Ihr Jobportal für die Immobilienwirtschaft

Jobs der Woche

Standortleiter als Spezialist für gewerbliche Immobilienfinanzierung in Berlin und Hamburg (m/w/d)

 Engel & Völkers Capital AG
 Hamburg, Berlin  Vollzeit
 Stellenangebot vom 26.09.2020

Fonds- und Asset Management Immobilien (m/w/d)

 EV Asset Management GmbH
 Hamburg  Vollzeit
 Stellenangebot vom 26.09.2020

Bereichsleiter für Recht und Grundsatzfragen

 WGLi Wohnungsgenossenschaft Lichtenberg eG
 Berlin  Vollzeit
 Stellenangebot vom 25.09.2020

Property Manager (m/w/d) - Gerne mit Erfahrung im Einzelhandelsbereich

 Habona Invest GmbH
 Frankfurt am Main  Vollzeit
 Stellenangebot vom 24.09.2020
 Vorstellung per Videokonferenz möglich

Teamassistenz Property Manager (m/w/d)

 Habona Invest GmbH
 Frankfurt am Main  Vollzeit
 Stellenangebot vom 24.09.2020
 Vorstellung per Videokonferenz möglich

Mitarbeiter/in in der Objektbuchhaltung (m/w/d)

 Habona Invest GmbH
 Frankfurt am Main  Vollzeit
 Stellenangebot vom 24.09.2020
 Vorstellung per Videokonferenz möglich

Referent der Geschäftsleitung (m/d/w)

 BayernHeim GmbH
 München  Vollzeit
 Stellenangebot vom 24.09.2020

Bereichsleiter Technik (m/w/d), als Mitglied der Geschäftsleitung

 BayernHeim GmbH
 München  Vollzeit
 Stellenangebot vom 24.09.2020

Kaufmännischer Projektleiter Real Estate Development (m/w/d)

 Hamburg  Vollzeit
 Stellenangebot vom 23.09.2020

Associate (m/w/d) - Valuation & Transaction Advisory

 Berlin  Vollzeit
 Stellenangebot vom 03.09.2020

(Senior-) Projektleiter (m/w/d) für den Bereich Projektentwicklung Planen/Bauen

 DC Developments GmbH & Co. KG
 Hamburg  Vollzeit
 Stellenangebot vom 21.09.2020

Bauingenieur / Architekt als Mieterbetreuer (m/w/d)

 DC Developments GmbH & Co. KG
 Hamburg  Vollzeit
 Stellenangebot vom 21.09.2020

Weitere Stellenanzeigen

- -
Arbeitgeber
- -
Jobs
- -
Bewerber
100%
Qualitätsgarantie

Karriere-News

Wisag Aviation baut Jobs ab

Karriere 28.09.2020
Die Krise der Luftfahrt trifft auch die Bodenverkehrsdienstleister. Wisag Aviation ist auf Sparkurs und streicht nicht nur in Berlin, sondern auch am Flughafen Frankfurt Stellen. ... 

Die Krise der Luftfahrt trifft auch die Bodenverkehrsdienstleister. Wisag Aviation ist auf Sparkurs und streicht nicht nur in Berlin, sondern auch am Flughafen Frankfurt Stellen.

Einen entsprechenden Bericht auf airliners.de bestätigte das Unternehmen auf Anfrage der Immobilien Zeitung. Wisag Aviation befinde sich "in konstruktiven Gesprächen mit allen Beteiligten", teilte eine Unternehmenssprecherin mit Bezug auf die geplanten Stellenstreichungen mit. "Wie viele Stellen wegfallen, lässt sich derzeit nicht sagen."

"Die Lage im Luftverkehr ändert sich täglich"

Dies begründet die Sprecherin wie folgt: "Die Lage im Luftverkehr insgesamt ändert sich täglich. Nach einer leichten Erholung im Passagierverkehr in den vergangenen Wochen streichen Fluggesellschaften aus Sorge vor einer zweiten Corona-Welle ihr Angebot wieder zusammen. Deshalb sind Voraussagen kurz- und mittelfristig praktisch nicht möglich. Die Bodenverkehrsdienstleister - und auch Wisag Aviation - können in diesem Umfeld nur flexibel und auf Sicht handeln."

Mehr als 3.000 Beschäftigte in Berlin und Frankfurt

Unter dem Dach der Wisag Aviation Service Holding befinden sich die Tochtergesellschaften Airport Service, Ground Service, Passage Service, Cargo Service und Airport Personal Service. In Frankfurt beschäftigt das Unternehmen laut airliners.de rund 1.600 Mitarbeiter. Mehr als 90% der Beschäftigten befänden sich in Kurzarbeit.

In Berlin sollen laut einem früheren Bericht von Business Insider bis zu 800 von gut 1.500 Jobs an den Flughäfen Schönefeld und Tegel in Gefahr sein. Wisag Aviation hatte diese Größenordnung Anfang Juli als "im Ansatz richtig" bezeichnet. Neben der Corona-Krise der Luftfahrt ist auch die absehbare Schließung des Flughafens Tegel ein Grund für die avisierten Stellenstreichungen.

Nach Angaben von Wisag sind rund 3.500 von insgesamt über 50.000 Mitarbeitern im Geschäftsbereich Aviation tätig. Aktuell befinden sich noch rund 80% der Aviation-Kollegen in Kurzarbeit. "Lange Zeit lag diese Zahl – wegen des dramatischen Einbruchs des Flugverkehrs – sogar noch höher, bei über 90 %", so die Sprecherin.

Wisag soll für Ground Service Tegel Insolvenz angemeldet haben

Zwischenzeitlich soll Wisag laut einem Bericht von rbb 24 von Ende Juli für den Bodendienstleister am Flughafen Tegel (Ground Service Tegel) mit 350 Beschäftigten Insolvenz angemeldet haben. Die Gewerkschaft Verdi habe Wisag vorgeworfen, die Corona-Krise zu nutzen, um sich mit der Insolvenz des Tochterunternehmens bereits vereinbarte Abfindungen sparen zu können. Diese Zahlungen seien für die Mitarbeiter vereinbart worden, die beim Wechsel zum neuen Hauptstadtflughafen BER ohnehin ihren Job verlieren.

Etwas anders als in Berlin und Frankfurt stellt sich die Situation der Wisag-Sprecherin zufolge am Flughafen Köln/Bonn dar: "Coronabedingt hat das Frachtgeschäft stark angezogen, entsprechend hat sich auch der Bedarf an Bodenverkehrsdienstleistungen verändert."

Harald Thomeczek

Becken gebiert Retail-Tochter - Marcus Neumann führt

Marcus Neumann (Archivbild 2018).

Marcus Neumann (Archivbild 2018).

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Harald Thomeczek

Köpfe 28.09.2020
Der Hamburger Immobilienentwickler Becken hebt einen neuen Geschäftsbereich aus der Taufe: Becken Retail. Geführt werden die Geschäfte der neu geborenen Tochtergesellschaft Becken Retail GmbH ... 

Der Hamburger Immobilienentwickler Becken hebt einen neuen Geschäftsbereich aus der Taufe: Becken Retail. Geführt werden die Geschäfte der neu geborenen Tochtergesellschaft Becken Retail GmbH von Marcus Neumann (51).

Neumann kommt vom Frankfurter Investment-Manager Arbireo Capital. Dort hatte er im August 2018 angeheuert, als Geschäftsführer einer damals ebenfalls neu gegründeten Tochtergesellschaft mit Fokus auf Investments in lebensmittelgeankerten Handelsimmobilien: Arbireo Retail Invest. Bei Arbireo hielt Neumann Ausschau nach bezahlbaren Supermärkten und Fachmarktzentren – bei Becken ist seine Rolle eine ähnliche.

Ins Beuteschema von Becken Retail passen Einzelhandelsimmobilien mit dem Schwerpunkt Lebensmittelhandel, die Projektentwicklungsphantasien freisetzen, sowie Fachmarktzentren und SB-Warenhäuser, denen ebenfalls ein Bad im Jungbrunnen gut täte (Umbauten/Refurbishments).

Neumann wirft nicht nur auf die typischen Nahversorgungslagen ein Auge, sondern auch auf Highstreets und Innenstadtlagen: "Perspektivisch möchten wir uns auch mit Geschäftshäusern und Einkaufszentren befassen, sofern das Preisgefüge hier wieder auf ein marktgerechtes Niveau kommt, was unter anderem die Einflüsse des Onlinehandels sowie kürzere Vertragslaufzeiten beinhaltet." Firmenboss Dieter Becken schweben gerade in solchen innerstädtischen Lagen "Wohnprojektentwicklungen in Kombination mit einem Supermarkt im Erdgeschoss und möglicherweise kleinen Logistikhubs" vor.

Harald Thomeczek

Alexander Schlichting steigt bei Project Beteiligungen auf

Alexander Schlichting.

Alexander Schlichting.

Quelle: Project Investment

Köpfe 28.09.2020
Project Beteiligungen will sein Vertriebsressort Privatkundengeschäft verstärken. Daher hat es zum 21. September Alexander Schlichting zu seinem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden gemacht. ... 

Project Beteiligungen will sein Vertriebsressort Privatkundengeschäft verstärken. Daher hat es zum 21. September Alexander Schlichting zu seinem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden gemacht.

Und da waren es drei: Neben dem Vorsitzenden Ottmar Heinen (53) und Markus Schürmann (55) gehört nun auch Alexander Schlichting (45) zum Vorstand von Project Beteiligungen, der Holdinggesellschaft der Project Investment Gruppe. Schlichting kennt sich im Metier des Privatkundengeschäfts aus, seit 2007 ist er für die Project Vermittlungsgesellschaft tätig und leitet sie seit 2009 als Geschäftsführer. Sie hat sich auf den Publikumsvertrieb spezialisiert. Diesen Posten wird Schlichting auch weiterhin behalten.

Vorstand sortiert Ressortzuständigkeiten neu

Zu seiner zusätzlichen Funktion als Vertriebsvorstand gehört nicht nur das Publikumsgeschäft, auch die Produktentwicklung im Privatkunden- sowie im semi-professionellen Bereich zählt dazu.

Um den institutionellen Vertrieb mitsamt Produktentwicklung, Personal und Öffentlichkeitsarbeit und Marketing kümmert sich derweil Vorstandsvorsitzender Ottmar Heinen. Und Markus Schürmann fokussiert sich auf die Bereiche Finanzen und Controlling der Project Unternehmen, Risikomanagement, Recht, Organisation, Compliance sowie den IT-Bereich im Sinne der digitalen Entwicklung der Gruppe.

Anke Pipke

FM-Anbieter werben um Quereinsteiger aus der Autoindustrie

Karriere 25.09.2020
In der Automobilindustrie droht spätestens seit der Corona-Krise ein massiver Stellenabbau. Trotz geltender Beschäftigungssicherung schließen viele Konzerne auch betriebsbedingte Kündigungen ... 

In der Automobilindustrie droht spätestens seit der Corona-Krise ein massiver Stellenabbau. Trotz geltender Beschäftigungssicherung schließen viele Konzerne auch betriebsbedingte Kündigungen nicht mehr aus oder hoffen darauf, dass etliche Mitarbeiter freiwillig gehen. Große Facility-Management-Anbieter wollen sich diesen Aderlass zunutze machen und technische Fachkräfte für sich gewinnen.

In einer Kampagne werfen zwölf FM-Firmen über die Initiative Die Möglichmacher die Fangnetze nach Technikern und Monteuren aus der Autoindustrie aus, die vom Personalabbau betroffen sind. Wie der Umstieg auf einen "sicheren Job im FM" funktioniert, macht den Anlagenmechanikern, Elektronikern oder Mechatronikern ein Crashtest-Dummy in einem Spot vor. Auf einer neuen Landingpage auf der Möglichmacher-Webseite finden Interessierte zudem Kontaktdaten von Personalern der beteiligten Unternehmen und Informationen zu Jobperspektiven in der FM-Branche.

"Für qualifizierte Techniker sind die Chancen in unserem Wirtschaftszweig mehr als vielversprechend", verspricht Christine Sasse, Vorsitzende des HR-Kreises der Möglichmacher und Vorstand beim Münchener FM-Dienstleister Dr. Sasse. "Spannende Zukunftsthemen wie Digitalisierung und Maßnahmen zum Klimaschutz gehören bei den Möglichmachern längst zum Alltag - da sind gute Fachkräfte gefragt. Auch Quereinsteiger, die engagiert bei der Sache sind und etwas bewegen möchten, haben in unserer Branche beste Aussichten auf einen sicheren Arbeitsplatz."

Zu dem 26-sekündigen Spot "Umsteigen auf einen sicheren Job" geht es hier lang.

Die neue Landingpage mit den Kontakten zu den Personalern der 12 FM-Firmen aus der Möglichmacher-Initiative schaut so aus.

Harald Thomeczek

Alexander Schindler führt den Fondsverband BVI

Köpfe 25.09.2020