Jamestown: Derkum geht, Gerber rückt in Geschäftsführung

Köpfe31.08.2010
Markus Derkum, 44, wird den Kölner Fondsmacher Jamestown US-Immobilien Ende dieses Jahres verlassen. Er scheide auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen und werde sich künftig jenseits der Themen ... 
Markus Derkum, 44, wird den Kölner Fondsmacher Jamestown US-Immobilien Ende dieses Jahres verlassen. Er scheide auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen und werde sich künftig jenseits der Themen Fonds und Immobilien betätigen, sagte er der Immobilien Zeitung. Derkum ist seit 17 Jahren bei dem Initiator geschlossener US-Immobilienfonds, davon die vergangenen zehn Jahre als Geschäftsführer. Im kommenden Jahr will er Jamestown noch beratend zur Verfügung stehen. Derkums bisherige Kompetenzen (u.a. Waldfonds, Unternehmenskommunikation) werden zum Teil auf Mitgeschäftsführer Jochen Stockdreher, 43, sowie Unternehmensgründer Christoph Kahl, 56, verteilt. Auch Michael Huf, 53, wird der Geschäftsführung weiterhin angehören. Neu wird zum morgigen 1. September 2010 Jürgen Gerber, 47, in die Führungsspitze aufrücken. Er ist seit fünf Jahren bei Jamestown beschäftigt und wird künftig für das Fondsmanagement zuständig sein.
IZ

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

Instone-Vorstand schrumpft - Torsten Kracht bleibt

Köpfe06.12.2019
Der börsennotierte Wohnungsentwickler Instone verkleinert seinen Vorstand um CSO Torsten Kracht. Übrig bleiben auf der höchsten Führungsebene CEO Kruno Crepulja, CFO Foruhar Madjlessi und COO ... 

Der börsennotierte Wohnungsentwickler Instone verkleinert seinen Vorstand um CSO Torsten Kracht. Übrig bleiben auf der höchsten Führungsebene CEO Kruno Crepulja, CFO Foruhar Madjlessi und COO Andreas Gräf. Kracht verlässt das Unternehmen jedoch nicht.

Der Geschäftsführung der operativen Tochtergesellschaft Instone Real Estate Development bleibt Kracht nämlich erhalten. Seine Rolle dort: COO Ost. Kracht führte einst beim Leipziger Wohnungsentwickler GRK, der 2017 mit Hochtief formart zu Instone verheiratet wurde, die Geschäfte.

Ralf Werner und Stefan Dahlmanns rücken in die Geschäftsführung der operativen Tochter auf

Die Geschäftsführung von Instone Real Estate Development wird zudem um Ralf Werner, Niederlassungsleiter in Frankfurt, als Geschäftsführer für die Region Rhein-Main und Stefan Dahlmanns, Niederlassungsleiter in Köln, als Geschäftsführer für Nordrhein-Westfalen erweitert. In Bayern und Baden-Württemberg führt künftig Bianca Reinhardt Weith, bisher Niederlassungsleiterin in Stuttgart, das Zepter. Sie übernimmt den Stab von Harald Meerße, der mit 62 Jahren in Rente geht. Vorstandsmitglied Gräf steht ihr als COO für die beiden südlichen Bundesländer zur Seite. Carsten Sellschopf bleibt als COO Nord für Berlin und Hamburg zuständig.

Harald Thomeczek

JLL ordnet Corporate Solutions neu - Andreas Bussas geht

Köpfe06.12.2019
JLL baut seinen Geschäftsbereich Corporate Solutions weltweit um. Im Zuge dieser Neuorganisation verlässt Andreas Bussas, Head of Corporate Solutions Germany, das Unternehmen. Für das ... 

JLL baut seinen Geschäftsbereich Corporate Solutions weltweit um. Im Zuge dieser Neuorganisation verlässt Andreas Bussas, Head of Corporate Solutions Germany, das Unternehmen. Für das Account-Management in der Dach-Region zeichnet ab Januar 2020 Ralph Zwilling verantwortlich.

Harald Thomeczek