Christoph Härle verlässt JLL nach einem Vierteljahrhundert

Christoph Härle.

Christoph Härle.

Köpfe14.02.2019
Christoph Härle (52) kehrt JLL nach fast 25 Jahren Betriebszugehörigkeit zum 28. Februar 2019 den Rücken. Härle will selbst als Unternehmer tätig werden, teilt JLL mit. Er kam 1994 ins ... 

Christoph Härle (52) kehrt JLL nach fast 25 Jahren Betriebszugehörigkeit zum 28. Februar 2019 den Rücken. Härle will selbst als Unternehmer tätig werden, teilt JLL mit. Er kam 1994 ins Unternehmen und war zunächst Analyst im Londoner Hotelimmobilien-Team. Ab 1997 baute er das deutsche Pendant dazu auf. Im Jahr 2011 übernahme Härle die Zuständigkeit für die Hotelaktivitäten von JLL u.a. in Frankreich und Italien. Drei Jahre später wechselte er als CEO Emea Hotels & Hospitality nach London. Diesen Posten gab Härle 2016 ab, als er in den Geschäftsbereich Global Capital Markets wechselte, wo sich nicht mehr alles um Hotels drehte. Aus der deutschen Geschäftsführung schied er damals auch aus.

Harald Thomeczek

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

Gerchgroup findet einen neuen Transaktionschef

Köpfe12.07.2019
Der Projektentwickler Gerchgroup hat einen Nachfolger für den bisherigen Head of Transactions Michael Henn gefunden. Dieser heißt Henning Nelles und ist seit dem 1. August 2019 im Amt. Nelles ... 

Der Projektentwickler Gerchgroup hat einen Nachfolger für den bisherigen Head of Transactions Michael Henn gefunden. Dieser heißt Henning Nelles und ist seit dem 1. August 2019 im Amt. Nelles wird im Team des neuen Chief Transaction Officers Marc Thiel spielen. Sein Radius erstreckt sich auf die Akquisition von neuen Projekten/Grundstücken sowie deren Vermietung und Vermarktung. Bis Jahresmitte ist er aber noch beim Projektentwickler Edge Technologies für Transaktionen in Deutschland zuständig.

Harald Thomeczek