Jetzt Bewerberprofil anlegen und die Merkliste und weitere Services kostenlos nutzen! Zur Anmeldung

Unser Unternehmen

Ein Team - weltweit Das Auswärtige Amt in Berlin sucht für das Immobilienmanagement Ausland zum frühestmöglichen Zeitpunkt zur unbefristeten Anstellung eine Referentin/einen Referenten (m/w/div.) für das IT-gestützte Immobilienmanagement (Kennzeichen Nr. 31-2019) Aufgabenschwerpunkte: Koordination der IT-Projekte des Referates; Optimierung vorhandener IT-Systeme, Einführung eines Immobiliencontrollings/-managements Ausland und Baukostencontrollings IT-gestützte Koordination des Baubedarfs mit BMI und Bauverwaltungen IT-gestützte Prozessgestaltung und -dokumentation Qualitätssicherung und Pflege der Stammdaten Personalführungsaufgaben Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle am Dienstort Berlin. Die Regelarbeitszeit in Vollzeit beträgt 39 Stunden pro Woche. Teilzeittätigkeit ist im Rahmen des Teilzeitbefristungsgesetzes grundsätzlich möglich. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (Entgeltgruppe 14 TVöD bei mindestens dreijähriger einschlägiger Vorerfahrung, Tarifgebiet Ost). Informationen zum TVöD finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (www.bmi.bund.de) bzw. unter dem Link https://bezuegerechner.bva.bund.de. Gemäß »Tarifvertrag über Zulagen an Angestellte bei obersten Bundesbehörden oder bei obersten Landesbehörden« erhalten Tarifbeschäftigte im Auswärtigen Amt auch die sog. Ministerialzulage. Bei der Stufenzuordnung wird bei Vorliegen der Voraussetzungen geprüft, ob neben einschlägigen Berufserfahrungen auch sogenannte förderliche Vorerfahrungszeiten gem. § 16 Abs. 2 S. 3 TVöD anerkannt werden können. Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine spätere Verbeamtung möglich und wird grundsätzlich angestrebt. Nähere Informationen hierzu erteilt das Personalreferat (E-Mail: 101-3@diplo.de). Bewerbungen von geeigneten Beamtinnen und Beamten mit der Laufbahnbefähigung für den höheren Dienst bis Besoldungsgruppe A 14 sind möglich. Das Auswärtige Amt bietet Ihnen eine vielseitige und interessante Tätigkeit in einem Team, dessen Mitglieder gemeinsam Verantwortung übernehmen, sowie die Möglichkeit zu regelmäßigen Fortbildungen. Wenn Sie über ausgeprägte Teamfähigkeit und Flexibilität verfügen und belastbar sind, Verhandlungs- und Organisationsgeschick mitbringen sowie folgendes Anforderungsprofil erfüllen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung: Fachlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master bzw. gleichwertiger Abschluss) der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen - Fachrichtung Hochbau oder der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Bau- und Immobilienwirtschaft; mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung in der IT-gestützten Immobilienwirtschaft innerhalb der letzten acht Jahre; gute fachliche Kenntnisse in den Bereichen Bauunterhalt, Sanierung, Modernisierung und Neubau; Kenntnisse des privaten und öffentlichen Baurechts sowie des Wettbewerbsrechts; profunde Kenntnisse der einschlägigen IT-Systeme des Immobilienwesens sowie die Bereitschaft, sich in vorhandene IT-Systeme, insbesondere SAP, einzuarbeiten; SAP Kenntnisse wünschenswert; Kenntnisse des Haushaltsrechts des Bundes sind von Vorteil; Berufserfahrung in der Planung von Baumaßnahmen ist von Vorteil; Bauleitungserfahrung ist von Vorteil. Allgemein deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union oder der EFTA (Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz); sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau C2 des Europäischen Referenzrahmens); gute Englischkenntnisse (Niveau B1 des Europäischen Referenzrahmens); Kenntnisse in einer anderen Sprache, insbes. Französisch, Spanisch usw. sind von Vorteil; Bereitschaft zu Auslandsdienstreisen. Nach einem erfolgreichen Auswahlverfahren ist die gesundheitliche Eignung nachzuweisen (festgestellt durch eine ärztliche Untersuchung beim Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amts) sowie eine Sicherheitsüberprüfung »Ü2« nach dem Sicherheitsprüfungsgesetz (SÜG) des Bundes erfolgreich zu durchlaufen. Das Auswärtige Amt hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und lädt qualifizierte Frauen ausdrücklich zu einer Bewerbung ein. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen richten Sie bitte mit folgenden Unterlagen Motivationsschreiben tabellarischer Lebenslauf Diplom bzw. Masterurkunde mit Benotung der einzelnen Fächer (bei ausländischem Studienabschluss wird spätestens bei Einstellung eine gutachtliche Stellungnahme der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) im Sekretariat der Kultusministerkonferenz benötigt) Arbeitszeugnisse Nachweise zu Projekten und Fortbildungen Nachweise (hilfsweise fundierte Aussagen) zu allen im Anforderungsprofil genannten Kenntnissen und Fertigkeiten bis zum 27.09.2019 um 15:00 Uhr MESZ ausschließlich über die Online-Bewerbungsmaske an das Auswärtige Amt, erreichbar entweder über die Homepage www.diplo.de unter der Rubrik »Ausbildung und Karriere/Stellenangebote« oder direkt unter http://stellenangebote.diplo.de. Wir bitten um Verständnis, dass wir nur vollständige Bewerbungen berücksichtigen. Telefonische Auskünfte zu Aufgaben und Anforderungsprofil erteilen Herr Globig, erreichbar unter Rufnummer 030-1817-3766, und Herr Dr. Schuster, erreichbar unter Rufnummer 030-1817-4351. Fragen zum Auswahlverfahren beantwortet Ihnen Frau Körner unter der Rufnummer 030-1817-6596.

Stellenbeschreibung

  • Koordination der IT-Projekte des Referates; Optimierung vorhandener IT-Systeme, Einführung eines Immobiliencontrollings/-managements Ausland und Baukostencontrollings
  • IT-gestützte Koordination des Baubedarfs mit BMI und Bauverwaltungen
  • IT-gestützte Prozessgestaltung und -dokumentation
  • Qualitätssicherung und Pflege der Stammdaten
  • Personalführungsaufgaben
Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle am Dienstort Berlin. Die Regelarbeitszeit in Vollzeit beträgt 39 Stunden pro Woche. Teilzeittätigkeit ist im Rahmen des Teilzeitbefristungsgesetzes grundsätzlich möglich.

Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (Entgeltgruppe 14 TVöD bei mindestens dreijähriger einschlägiger Vorerfahrung, Tarifgebiet Ost). Informationen zum TVöD finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (www.bmi.bund.de) bzw. unter dem Link https://bezuegerechner.bva.bund.de. Gemäß „Tarifvertrag über Zulagen an Angestellte bei obersten Bundesbehörden oder bei obersten Landesbehörden“ erhalten Tarifbeschäftigte im Auswärtigen Amt auch die sog. Ministerialzulage.

Bei der Stufenzuordnung wird bei Vorliegen der Voraussetzungen geprüft, ob neben einschlägigen Berufserfahrungen auch sogenannte förderliche Vorerfahrungszeiten gem. § 16 Abs. 2 S. 3 TVöD anerkannt werden können.

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine spätere Verbeamtung möglich und wird grundsätzlich angestrebt. Nähere Informationen hierzu erteilt das Personalreferat (E-Mail: 101-3@diplo.de).

Bewerbungen von geeigneten Beamtinnen und Beamten mit der Laufbahnbefähigung für den höheren Dienst bis Besoldungsgruppe A 14 sind möglich.

Das Auswärtige Amt bietet Ihnen eine vielseitige und interessante Tätigkeit in einem Team, dessen Mitglieder gemeinsam Verantwortung übernehmen, sowie die Möglichkeit zu regelmäßigen Fortbildungen.

Wenn Sie über ausgeprägte Teamfähigkeit und Flexibilität verfügen und belastbar sind, Verhandlungs- und Organisationsgeschick mitbringen sowie folgendes Anforderungsprofil erfüllen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung:

Anforderungsprofil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master bzw. gleichwertiger Abschluss) der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen – Fachrichtung Hochbau oder der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Bau- und Immobilienwirtschaft;
  • mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung in der IT-gestützten Immobilienwirtschaft innerhalb der letzten acht Jahre;
  • gute fachliche Kenntnisse in den Bereichen Bauunterhalt, Sanierung, Modernisierung und Neubau;
  • Kenntnisse des privaten und öffentlichen Baurechts sowie des Wettbewerbsrechts;
  • profunde Kenntnisse der einschlägigen IT-Systeme des Immobilienwesens sowie die Bereitschaft, sich in vorhandene IT-Systeme, insbesondere SAP, einzuarbeiten;
  • SAP Kenntnisse wünschenswert;
  • Kenntnisse des Haushaltsrechts des Bundes sind von Vorteil;
  • Berufserfahrung in der Planung von Baumaßnahmen ist von Vorteil;
  • Bauleitungserfahrung ist von Vorteil.
Allgemein

  • deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union oder der EFTA (Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz);
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Niveau C2 des Europäischen Referenzrahmens);
  • gute Englischkenntnisse (Niveau B1 des Europäischen Referenzrahmens);
  • Kenntnisse in einer anderen Sprache, insbes. Französisch, Spanisch usw. sind von Vorteil;
  • Bereitschaft zu Auslandsdienstreisen.
Nach einem erfolgreichen Auswahlverfahren ist die gesundheitliche Eignung nachzuweisen (festgestellt durch eine ärztliche Untersuchung beim Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amts) sowie eine Sicherheitsüberprüfung „Ü2“ nach dem Sicherheitsprüfungsgesetz (SÜG) des Bundes erfolgreich zu durchlaufen.

Das Auswärtige Amt hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und lädt qualifizierte Frauen ausdrücklich zu einer Bewerbung ein.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie bitte mit folgenden Unterlagen

  • Motivationsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Diplom bzw. Masterurkunde mit Benotung der einzelnen Fächer (bei ausländischem Studienabschluss wird spätestens bei Einstellung eine gutachtliche Stellungnahme der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) im Sekretariat der Kultusministerkonferenz benötigt)
  • Arbeitszeugnisse
  • Nachweise zu Projekten und Fortbildungen
  • Nachweise (hilfsweise fundierte Aussagen) zu allen im Anforderungsprofil genannten Kenntnissen und Fertigkeiten

bis zum 27.09.2019 um 15:00 Uhr MESZ

ausschließlich über die Online-Bewerbungsmaske an das Auswärtige Amt, erreichbar entweder über die Homepage www.diplo.de unter der Rubrik „Ausbildung und Karriere/Stellenangebote“ oder direkt unter http://stellenangebote.diplo.de.


Wir bitten um Verständnis, dass wir nur vollständige Bewerbungen berücksichtigen.

Telefonische Auskünfte zu Aufgaben und Anforderungsprofil erteilen Herr Globig, erreichbar unter Rufnummer 030-1817-3766, und Herr Dr. Schuster, erreichbar unter Rufnummer 030-1817-4351.

Fragen zum Auswahlverfahren beantwortet Ihnen Frau Körner unter der Rufnummer 030-1817-6596.
Kontakt
Herr Globig
030-1817-3766

Weitere Stellen des Unternehmens

Jetzt Bewerberprofil anlegen und die Merkliste und weitere Services kostenlos nutzen! Zur Anmeldung