Stephan Bräuning wird bei Colliers Bürovermietungschef

Stephan Bräuning.

Stephan Bräuning.

Quelle: Colliers International

Köpfe 27.01.2021
Colliers-Deutschlandchef Matthias Leube schlägt Stephan Bräuning (50) zum neuen Head of Office Letting Germany. Bräuning tritt damit die Nachfolge von Wolfgang Speer an, der seit Ende 2020 ... 

Colliers-Deutschlandchef Matthias Leube schlägt Stephan Bräuning (50) zum neuen Head of Office Letting Germany. Bräuning tritt damit die Nachfolge von Wolfgang Speer an, der seit Ende 2020 offiziell bei Colliers raus ist.

Bräuning ist schon seit 2007 bei Colliers. Er fing als Makler in der Bürovermietung an. Seit 2016 firmiert er dort als Geschäftsführer. Zuletzt war er für den Bereich Office Letting in Frankfurt verantwortlich.

Als neuer Leiter der Bürovermietung in ganz Deutschland verantwortet Bräuning die Bürovermietungs-Teams an allen neun Colliers-Standorten hierzulande. Leube setzt dabei künftig einen "klaren Fokus auf Digitalisierung". Weitere zentrale Aufgaben von Bräuning sollen "die landesweite Vernetzung aller Office-Bereiche sowie der Ausbau der Zusammenarbeit innerhalb der Emea-Region" sein.

Die früheren Colliers-Manager Speer, Julius Bender und Peter Kunz haben kürzlich zusammen mit dem Frankfurter Projektentwickler Lang & Cie. eine Projektentwicklungsgesellschaft für Industrie- und Logistikimmobilien, Gewerbeparks und Datacenter gegründet.

Harald Thomeczek

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

PGIM Real Estate macht Dominik Brambring zum Deutschlandchef

Dominik Brambring.

Dominik Brambring.

Quelle: PGIM Real Estate

Köpfe 24.02.2021
Der Immobilieninvestmentmanager PGIM Real Estate baut zum 1. März seine europäische Führungsebene um. Sebastiano Ferrante steigt auf und gibt etwa seinen Posten als Leiter des ... 

Der Immobilieninvestmentmanager PGIM Real Estate baut zum 1. März seine europäische Führungsebene um. Sebastiano Ferrante steigt auf und gibt etwa seinen Posten als Leiter des Deutschlandgeschäfts an Dominik Brambring ab.

Bei PGIM werden Anfang März die Stühle gerückt. Um sich auf ein weiteres Wachstum einzustellen, wolle sich der Investmentmanager auch personell etwas umsortieren, teilt er mit. Sebastiano Ferrante, der bislang das Geschäft in Deutschland und Italien leitete, weitet nun als stellvertretender Leiter seinen Blick auf Europa. Diese Position ist neu geschaffen worden. Ferrante kümmert sich dabei vor allem um das Management des europäischen Portfolios, das sich aus den Private-Debt- und paneuropäischen Equity-Strategien von PGIM RE ergibt. Er arbeitet zudem eng mit dem Europa- und Lateinamerika-Leiter Raimondo Amabile zusammen, an den er berichtet.

Ferrante macht mit seinem Wechsel den Posten des Deutschlandchefs frei. Dort nimmt sodann Dominik Brambring Platz. Er war bislang Leiter des Segments Transaktionen für Deutschland. Seinem LinkedIn-Profil zufolge gehört er seit etwa acht Jahren zum PGIM-Team, nach seinen Stationen bei Blackstone Group, Europa Capital und JLL.

Anke Pipke