Studiengänge im Detail

Studiengang

Zertifikatsstudiengang Baulicher Brandschutz
Abschluss
Der weiterbildende Zertifikatsstudiengang „Baulicher Brandschutz“ schließt mit einem universitären Zertifikat ab.
Abschlussart
Sonstiges Zertifikat
Art der Hochschule
Universität
Bundesland
Art des Studiums
berufsbegleitend
Regelstudienzeit
2-3
Staatlich anerkannt
nein
Angeboten seit
Studienbeginn
2. Quartal, 4. Quartal
Plätze pro Semester
Akkreditiert durch
ECTS Punkte
Gesamtkosten

Adresse

Technische Universität Kaiserslautern, Distance and Independent Studies Center (DISC)
Studienort Kaiserslautern
Erwin-Schrödinger-Straße 57
Tel.: 0631 205-4925

Weitere Informationen

Studienschwerpunkte
Architektur
Bau- / Projektmanagement
Ingenieurwesen
Studieninhalte

Um verschiedene Weiterbildungen zum baulichen Brandschutz zu ermöglichen, werden in diesem Fernstudiengang drei Spezialisierungen angeboten: „Sachverständige/r Brandschutzplanung“ / „Fachbauleiter/in Brandschutz“ / „Fachplaner/in Brandschutz im Bestand“

Die Studienmodule umfassen unter anderem folgende Inhalte: Recht, Abwehrender Brandschutz, Baustoffe und Bauteile, TGA und anlagentechnischer Brandschutz, Sonderbauten, Bauen im Bestand etc. Die genauen Studienmodule der einzelnen Spezialisierungen finden Sie im Studienführer, welchen Sie auf der Website downloaden können.

Voraussetzungen

Der Zugang zum Zertifikatsstudiengang „Baulicher Brandschutz“ ist auf drei Wegen möglich:

a) Zugang mit einem Master-Abschluss: Das Fernstudium „Baulicher Brandschutz“ richtet sich u. a. an diejenigen, die einen Master- oder Diplomabschluss haben. Dies steht Personen aus allen Fachrichtungen offen, da sie durch den Abschluss die überfachliche Problemlösefähigkeit nachgewiesen haben und damit geeignet sind, Brandschutzfragestellungen auf das eigene Wissensgebiet anzuwenden.

b) Zugang mit einem Bachelor-Abschluss: Zugelassen werden Hochschulabsolventinnen und -absolventen aus den Fachbereichen Bauingenieurwesen oder Architektur, die sich auf wissenschaftlicher Basis weiterbilden möchten.

c) Zugang für beruflich Qualifizierte: Interessierte ohne ersten Hochschulabschluss haben die Möglichkeit, mit ausreichend einschlägiger Berufserfahrung über eine Eignungsprüfung zum Zertifikatsstudium zugelassen zu werden.

Besonderheiten
Das zurzeit geltende Studienentgelt für den weiterbildenden Zertifikatsstudiengang „Baulicher Brandschutz“ beträgt 1.400 Euro pro Semester (zzgl. Sozialbeitrag). Ab dem dritten Semester über die Regelstudienzeit hinaus wird gemäß der gültigen Entgeltordnung des DISC ein reduziertes Entgelt in Höhe von 30 Prozent des Semesterentgelts festgesetzt.

Die Regelstudienzeit in der Spezialisierung „Sachverständige/r Brandschutzplanung“ beträgt einschließlich der Prüfungszeit drei Semester. Beginn des Studiums ist immer im Oktober eines Jahres.

Die Regelstudienzeit in den Spezialisierungen „Fachbauleiter/in Brandschutz“ und „Fachplaner/in Brandschutz im Bestand“ beträgt einschließlich der Prüfungszeit zwei Semester. Beginn des Studiums ist immer im April eines Jahres.

Ansprechpartner

Herr Dipl.-Ing. Alexander Sachse
Erwin-Schrödinger-Straße 57
67663 Kaiserslautern
Tel.: 0631 205-5350
brandschutz@disc.uni-kl.de