Karriere-News

Hamburg Trust: Hasselbring ersetzt Seeler

Dirk Hasselbring.

Dirk Hasselbring.

Bild: bb

Köpfe07.06.2011
An der Spitze des Emissionshauses Hamburg Trust stehen fortan drei neue Personen. CEO des vor viereinhalb Jahren gegründeten Initiators geschlossener Fonds ist ab sofort Dirk Hasselbring, 42. Er ... 

An der Spitze des Emissionshauses Hamburg Trust stehen fortan drei neue Personen. CEO des vor viereinhalb Jahren gegründeten Initiators geschlossener Fonds ist ab sofort Dirk Hasselbring, 42. Er war zuletzt verantwortlich für die europäischen Geschäftsverbindungen des australischen Reits GPT, der zu den Gründungsgesellschaftern von Hamburg Trust zählt. Hasselbring löst Joachim Seeler, 46, ab. Seeler, der das Emissionshaus aufgebaut hatte, scheidet ebenso aus der Geschäftsführung aus wie sein Partner Harald Pohl, 55. Der ehemalige DG-Hyp-Vorstand Pohl fungierte bei Hamburg Trust als CFO. Seeler und Pohl bleiben Gesellschafter des Initiators.

Neue Gesichter in der Geschäftsführung sind auch Bernd Walter, 38, und Lutz Wiemer, 44. Sie behalten ihre bisherigen Funktionen als Geschäftsführer von Hamburg-Trust-Tochtergesellschaften. Zudem bleibt Michael Arndt, 43, Geschäftsführer des Unternehmens. Damit wächst die Geschäftsführung des 23 Mitarbeiter zählenden Hauses von drei auf vier Personen.

Seeler begründet sein Ausscheiden aus dem operativen Geschäft damit, er wolle nach fünf Jahren Aufbauarbeit künftig lieber strategisch tätig sein. Er bleibt Mitglied im Verband Geschlossene Fonds (VGF) und im Präsidium des Immobilienverbands ZIA.

Bernhard Bomke

Anwälte Goepfert und Brenzinger wechseln zu Noerr

Dr. Alexander Goepfert.

Dr. Alexander Goepfert.

Bild: Noerr

Köpfe06.06.2011
Dr. Alexander Goepfert (54) und Christoph Brenzinger (41), beide bislang Partner der Kanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer und Experten für Immobilienwirtschaftsrecht, wechseln voraussichtlich ... 

Dr. Alexander Goepfert (54) und Christoph Brenzinger (41), beide bislang Partner der Kanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer und Experten für Immobilienwirtschaftsrecht, wechseln voraussichtlich zum 1. Juli zur Kanzlei Noerr und werden künftig für deren Büros in Düsseldorf und Frankfurt am Main tätig sein.

Freshfields verfügt demnach künftig in Düsseldorf über keine Partner aus dem Immobilienwirtschaftsrecht mehr. Nach Auskunft der Kanzlei steht noch nicht fest, ob die beiden Partner weitere Juristen mitnehmen. Es handle sich aber höchstens um ein oder zwei Anwälte, die eventuell ebenfalls das Unternehmen verlassen.

Freshfields hatte schon in den vergangenen Jahren Partner aus dem Immobilienwirtschaftsrecht verloren: 2009 wechselte ein elfköpfiges Berliner Team um Dr. Christian Schede, Martin Wiemann und Dr. Peter Schorling von Freshfields zur Kanzlei Olswang. Im Folgejahr verließ dann der Hamburger Partner Dr. Erwin von Bressensdorf Freshfields, um sich selbstständig zu machen. Die Kanzlei sieht sich aber mit den verbleibenden immobilienrechtlichen Partnern an den Standorten Frankfurt, Hamburg, Köln und München noch immer gut aufgestellt.

Lars Wiederhold

DTZ-Investmentchef: Stadelmann statt Herrmann

Köpfe02.06.2011
Nicht wie berichtet (Artikel "Makler auf Partnersuche") Oliver Herrmann, sondern Jan Stadelmann (43) ist neuer Leiter Investment bei DTZ-Deutschland. Er hat seine Position zum 1. Juni 2011 ... 

Nicht wie berichtet (Artikel "Makler auf Partnersuche") Oliver Herrmann, sondern Jan Stadelmann (43) ist neuer Leiter Investment bei DTZ-Deutschland. Er hat seine Position zum 1. Juni 2011 angetreten und war zuvor seit dem Jahr 2000 bei BNP Paribas Real Estate (BNPP RE) resp. den Vorgängerunternehmen tätig, zuletzt als Director National Investment. Oliver Herrmann (39) wechselte ebenfalls von BNPP RE zu DTZ und ist seit dem 1. Mai Director Investment.

IZ