Tim Obermann leitet künftig die Berliner Niederlassung von Pandion

Tim Obermann.

Tim Obermann.

Quelle: Pandion AG, Urheberin: Silke Weinsheimer Photography

Köpfe 25.01.2024
Nachdem Bauwert den bisherigen Leiter der Berliner Niederlassung von Pandion, Mathias Groß, als künftigen Chef seiner Projektentwicklung vorgestellt hat, zieht Pandion nach und kündigt ... 

Nachdem Bauwert den bisherigen Leiter der Berliner Niederlassung von Pandion, Mathias Groß, als künftigen Chef seiner Projektentwicklung vorgestellt hat, zieht Pandion nach und kündigt den bisherigen Leiter Projektentwicklung Wohnungsbau von Bauwert, Tim Obermann, als neuen Niederlassungsleiter an.

Der 45-Jährige Obermann verlässt Bauwert auf eigenen Wunsch und übernimmt die Berliner Niederlassung von Pandion bereits am 1. Februar. Mathias Groß sei bis zu seinem Wechsel zu Bauwert am 1. Mai in Elternzeit, heißt es von Pandion.

„Mit mehr als 20 Jahren Branchenerfahrung und einer fundierten Kenntnis des Berliner Markts ist Tim Obermann die ideale Wahl, um als Leiter unseren Berliner Standort zu stärken und unsere Projekte in der Hauptstadt weiter erfolgreich voranzubringen“, erklärt Pandion-Vorstand Reinhold Knodel den Wechsel.

Rollentausch auf Leitungsebene

Obermann hat Erfahrung in leitenden Positionen bei verschiedenen Architekturbüros gesammelt, unter anderem war er für gmp - von Gerkan, Marg und und Partner, aber auch für Foster and Partners tätig. Bei Instone Real Estate war der Architekt als Senior Projektentwickler beschäftigt. Zudem unterrichtet er seit 2019 Real Estate Management an der Technischen Universität Berlin.

Berlin ist nach NRW der größte Standort von Pandion. Zurzeit entwickeln rund 50 Mitarbeitende in der Bundeshauptstadt neun Büro- und Wohnprojekte mit einer Gesamtfläche von 114.000 qm. Die drei größten Projekte Midtown mit 474 Wohnungen, zusätzlichen Gewerbeflächen und einer Kita sowie die Büroprojekte Pollux und Zinc liegen im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg.
Sabine Gottschalk

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

VdW Bayern bestätigt Doppelspitze

Hans Maier (links) und Andreas Pritschet sind als Verbandsdirektoren des Verbands bayerischer Wohnungsunternehmen bestätigt worden.

Hans Maier (links) und Andreas Pritschet sind als Verbandsdirektoren des Verbands bayerischer Wohnungsunternehmen bestätigt worden.

Quelle: VdW Bayern

Köpfe 23.05.2024
Hans Maier und Andreas Pritschet bleiben an der Spitze des Verbands bayerischer Wohnungsunternehmen. ... 

Hans Maier und Andreas Pritschet bleiben an der Spitze des Verbands bayerischer Wohnungsunternehmen.

Der Verband bayerischer Wohnungsunternehmen (VdW Bayern) hat die Verträge mit den Führungskräften Hans Maier und Andreas Pritschet verlängert. Der Verbandsrat bestellte die seit Juli 2020 amtierende Doppelspitze erneut zu Verbandsdirektoren.

Maier leitet beim VdW Bayern das Ressort Interessenvertretung und Dienstleistungen und ist seit 2006 Verbandsdirektor und geschäftsführendes Vorstandsmitglied des VdW Bayern. Andreas Pritschet ist für die Wirtschaftsprüfung und die prüfungsnahe Beratung zuständig sowie Vorstandsvorsitzender der verbandseigenen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Bavaria Treu. Verbandsdirektor wurde er erstmals 2020.

Ende 2023 gründete der Verband zudem mit der Bavaria Legal eine eigene Rechtsanwaltsgesellschaft mit dem Schwerpunkt Immobilien- und Wohnungswirtschaft. Seit Anfang dieses Jahres unterstützt die VdW Bayern Digital Solutions Unternehmen bei der digitalen Transformation.

Der VdW Bayern vertritt 504 sozial orientierte bayerische Wohnungsunternehmen. Darunter sind 356 Wohnungsgenossenschaften und 110 kommunale Wohnungsunternehmen. Die Mitgliedsunternehmen verwalten rund 550.000 Wohnungen.

Alexander Heintze