Palis und Schroth führen E&V Commercial in Hannover

Köpfe 26.01.2021
Christian Palis und Steffen Schroth bilden seit dem 13. Januar 2021 die neue Geschäftsführung von Engel & Völkers Commercial Hannover. Die neuen Lizenzpartner des Franchisemaklers werden ... 

Christian Palis und Steffen Schroth bilden seit dem 13. Januar 2021 die neue Geschäftsführung von Engel & Völkers Commercial Hannover. Die neuen Lizenzpartner des Franchisemaklers werden sich um die Gewerbeimmobilienmärkte in Hannover, Göttingen und Kassel kümmern.

Die Entscheidung, die Mehrheitsanteile ans langjährige Management vor Ort abzugeben, sei aus strategischen Gründen entstanden, erklärt Florian Freytag-Gross, Geschäftsführer von Engel & Völkers Immobilien Deutschland. Die Expansion werde sich in den nächsten Jahren im Wesentlichen auf den Residential-Bereich konzentrieren. Fazit Freytag-Gross: "Wir sind der Ansicht, dass der lokale unternehmerische Ansatz der richtige Weg für die weitere Entwicklung der Lizenz Hannover Commercial zu diesem Zeitpunkt ist."

Christian Palis (40) ist seit mehr als 16 Jahren für E&V Commercial Hannover tätig und seit mehreren Jahren als Partner beteiligt. 2016 übernahm er die Leitung der Investmentsparte und spezialisierte sich auf die Betreuung größerer Bürotransaktionen. Steffen Schroth (43) arbeitet seit 19 Jahren für E&V Commercial in Hannover. Zuletzt leitete Schroth als beteiligter Partner die Sparte für Industrie- und Logistikflächen. Sein Schwerpunkt liegt auf dem Verkauf und der Vermietung größerer Industrieliegenschaften.

Peter Dietz

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

PGIM Real Estate macht Dominik Brambring zum Deutschlandchef

Dominik Brambring.

Dominik Brambring.

Quelle: PGIM Real Estate

Köpfe 24.02.2021
Der Immobilieninvestmentmanager PGIM Real Estate baut zum 1. März seine europäische Führungsebene um. Sebastiano Ferrante steigt auf und gibt etwa seinen Posten als Leiter des ... 

Der Immobilieninvestmentmanager PGIM Real Estate baut zum 1. März seine europäische Führungsebene um. Sebastiano Ferrante steigt auf und gibt etwa seinen Posten als Leiter des Deutschlandgeschäfts an Dominik Brambring ab.

Bei PGIM werden Anfang März die Stühle gerückt. Um sich auf ein weiteres Wachstum einzustellen, wolle sich der Investmentmanager auch personell etwas umsortieren, teilt er mit. Sebastiano Ferrante, der bislang das Geschäft in Deutschland und Italien leitete, weitet nun als stellvertretender Leiter seinen Blick auf Europa. Diese Position ist neu geschaffen worden. Ferrante kümmert sich dabei vor allem um das Management des europäischen Portfolios, das sich aus den Private-Debt- und paneuropäischen Equity-Strategien von PGIM RE ergibt. Er arbeitet zudem eng mit dem Europa- und Lateinamerika-Leiter Raimondo Amabile zusammen, an den er berichtet.

Ferrante macht mit seinem Wechsel den Posten des Deutschlandchefs frei. Dort nimmt sodann Dominik Brambring Platz. Er war bislang Leiter des Segments Transaktionen für Deutschland. Seinem LinkedIn-Profil zufolge gehört er seit etwa acht Jahren zum PGIM-Team, nach seinen Stationen bei Blackstone Group, Europa Capital und JLL.

Anke Pipke