Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) Immobilienentwicklung

  Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
 Freiburg im Breisgau  Vollzeit
 Stellenangebot vom 23.12.2020

Unser Unternehmen

Die Bundesanstalt für Immobilien­aufgaben (BImA) – Anstalt des öffent­lichen Rechts – ist eine der größten Immo­bilien­eigen­tümer­innen Deutsch­lands. Das Spektrum reicht von Wohn-, Industrie- und Gewerbe­immo­bilien über mili­tärische und ehemals mili­tärische Flächen bis hin zu forst- und land­wirt­schaft­lichen Arealen. Kern­aufgabe ist die ein­heit­liche Verwal­tung und Bewirt­schaftung der Liegen­schaften des Bundes. Bundes­weit arbeiten rund 7.100 Beschäftigte für das kauf­männisch geführte Unter­nehmen; verteilt auf die Zentrale Bonn und die Direktionen in Berlin, Dortmund, Erfurt, Freiburg, Koblenz, Magdeburg, München, Potsdam und Rostock.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben – Anstalt des öffentlichen Rechts – Direktion Freiburg, sucht für die Haupt­stelle Port­folio­manage­ment am Standort Freiburg ab sofort eine/einen:

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) Immobilienentwicklung
(Kennziffer 2507)

Stellenbeschreibung

  • baufachliche Vorbereitung und Steuerung, ggf. auch Planung von großen Neu-, Um- und Erweiterungs­bau­maß­nahmen bei bundes­eigenen Wohn­liegen­schaften
  • wirtschaftliche Projektsteuerung, Prüfung bzw. Erstellung von Kosten­schätzungen, Planung der benötigten Haus­halts­mittel sowie Risiko­manage­ment während der Projekt­durch­führung
  • Anentwicklung von Projekten und Konzepten in Form von Mach­bar­keits­studien auf deren Grund­lage u. a. die erforder­lichen Bau­rechte abgestimmt und erwirkt werden (Bauvor­anfragen, Bauanträge, Bebauungs­pläne etc.)
  • Bauherrenfunktion und Schnittstelle zur Bauverwaltung, zu beauf­tragten Dienst­leistern, zu frei­beruf­lich Tätigen oder anderen mit dem Projekt befassten Dritten zur Sicher­stellung der Projekt­ziele (Ein­hal­tung der Kosten, Termine und Qualitäten)
  • Herbeiführung von bzw. Mitwirkung bei Vergabe­entschei­dungen ggf. bau­fach­liche Stellung­nahmen und fach­tech­nische Prüfung von Aus­schrei­bungen, Vertrags­entwürfen, Angeboten und Rechnungen

Anforderungsprofil

  • bgeschlossenes technisches (Fach-)Hochschulstudium (Diplom oder Bachelor mit mög­lichst gutem Ergebnis) im Bereich Archi­tektur, (Bau-)Ingenieur­wesen oder vergleichbare Qualifikation
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung bei der Planung und Durch­füh­rung von größeren Neu-, Um- und Erwei­terungs­bau­maß­nahmen über alle Leistungs­phasen der HOAI, idealer­weise im Bereich des wirt­schaft­lichen Wohnungsbaus
  • fundierte Projektmanagementkenntnisse
  • sehr gute Kenntnisse aller einschlägigen Rechts- und Verwaltungs­vor­schriften sowie Normen: z. B. HAOI, VgV, VOB, RBBau, VHB, Landes­bauordnung BW, BauGB, DIN, EnEV, BFR GBestand
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Sozial­kompetenz im Umgang im Team und mit externen Geschäfts­partnern
  • fundierte Erfahrung im Umgang und der Kommunikation mit Kommunen bzw. Behörden
  • hohe Zuverlässigkeit, Verhandlungsgeschick, sicheres Auftreten und Durch­setzungs­vermögen bei der Wahr­nehmung von Bau­herren­aufgaben
  • gutes Urteilsvermögen verbunden mit Entscheidungs- und Verant­wortungs­bereitschaft
  • Fähigkeit zu konzeptioneller und strategischer Arbeit verbunden mit einer wirt­schaft­lichen Denkweise
  • hohe Leistungsbereitschaft sowie die Fähigkeit, sich engagiert und selbst­ständig in wechselnde Aufgaben­felder einzu­arbeiten und auch erhöhten Arbeits­anfall, gründ­lich und ziel­orientiert zu bewältigen
  • fundierte IT-Anwenderkenntnisse: CAD (ArchiCAD), MS Office sowie der Nutzung des Internets
  • gute Kenntnisse in SAP S/4HANA bzw. die Bereitschaft, sich Kennt­nisse im SAP gestützten Fach­verfahren BALIMA kurz­fristig anzueignen
  • PKW-Führerschein und Bereitschaft zu Dienstreisen (auch als Selbst­fahrer/-in in Dienst-Kfz)

Wir bieten

Die Auswahl erfolgt nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Bei gleicher Eig­nung werden Frauen nach dem Bundes­gleich­stellungs­gesetz, schwer­behinderte Menschen nach Maß­gabe des § 2 SGB IX beson­ders berück­sichtigt. Im Rahmen des Bundes­gleich­stellungs­gesetzes ist die Bundes­anstalt für Immobilien­aufgaben bestrebt, den Anteil der Frauen im zu besetzenden Aufgaben­bereich zu erhöhen und fordert des­halb Frauen beson­ders zur Bewer­bung auf. Die Arbeits­plätze in der Bundes­anstalt für Immo­bilien­aufgaben sind grund­sätz­lich auch für Teil­zeit­beschäf­tigung geeignet. Gehen entsprechende Bewer­bungen ein, wird für den jeweiligen Arbeits­platz geprüft, ob den Teil­zeit­wünschen im Rahmen der dienst­lichen Mög­lich­keiten ent­sprochen werden kann.


Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 12 TVöD (Bund) bewertet und unbefristet zu besetzen.

Nutzen Sie die Möglichkeit einer E-Mailbewerbung an
bewerbung-freiburg@bundesimmobilien.de. Der E-Mail-Anhang sollte eine Größe von 15 MB nicht über­schreiten. Unter­lagen, die nicht im Anhang der E-Mail ent­halten sind, können nicht berück­sichtigt werden.

Ihre vollständige Bewerbung (insbesondere mit Lebens­lauf und Zeug­nissen) sollte bis spätestens 24. Januar 2021 unter Angabe der Kennziffer eingegangen sein bei der

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Direktion Freiburg – Hauptstelle Organisation und Personal
Stefan-Meier-Straße 72, 79104 Freiburg
Tel. 0761 55770-108 (Frau Weis), Fax. 0761 55770-150
E-Mail: bewerbung-freiburg@bundesimmobilien.de

Weitere Informationen finden Sie auch auf www.bundesimmobilien.de

Kontakt
Frau
Weis
 0761 55770-108
 0761 55770-150
Anschrift
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Direktion Freiburg - Hauptstelle Organisation und Personal
Stefan-Meier-Straße 72
79104 Freiburg im Breisgau
Eintrittsdatum
ab sofort
Referenz
2507