Ehemaliger FPÖ-Chef geht unter die Immobilienentwickler

Köpfe23.08.2019
Der ehemalige Chef der rechtspopulistischen österreichischen Partei FPÖ, Heinz-Christian Strache, hat ein neues Betätigungsfeld gefunden. Laut der österreichischen Zeitung Österreich wechselt ... 

Der ehemalige Chef der rechtspopulistischen österreichischen Partei FPÖ, Heinz-Christian Strache, hat ein neues Betätigungsfeld gefunden. Laut der österreichischen Zeitung Österreich wechselt der frühere Vizekanzler in die Immobilienbranche. Strache soll ab September für die Kyatt Immobilien Entwicklungs GmbH in Niederösterreich arbeiten. Kyatt betreibt laut Bericht das Hotel Sacher in Baden, ein Thermenhotel in Lutzmannsburg sowie das Heritage Hotel in Hallstatt und will den Badener Sauerhof in ein Fünf-Sterne-Gesundheitshotel umbauen. Die malaysisch-österreichische Kyatt-Gruppe sei mehrheitlich im Besitz des ehemaligen FPÖ-Parteisekretärs Siegmund Kahlbacher.

Strache war nach der Veröffentlichung eines heimlich aufgenommenen Videos, das den damaligen Bundesparteiobmann der FPÖ im Jahr 2017 auf Ibiza bei einem Treffen mit einer angeblichen Nichte eines russischen Oligarchen zeigt, zurückgetreten.

Harald Thomeczek

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe