Ihr Jobportal für die Immobilienwirtschaft

Jobs der Woche

baufachliche Sachverständige / baufachlichen Sachverständiger (w/m/d)

  Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
 Stuttgart, Freiburg im Breisgau  Vollzeit, Teilzeit
 Stellenangebot vom 12.08.2022

Immobilienmakler*in / Immobilienberater*in (m/w/d)

  DAHLER & COMPANY Group GmbH
 Düsseldorf  Vollzeit
 Stellenangebot vom 12.08.2022

Immobilienmakler*in / Immobilienberater*in (m/w/d)

  DAHLER & COMPANY Berlin GmbH & Co.KG
 Berlin  Vollzeit
 Stellenangebot vom 12.08.2022

Immobilienmakler*in / Immobilienberater*in (m/w/d)

  DAHLER & COMPANY Frankfurt GmbH & Co.KG
 Frankfurt am Main  Vollzeit
 Stellenangebot vom 12.08.2022

Associate Director Real Estate Valuation (m/w/d)

  PATRIZIA SE
 Frankfurt am Main  Vollzeit
 Stellenangebot vom 11.08.2022

Bürokaufmann / Immobilienkaufmann (w/m/d) als Sachbearbeiter für die Immobilien- u. Mietverwaltung

  Gustav Zech Stiftung Management GmbH
 Bremen  Vollzeit
 Stellenangebot vom 10.08.2022
 Mobiles Arbeiten / Homeoffice möglich

Buchhalter (w/m/d) für die Immobilien- und Mietverwaltung

  Gustav Zech Stiftung Management GmbH
 Bremen  Vollzeit
 Stellenangebot vom 10.08.2022
 Mobiles Arbeiten / Homeoffice möglich

Immobilienberater (m/w/d)

  Kreissparkasse Biberach
 Biberach an der Riß  Vollzeit
 Stellenangebot vom 09.08.2022

(Senior) Grundstück-Akquisiteur/in

  Kienbaum Consultants International GmbH
 Bayern, Baden-Württemberg  Vollzeit
 Stellenangebot vom 09.08.2022

Sachbearbeiter für Property und Asset Management (m/w/d)

  Dr. Thomas Bscher Grundstücksverwaltungs GmbH & Co. KG
 Berlin  Vollzeit
 Stellenangebot vom 09.08.2022

technischer Asset Manager (m/w/d)

  Lodenfrey-Park GmbH
 München  Vollzeit
 Stellenangebot vom 09.08.2022

Sachverständige / Sachverständigen (w/m/d) Immobilienbewertung

  Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
 Koblenz  Vollzeit, Teilzeit
 Stellenangebot vom 08.08.2022

Technical Asset Manager - Office (m/w/d)

  PATRIZIA Deutschland GmbH
 München  Vollzeit
 Stellenangebot vom 08.08.2022

Mitarbeiter Mahnverfahren / Foderungsmanagment (m/w/d)

  International Campus GmbH
 Berlin  Vollzeit
 Stellenangebot vom 05.08.2022

Investment Controller (m/w/d)– Hamburg

  PATRIZIA SE
 Hamburg  Vollzeit
 Stellenangebot vom 05.08.2022

Objektmanager/-in (Sachbearbeitung in der Immobilienverwaltung / Immobilienbewirtschaftung) (w/m/d)

  Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
 Soltau  Vollzeit, Teilzeit
 Stellenangebot vom 05.08.2022

Weitere Stellenanzeigen

Die Joboffensive 2022 - Eine Initiative der Immobilien Zeitung,
unterstützt von:

- -
Arbeitgeber
- -
Jobs
- -
Bewerber
100%
Qualitätsgarantie

Karriere-News

Colliers erweitert Team für Industrial & Logistics

Nina Ewald und Steffen Sauer.

Nina Ewald und Steffen Sauer.

Quelle: Colliers

Köpfe 12.08.2022

Marcel Sedlák

Marcel Sedlák ist Country CEO für Deutschland bei HB Reavis.

Marcel Sedlák ist Country CEO für Deutschland bei HB Reavis.

Quelle: HB Reavis Germany GmbH, Urheber: Marcel Sedlák

Karriere 11.08.2022
Aufgewachsen ist Marcel Sedlák in der Slowakei. Als Country CEO Germany von HB Reavis hat er in den vergangenen fünf Jahren das Deutschlandgeschäft des Büroentwicklers aufgebaut ... 

Aufgewachsen ist Marcel Sedlák in der Slowakei. Als Country CEO Germany von HB Reavis hat er in den vergangenen fünf Jahren das Deutschlandgeschäft des Büroentwicklers aufgebaut und arbeitet dafür häufig von Berlin aus. Dabei startete er seine berufliche Laufbahn eigentlich als Anwalt nach seinem Studium der Rechtswissenschaften in Bratislava. Mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen wohnt er noch immer ganz in der Nähe. Als Mitglied im Slowakischen Basketballverband ist er seiner Heimat auch sportlich verbunden.

Wo wohnen Sie zurzeit?

In Berlin habe ich eine Mietwohnung. In meinem Heimatort in der Nähe von Bratislava leben wir mit meiner Familie in unserem Familienhaus.

Bitte beschreiben Sie Ihre Wohnung in ein paar Sätzen.

Meine Berliner Wohnung ist eine charmante Altbauwohnung mit hohen Decken und voller Sonnenlicht. Sie befindet sich in einer ruhigen Straße in der Nähe eines Waldes, was einfach toll ist zum Laufen oder Spazierengehen. In Bratislava leben wir in einer ruhigen, grünen Umgebung. Unser Haus hat einen schönen Garten.

Wo ist Ihr Lieblingsplatz in der Wohnung? Und warum?

Das Wohnzimmer. Es ist geräumig, hat viel Tageslicht und einen schönen Blick auf die alten Bäume draußen.

Homeoffice, Büro oder mobil in der Bahn? Wo arbeiten Sie am häufigsten, wo am liebsten und warum?

Homeoffice kann eine nette Ausnahme sein, aber ich sehe es nicht als das wirklich vorherrschende Modell. Ich glaube, dass Menschen soziale Wesen sind. Unsere Organisationen brauchen Teams, die sich physisch treffen, um zu überleben und erfolgreich zu sein. Vor allem für kreative Arbeit, für das Lernen und für den Austausch der Unternehmenskultur ist die physische Präsenz entscheidend. Ich mag es einfach, Menschen persönlich zu treffen und mit ihnen zu sprechen.

Haben Sie bei einer Immobilie beim Bau schon einmal selbst mit Hand angelegt?

Nicht wirklich, es könnte gefährlich werden.

Was muss das perfekte Haus oder die perfekte Wohnung unbedingt haben?

Es sollte Stil haben, aber auch eine menschliche Note. Es sollte nicht nur ein steriler, kalter, sauberer Ort sein. Für mich ist es ein Ort, an dem man das Bedürfnis hat, sich hinzusetzen und einen Kaffee zu trinken oder sich mit Freunden zu unterhalten.

Wie und wo möchten Sie im Alter gerne wohnen?

In der Nähe des Meeres, mit Wäldern in Laufweite, wobei die nächste Stadt eine halbe Stunde Fahrt entfernt sein kann. Es wäre toll, Spaziergänge in die Natur machen zu können, kombiniert mit dem Beisammensein mit Menschen, die ich mag.

Haben Sie eine Lieblingsimmobilie?

Mehrere. Aber wenn ich eines auswählen sollte, wäre es ein kleines, über 100 Jahre altes Familienhaus – mitten im Nirgendwo in der Ostslowakei. Dort wurde mein Vater geboren. Das Haus und die Umgebung haben einfach eine unglaubliche Atmosphäre

Und welches Gebäude in Deutschland würden Sie gerne abreißen und aus welchem Grund?

Wow, als Ausländer wäre ich sehr vorsichtig damit, in dem Land, in dem ich gerne lebe, irgendetwas abzureißen. Aber wenn ich eine Antwort geben muss: Ich glaube, ich bin nicht der Einzige, der sich freuen würde, wenn das Skelett des Hauses der Statistik am Alexanderplatz verschwinden würde.

Wann, wo und womit haben Sie als Erwachsener zum ersten Mal Geld verdient?

Während meines Studiums habe ich Basketball gespielt, was mir viel Freude und Spaß und auch erstes Geld gebracht hat.

Und wie haben Sie den Weg in die Immobilienbranche gefunden?

Das war nicht geplant, sondern eher ein Zufall. Ich überlegte, ob ich in der Kanzlei weitermachen sollte, und wurde zu dieser Zeit von einem jungen, aufstrebenden Unternehmen aus der Immobilienentwicklung angesprochen, ob ich nicht dort mitarbeiten wolle.

Sie würden jungen Leuten raten, den Weg in die Immobilienwirtschaft einzuschlagen, weil ...

Die Branche steht vor vielen Herausforderungen: Klima, Zukunft des Arbeitens, Digitalisierung usw. Es gibt viele Möglichkeiten für die neue Generation, neue Ansichten, neue Ideen und potenzielle Lösungen in diesen Bereich einzubringen.

Was stört Sie an der Immobilienbranche?

Die Branche ist immer noch recht konservativ. Wir brauchen weitere Umwälzungen und Innovationen und ich bin mir sicher, dass wir diese erleben werden.

Und was finden Sie besonders gut?

Eine Menge inspirierender Menschen mit Leidenschaft, die spannende Projekte ins Leben rufen.

Was braucht man, um es in Ihrem Job zu etwas zu bringen?

Nun, ich glaube nicht an die eine goldene Lösung, die alle Probleme löst. Für mich geht es vor allem darum, den Menschen gegenüber transparent und authentisch zu sein, zuzuhören und dann proaktiv zu sein, wenn es um Problemlösungen geht.

Baulöwe, Miethai, Heuschrecke: Menschen, die mit Immobilien Geld verdienen, haben nicht immer den besten Ruf. Zu Recht?

Nun, jeder Mensch ist für seine Handlungen selbst verantwortlich. Dennoch ist jede Verallgemeinerung heikel. Ich kann Ihnen sagen, dass ich viele Immobilienmakler kenne, die bescheiden sind, sich für das Allgemeinwohl einsetzen usw.

Wie feiern Sie Ihre Erfolge?

Normalerweise ist gutes Essen und Trinken mit Kollegen das, was ich mache.

Wie gehen Sie mit Misserfolgen um?

Misserfolge sind Teil unseres Weges. Sie können wertvolle Lektionen sein. Ich versuche nur sicherzustellen, dass sie sich nicht wiederholen.

Was bringt Sie privat auf die Palme? Und was beruflich?

Ich kann ziemlich wütend auf mich selbst sein, wenn ich einen Fehler gemacht habe, den ich hätte verhindern können. Gegenüber anderen versuche ich, wirklich tolerant zu sein. Am schwierigsten finde ich, mit offensichtlichen Lügen oder Unwahrheiten umzugehen.

Was wären Sie heute gerne, wenn nicht Immobilienprofi?

Vielleicht Hochschullehrer.

Wo oder wie können Sie sich besonders gut entspannen oder abschalten?

Ein paar Stunden Waldspaziergang mit anschließender Sauna können Wunder bewirken.

Für welches private Vergnügen haben Sie zu wenig Zeit?

Ich habe angefangen, Klavier zu spielen, aber im Moment stagniere ich ein bisschen. Es wäre auch toll, mein Deutsch noch weiter zu verbessern. Hier sollte ich auch mehr Zeit investieren.

Nennen Sie einen Ihrer Lieblingssongs?

Es gibt so viele ... Slowakische sind hier eher unbekannt. Einer der besten Songs ist sicher „The Time“ von PinkFloyd.

Wenn Sie an Ihren letzten Urlaub denken, denken Sie an was ...?

Ein schöner Abend mit Blick auf das Mittelmeer. Ich plaudere mit meiner Frau bei einem leckeren Essen (Fisch) und bei einem herrlichen Glas Wein.

Wie gehen Sie am liebsten aus? Eher zum Essen im Restaurant, tanzen in der Diskothek oder mit Kulturprogramm? Und in welcher konkreten Location kann man Sie öfter mal antreffen?

Ein bisschen von allem: Wir waren erst vor ein paar Tagen auf dem Konzert von Zaz, das war echt cool. Ich besuche gerne Alba-Basketballspiele, aber ich genieße auch die wachsende Zahl von wirklich guten Restaurants in Berlin. Um mich zu entspannen, gehe ich oft auf den Teufelsberg, ein Ort mit seltsamer Geschichte und schöner Aussicht über Berlin.

Und mit welcher noch lebenden Persönlichkeit würden Sie dort gerne einmal einen Abend verbringen? Warum?

Das ist eine großartige Frage! Es sollte jemand sein, der wirklich inspirierend ist: zum Beispiel Yuval Noah Harari. Er ist der Autor von „Homo Sapiens“ und ist ein weiser Mann mit einer originellen Sichtweise auf die Geschichte der Menschheit. Oder Bill Gates für seinen unglaublichen Antrieb, globale Probleme zu analysieren und zu lösen.

Verraten Sie uns auch noch Ihr Lieblingsgericht?

Es gibt viele leckere Gerichte. Einer meiner Favoriten ist derzeit Pho Bo als perfektes leichtes, schnelles Mittagessen.

Mit wem würden Sie gerne mal für einen Tag das Leben tauschen? Warum?

Meine beiden Söhne studieren im Moment an der Universität. Daher frage ich mich manchmal, ob es Spaß machen würde, wieder Student zu sein. Aber im Ernst: Es wäre inspirierend, einen Tag in einem Top-Architekturstudio während des kreativen Prozesses zu verbringen.

Gibt es etwas im Ausland, was Sie in Deutschland vermissen?

Deutschland hat wirklich viel zu bieten, ehrlich gesagt gibt es nichts Besonderes (außer meiner Familie), das ich hier vermisse.

Sie haben 100.000 Euro zur freien Verfügung und müssen das Geld komplett ausgeben – welchen Traum erfüllen Sie sich?

Ich denke, ich würde es in mehrere Teile aufteilen. Zuerst würde ich richtig schön mit meiner Frau ausgehen. Ein Abendessen kombiniert mit einem Ausflug an einen schönen Ort.

Dann würde ich vielleicht ein Trike – ein ungewöhnliches dreirädriges Motorrad kaufen. Und den Rest würde ich für einen guten Zweck spenden: junge Kinder in der Ausbildung oder im Sport unterstützen oder für ein bestimmtes Umweltprojekt.

Das Interview führte Janina Stadel.

Janina Stadel