Unser Unternehmen

Die Stadt Offenbach am Main befindet sich im Zentrum des Ballungsraums Rhein-Main und zeichnet sich durch eine sehr gute Verkehrsinfrastruktur und eine Umgebung mit hohem Freizeitwert aus. Die Stadtverwaltung versteht sich als moderner Dienstleister mit einem interessanten und vielfältigen Aufgabenspektrum und legt großen Wert auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Der Bereich Hochbaumanagement der Stadt Offenbach ist zuständig für die Erhaltung, Entwicklung und Erweiterung eines Immobilienbestandes von mehr als 100 städtischen Liegenschaften unterschiedlichster Zweckbestimmung. Der Schwerpunkt des Portfolios liegt bei den Schulen und Kindertagesstätten. Der Bereich übernimmt die Eigentümer- und Bauherrenvertretung gegenüber den städtischen Gesellschaften OPG (Projektsteuerung) und GBM (Gebäudebetrieb und Instandhaltung) sowie externen Planungsbeteiligten im Hinblick auf die strategische Zielsetzung sowie die Festlegung von Qualitäten und Quantitäten für Neubau, Sanierung und Instandhaltung von städtischen Gebäuden.

Bei allen Maßnahmen gelten hohe Qualitätsansprüche. Es werden innovative Ansätze für nachhaltige Bauweisen und zukunftsweisende Energiekonzepte verfolgt.

Es erwartet Sie ein vielseitiges und anspruchsvolles Aufgabenspektrum sowie die Gelegenheit, an der Bewirtschaftung sowie an der Instandhaltung und Weiterentwicklung eines vielseitigen Immobilienportfolios verantwortlich mitzuwirken.

Für die zukunftsorientierte und zeitgemäße Instandhaltung, Sanierung, Modernisierung sowie Erweiterung des städtischen Gebäudebestands in Offenbach am Main suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine/einen

Fachreferentin / Fachreferent Gebäudebetrieb und Instandhaltung

sowie

Koordinatorin / Koordinator für die Umsetzung

von Raumplanungen für Verwaltungsliegenschaften

im Bereich Hochbaumanagement

(Dipl.-Ingenieurin / Dipl.-Ingenieur Architektur/Bauingenieurwesen oder

Immobilienwirtschaft/Facility Management) (m/w/d)

A 12 HBesO / TVöD 12

 

Die Stelle ist beim Amt für Stadtplanung, Verkehrs- und Baumanagement angesiedelt.

Stellenbeschreibung

  • Gesamtprojektsteuerung sowie Koordination von komplexen baulichen Umbaumaßnahmen für die städtischen Verwaltungsliegenschaften zur Deckung der Flächenbedarfe in enger Zusammenarbeit mit den Dezernaten und städtischen Dienststellen sowie Führung des dazugehörigen Berichtswesens.
  • Gestaltung von Entscheidungsprozessen sowie Festlegung der Projektziele für Einzelmaßnahmen im Bereich Gebäudesanierung, Umbau und Instandhaltung.
  • Wahrnehmung der Eigentümervertretung und eigenverantwortliche Projektleitung, insbesondere für Sanierung, Umbau, Instandhaltung, Bewirtschaftung und Betrieb von öffentlich genutzten Liegenschaften.
  • Koordinierung und Kontrolle von Finanzierungs-, Förderungs- und Genehmigungsverfahren sowie Überwachung der Haushaltsanmeldung und -abwicklung, Vorbereitung von Magistratsvorlagen und Beantwortung von Anfragen der politischen Gremien.
  • Steuerung und Kontrolle der Projektziele, -kosten und -termine.
  • Abstimmung von Baumaßnahmen mit den Nutzern und sonstigen Beteiligten sowie Koordinierung zwischen den städtischen Gesellschaften, eingeschalteten Dritten, der Stadtverwaltung und den Nutzern.
  • Kundenorientierte Beratung und Betreuung aufgrund von Anfragen der Nutzerinnen und Nutzern städtischer Gebäude.
  • Teilnahme an Gebäudebegehungen und verantwortliche Stellungnahme als Eigentümervertreter der Stadt Offenbach im Rahmen des vorbeugenden Brandschutzes, des sicherheitstechnischen Bereiches, Begehungen mit der Bauaufsichtsbehörde und bei sonstigen Erfordernissen. Entwicklung von alternativen Konzepten im Rahmen der finanziellen Ressourcen.
  • Mitwirkung bei der Fortschreibung von Qualitätsstandards für die Sanierung, den Neubau und die Instandhaltung von Gebäuden in baulicher sowie technischer Hinsicht unter Berücksichtigung ökologischer und energetischer Standards (energieeffizientes und nachhaltiges Bauen).

 

Anforderungsprofil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium des Facility Managements oder der Fachrichtungen Architektur/Bauingenieurwesen (Diplom oder Master) mit Schwerpunkt oder Zusatzqualifikation im Bereich Facility Management.
  • Vertiefte Kenntnisse oder mehrjährige Erfahrungen im Facility Management und im technischen Objektmanagement sowie im Bereich Flächenmanagement, insbesondere für kommunale Verwaltungen.
  • Qualifizierte Kenntnisse und nachweisbare Erfahrungen im erfolgreichen Projektmanagement von komplexeren Instandhaltungsmaßnahmen, die über eine langjährige Tätigkeit in der Planung, Bauleitung oder Projektleitung/ Projektsteuerung erworben wurden.
  • Fachkenntnisse der einschlägigen Vorschriften und Bestimmungen der HBO, TPrüfVO, der einschlägigen DIN-Normen sowie der relevanten Vorschriften   und Richtlinien des Gebäudemanagements wie GEFMA, ArbStättV etc.
  • Kreativität und gestalterische Qualitäten sowie die Fähigkeit, die architektonische Qualität von Baumaßnahmen zu bewerten und positiv zu beeinflussen.
  • Wirtschaftliches, kostenbewusstes, effektives und innovatives Denken.
  • Dynamische Persönlichkeit mit hohem Maß an Leistungs- und Verantwortungsbereitschaft, überdurchschnittlichem Engagement, Arbeitssorgfalt und Zuverlässigkeit, Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit.
  • Sicheres Auftreten und soziale Kompetenz im Umgang mit Nutzern sowie Belastbarkeit in Konfliktsituationen.
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sowie die Fähigkeit zur transparenten und verständlichen Darstellung komplexer Sachverhalte.
  • Erfahrung im Umgang mit Raumdatenbanken und CAFM-Systemen.
  • Sicherer Umgang mit Standardsoftware.


Aufgrund der vielfältigen und komplexen Aufgaben, insbesondere bei der Wahrnehmung der Eigentümerinteressen, werden ein hohes Maß an sozialen und kommunikativen Kompetenzen, selbständige Arbeitsweise, Belastbarkeit, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen, die Bereitschaft zur kontinuierlichen beruflichen Weiterbildung und die Fähigkeit zur kooperativen Teamarbeit erwartet.

Zur Tätigkeit gehört die gelegentliche Wahrnehmung von Terminen außerhalb der üblichen Arbeitszeit (Abend- und Wochenendtermine) sowie von Außenterminen und Baustellenbegehungen, entsprechende Mobilität wird daher vorausgesetzt.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die grundsätzlich auch teilbar ist.  Wir bieten Ihnen eine interessante, anspruchsvolle Tätigkeit in einer  zukunftsorientierten Stadtverwaltung an einem modernen Arbeitsplatz, außerdem eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr einschließlich eines günstigen Jobtickets (Gültigkeit für das gesamte RMV-Gebiet einschließlich Mitnahmeregelung) und eine flexible, familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Wohnungssuche.

Wir legen Wert auf soziale Kompetenz, insbesondere im interkulturellen Bereich. Über Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund würden wir uns u. a. in diesem Zusammenhang sehr freuen.

Schwerbehinderte Menschen im Sinne des § 151 SGB IX werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Telefonische Auskünfte erteilt Frau Heep unter Tel. 069/8065-2582.

Wir verweisen auf die Informationen zur Datenverarbeitung gemäß Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Bewerbungsverfahren. Diese finden Sie auf unserer Homepage unter Rathaus & Service / Stellenangebote.

 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie die üblichen Unterlagen (bitte nicht per E-Mail) bis 27.09.2019 an:

Magistrat der Stadt Offenbach am Main

Personalamt   -Kennziffer 19122-

63061 Offenbach

Wenn Sie die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten und mit Ihrer Anschrift versehenen Umschlag bei. Ansonsten werden die Bewerbungsunterlagen nach sechs Monaten vernichtet.



Kontakt
Frau Hepp
069/8065-2582