Catella Real Estate hat wieder einen Vorstandssprecher

Henrik Fillibeck.

Henrik Fillibeck.

Köpfe15.01.2019
Catella Real Estate hat wieder einen Vorstandssprecher. Er heißt Henrik Fillibeck, ist 48 Jahre alt und gehört dem Vorstand des Münchner Immobilieninvestmentmanagers schon seit Anfang 2010 an. ... 

Catella Real Estate hat wieder einen Vorstandssprecher. Er heißt Henrik Fillibeck, ist 48 Jahre alt und gehört dem Vorstand des Münchner Immobilieninvestmentmanagers schon seit Anfang 2010 an.

Zum 1. Januar 2019 ist Fillibeck zum Sprecher des Vorstands avanciert. Vorher gab es mehrere gleichberechtigte Vorstandsmitglieder, nämlich Fillibeck, Dr. Bernd Thalmeier, Jürgen Werner und Xavier Jongen. Thalmeier und Werner gehören dem Vorstand weiterhin an - anders als Jongen, der den Vorstand Ende August 2018 verlassen hat, um sich voll und ganz auf seine Aufgaben bei der Berliner Schwester Catella Residential Investment Management zu konzentrieren.

Fillibeck kam im Juni 2009 von TMW Pramerica Property Investment zu Catella Real Estate. Er hat als Prokurist begonnen und wurde nach sechs Monaten in den Vorstand berufen. Als Primus inter Pares ist er für die Bereiche Corporate Business Development and Strategy, Research, Vertrieb/Client Group, Portfolio- und Asset-Management sowie Loan Arrangement und Marketing zuständig. In seiner neuen Rolle ist Fillibeck, wenn man so will, der Nachfolger von Dr. Andreas Kneip (65), dem Gesicht von Catella Real Estate in Deutschland. Kneip, der die Tochter des schwedischen Konzerns Catella 2007 aus der Taufe gehoben hatte und lange Jahre als Vorstandssprecher führte, wechselte Anfang 2015 in den Aufsichtsrat.

Catella Real Estate bastelt gerade an neuen Fonds bzw. Fondsstrukturen und forciert daher den Vertrieb: Seit dem 1. Januar 2019 leitet Dirk Fabianke (42) als Head of Client Capital and Client Relations den Vertrieb an institutionelle Investoren. Fabianke kommt von der HypoVereinsbank-Tochter Wealthcap Kapitalverwaltungsgesellschaft. Bei dem ursprünglich auf Privatkunden ausgerichteten Fondsanbieter leitete er seit 2014 den Vertrieb an institutionelle Kundschaft. Bei seinem neuen Arbeitgeber soll er „das Vertriebsnetzwerk ausbauen und internationalisieren“, so die Marschroute. Ziel sei „eine Erweiterung der Angebotspalette mit Luxemburger Fondsstrukturen für internationale Investoren“. Bisher leitete Fillibeck dieses Ressort direkt. Mit Fabianke wurde jetzt eine neue Managementebene eingezogen.

Harald Thomeczek

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Köpfe

Helaba Invest: Trautmann und Lingner verlängern nicht

Köpfe19.07.2019
Zwei Geschäftsführer der Kapitalanlagegesellschaft Helaba Invest verlängern ihre im kommenden Jahr auslaufenden Verträge nicht. ... 

Zwei Geschäftsführer der Kapitalanlagegesellschaft Helaba Invest verlängern ihre im kommenden Jahr auslaufenden Verträge nicht.

Zum einen wird sich Uwe Trautmann (60), der Vorsitzende der Geschäftsführung, zum 31. August 2020 in den Ruhestand verabschieden. In Trautmanns Fußstapfen treten soll Dr. Hans-Ulrich Templin (55), der aktuell als Geschäftsführer das Asset-Management für liquide Assetklassen verantwortet.

"Mehr Zeit für meine Familie"

Auch Ulrich Lingner (61) wird die Geschäftsführung von Helaba Invest verlassen. Er scheidet zum 31. März 2020 aus, ebenfalls auf eigenen Wunsch sowie aus Gründen der persönlichen Lebensplanung, teilt die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) mit. "Ich plane, der Branche in beratender Funktion weiterhin verbunden zu bleiben, beabsichtige aber den privaten Lebensbereich stärker in den Fokus zu rücken, um mehr Zeit für meine Familie zu haben", sagt Lingner. Er kam Anfang 2012 zur Helaba-Tochter und baute die Bereiche Immobilien und Alternative Investments neu auf.

Damit bleiben der Kapitalanlagegesellschaft nur zwei der aktuell vier Geschäftsführer erhalten. Außer dem künftigen Vorsitzenden Templin ist das Dr. Christian Popp (60). Für ihn ändert sich nichts: Er ist auch in Zukunft für die Fondsadministration und das Masterfondsgeschäft zuständig.

Harald Thomeczek