Jamestown: Derkum geht, Gerber rückt in Geschäftsführung

Köpfe31.08.2010
Markus Derkum, 44, wird den Kölner Fondsmacher Jamestown US-Immobilien Ende dieses Jahres verlassen. Er scheide auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen und werde sich künftig jenseits der Themen ... 
Markus Derkum, 44, wird den Kölner Fondsmacher Jamestown US-Immobilien Ende dieses Jahres verlassen. Er scheide auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen und werde sich künftig jenseits der Themen Fonds und Immobilien betätigen, sagte er der Immobilien Zeitung. Derkum ist seit 17 Jahren bei dem Initiator geschlossener US-Immobilienfonds, davon die vergangenen zehn Jahre als Geschäftsführer. Im kommenden Jahr will er Jamestown noch beratend zur Verfügung stehen. Derkums bisherige Kompetenzen (u.a. Waldfonds, Unternehmenskommunikation) werden zum Teil auf Mitgeschäftsführer Jochen Stockdreher, 43, sowie Unternehmensgründer Christoph Kahl, 56, verteilt. Auch Michael Huf, 53, wird der Geschäftsführung weiterhin angehören. Neu wird zum morgigen 1. September 2010 Jürgen Gerber, 47, in die Führungsspitze aufrücken. Er ist seit fünf Jahren bei Jamestown beschäftigt und wird künftig für das Fondsmanagement zuständig sein.
IZ

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

Fred Schelenz wechselt von 6B47 zu Pheroh

Köpfe20.08.2019
Von einer Geschäftsführung in die nächste: Fred Schelenz hat seinen Führungsposten als Geschäftsführer beim Entwickler 6B47 Germany bekanntlich aufgegeben und sitzt seit Mitte August als ... 

Von einer Geschäftsführung in die nächste: Fred Schelenz hat seinen Führungsposten als Geschäftsführer beim Entwickler 6B47 Germany bekanntlich aufgegeben und sitzt seit Mitte August als technischer Leiter auf einem der Sessel, die der Neusser Entwickler Pheroh zusätzlich in seine Geschäftsführung eingeschoben hat. Von diesen Stühlen gibt es bei Pheroh nun insgesamt vier, die anderen sind von Phillip Eissing und Robert Hiotoglu, beide geschäftsführende Gesellschafter, sowie Tom Schröder, wie Schelenz Mitglied der Geschäftsführung, besetzt.

Der 56-jährige Schelenz kümmert sich bei Pheroh um Neubauprojekte, Revitalisierungen und das Management der Wohn- und Gewerbeimmobilienprojekte und trägt dafür die Gesamtverantwortung. Im April hatte Pheroh ein Grundstück in Pforzheim von 6B47 gekauft. Dabei entstand laut Hiotoglu auch der Kontakt zu Schelenz.

Vor seiner Zeit bei 6B47 war Schelenz in mehreren leitenden Positionen im Baumanagement und in der Projektentwicklung tätig. Zu den früheren Arbeitgebern des studierten Architekten und Immobilienökonomen (ebs) zählen NPC North Property Consulting oder Propertunities Immobilien Consulting.

Anke Pipke