erforderlich sowie die Bereitschaft den eigenen PKW für Dienstfahrten einzusetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt im Rahmen der flexiblen Arbeitszeit 39 Stunden, Teilzeit ist in verschiedenen Modellen möglich. Der Landkreis Groß-Gerau strebt an, den Frauenanteil in diesem Bereich zu erhöhen, deshalb sind besonders Frauen aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Kreisverwaltung Groß-Gerau hat die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Die Vielfalt des Kreises Groß-Gerau soll sich auch bei uns in der Kreisverwaltung widerspiegeln. Wir freuen uns über jede Bewerbung unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, geschlechtlicher Identität, sexueller Orientierung, Weltanschauung, Religion, Alter oder Behinderung der Bewerber*innen sowie deren Familienaufgaben. Jetzt bewerben Besuchen Sie den Kreis Groß-Gerau auf Social Media: Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau Fachdienst Personal Wilhelm-Seipp-Straße 4 | 64521 Groß-Gerau Telefon: 06152 / 989 134 | Web: www.kreisgg.de Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau 2022-09-30T06:59:50Z FULL_TIME EUR YEAR null Groß-Gerau 64521 Wilhelm-Seipp-Straße 4
Eintrittsdatum