Karriere-News

An der Spitze des Emissionshauses Hamburg Trust stehen fortan drei neue...

Dirk Hasselbring

Dirk Hasselbring

Bild: BB

Köpfe16.06.2011
An der Spitze des Emissionshauses Hamburg Trust stehen fortan drei neue Personen. CEO des vor viereinhalb Jahren gegründeten Initiators geschlossener Fonds ist ab sofort Dirk Hasselbring (Bild). ... 

An der Spitze des Emissionshauses Hamburg Trust stehen fortan drei neue Personen. CEO des vor viereinhalb Jahren gegründeten Initiators geschlossener Fonds ist ab sofort Dirk Hasselbring (Bild). Der 42-Jährige war zuletzt verantwortlich für die europäischen Geschäftsverbindungen des australischen Reits GPT, der zu den Gründungsgesellschaftern von Hamburg Trust zählt. Hasselbring löst Joachim Seeler (46) ab. Seeler, der das Emissionshaus aufgebaut hatte, scheidet ebenso aus der Geschäftsführung aus wie sein Partner Harald Pohl (55). Der ehemalige DG-Hyp-Vorstand Pohl fungierte bei Hamburg Trust als CFO. Seeler und Pohl bleiben Gesellschafter des Initiators. Neue Gesichter in der Geschäftsführung sind auch Bernd Walter (38) und Lutz Wiemer (44). Sie behalten ihre bisherigen Funktionen als Geschäftsführer von Hamburg-Trust-Tochtergesellschaften. Zudem bleibt Michael Arndt (43) Geschäftsführer des Unternehmens. Damit wächst die Geschäftsführung des 23 Mitarbeiter zählenden Hauses von drei auf vier Personen. Seeler begründet sein Ausscheiden aus dem operativen Geschäft damit, er wolle nach fünf Jahren Aufbauarbeit künftig lieber strategisch tätig sein. Er bleibt Mitglied im Verband Geschlossene Fonds (VGF) und im Präsidium des Immobilienverbands ZIA.

Laufend aktualisierte Personalien finden Sie unter www.iz-jobs.de.

IZ

Vorstand tritt zurück

Köpfe16.06.2011
Prof. Dr.-Ing. Josef Zimmermann und Dr. Lars B. Schöne haben mit sofortiger Wirkung ihren Rücktritt als Vorstand des Vereins agenda4 erklärt. Grund sind Unstimmigkeiten über eine mögliche ... 

Prof. Dr.-Ing. Josef Zimmermann und Dr. Lars B. Schöne haben mit sofortiger Wirkung ihren Rücktritt als Vorstand des Vereins agenda4 erklärt. Grund sind Unstimmigkeiten über eine mögliche Fusion des Vereins mit der gif Gesellschaft für Immobilienforschung.

Während die beiden Vorstände eine solche Fusion begrüßen und seit einiger Zeit vorantreiben, konnte sich in der Mitgliederversammlung dafür keine Mehrheit finden. Den Beschluss der Versammlung, neben der gif Alternativen für eine Partnerschaft oder Fusion zu suchen, nahmen Zimmermann und Schöne zum Anlass für ihren Rücktritt. Zimmermann war Vorsitzender des Vereinsvorstands und ist Ordinarius am Lehrstuhl für Bauprozessmanagement und Immobilienentwicklung TU München, Schöne arbeitet für die LHI Leasing als Leiter Assets Immobilien.

Der neu gewählte Übergangsvorstand besteht nun aus Prof. Dr. Rudolf Schäfer, Studiendekan der Masterstudiengänge Real Estate Management und Urban Development an der TU Berlin, Dr.-Ing. Rainer Schofer, Geschäftsführender Gesellschafter der SMV Bauprojektsteuerung Ingenieurgesellschaft Berlin, und Rechtsanwalt Dr. Jan Kehrberg, Partner bei GSK Stockmann & Kollegen in Berlin. Schäfer leitet den Vorstand und wird von Schofer vertreten. Kehrberg übernimmt wie bereits zuvor im Vorstand die Funktion des Schatzmeisters. (tp)

Thomas Porten