Sachbearbeiter/in (m/w/d) im Referat Gebäudemanagement, staatlicher Hochbau, Liegenschaftsverwaltung

 Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein
 Kiel  Vollzeit, Teilzeit
 Stellenangebot vom 20.05.2020

Unser Unternehmen

  Im Finanzministerium in der Allgemeinen Abteilung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines / einer Sachbearbeiter/in im Referat »Gebäudemanagement, staatlicher Hochbau, Liegenschaftsverwaltung« (m/w/d) unbefristet in Vollzeit zu besetzen. Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerberinnen und Bewerber. Das Referat »Gebäudemanagement, staatlicher Hochbau, Liegenschaftsverwaltung« mit derzeit 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört zur Allgemeinen Abteilung des Finanzministeriums Schleswig-Holstein. Zum Aufgabenfeld des Referates gehören die Koordinierung der Hochbau­maßnahmen und der Raumbedarfsdeckung des Landes, die Projektentwicklung nach Handbuch für die Durchführung von Bauaufgaben des Landes Schleswig-Holstein im Hochbau des Landes, die Fachaufsicht über den Geschäftsbereich Landesbau und Bewirtschaftung der Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR sowie die Steuerung von Liegenschaftsankäufen zur Raumbedarfsdeckung des Landes. Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst: Einzelfragen der Fachaufsicht über die Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR - Staat­licher Hochbau des Landes, im Bereich des Klinikbaus des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein und den Hochschulbauvorhaben der Christian-Albrechts-Uni­versität zu Kiel und der Universität zu Lübeck auf den Medizincampi des Uni­versitätsklinikums Schleswig-Holstein Mitwirkung an der Projekt- und Konzeptentwicklung von Hochschulstandorten Entwicklung und Beauftragung von Vorplanungs- und Planungsaufträgen sowie Genehmigungen von großen Baumaßnahmen des Landes Baufachliche Bewertung der Bauunterhaltungs- und kleinen Baumaßnahmen in den Ressort­vermögen Vorbereitung baufachlicher Stellungnahmen zu Fragestellungen aus dem politischen Raum Das Anforderungsprofil: Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind: Abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Diplom / Bachelor) der Fachrichtungen Bauingenieur­wesen / Architektur oder der Fachrichtungen Maschinenbau / Elektrotechnik mit Schwerpunkt Bauwesen Kenntnisse im Bereich des Baugesetzbuches (BauGB), der Baunutzungsverordnung (BauNVO), der Landesbauordnung (LBO), der Landeshaushaltsordnung (LHO) und des Handbuchs für die Durchführung von Bauaufgaben des Landes Schleswig-Holstein (HBBau) Hohes Maß an Eigenständigkeit, Organisations- und Kommunikationsfähigkeit in Verbindung mit Durchsetzungsvermögen und sozialer Kompetenz Für die Bewerbung von Vorteil sind: Praktische Berufserfahrung in der Bauverwaltung oder in der Konzeptionierung, Planung und Durchführung von öffentlichen Bauvorhaben Wir bieten Ihnen: Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und stellenmäßigen Voraussetzungen kann eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A12 des Besoldungsgesetzes Schleswig-Holstein erreicht werden. Bei einer Tätigkeit im Beschäftigtenverhältnis ist bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraus­setzungen eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 12 gemäß Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der Länder möglich. Entwicklungsperspektiven nach A13 beziehungsweise Entgeltgruppe 13 sind gegeben. Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwer­behinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäf­tigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, richten Sie bitte bis zum 19.06.2020 an das Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein, Personalreferat VI 12 - Kennwort: VI 148 - Düsternbrooker Weg 64, 24105 Kiel, gerne in elektronischer Form an (Bewerbungen@fimi.landsh.de). Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Auf die Vorlage von Lichtbildern / Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen. Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Grund­lage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamtengesetzes und § 15 Absatz 1 des Landesdatenschutz­gesetzes verarbeitet. Weitere Informationen können Sie unseren Datenschutz­bestimmungen entnehmen. Für beamten- oder tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen Herr Oliver Mumm (Oliver.Mumm@fimi.landsh.de oder Tel. 0431-988/3909), gerne zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an die Referatsleitung, Herrn Lars-Uwe Klindt (Lars-Uwe.Klindt@fimi.landsh.de oder Tel. 0431-988/4026). Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein, Düsternbrooker Weg 64, 24105 Kiel

Stellenbeschreibung

  • Einzelfragen der Fachaufsicht über die Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR – Staat­licher Hochbau des Landes, im Bereich des Klinikbaus des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein und den Hochschulbauvorhaben der Christian-Albrechts-Uni­versität zu Kiel und der Universität zu Lübeck auf den Medizincampi des Uni­versitätsklinikums Schleswig-Holstein
  • Mitwirkung an der Projekt- und Konzeptentwicklung von Hochschulstandorten
  • Entwicklung und Beauftragung von Vorplanungs- und Planungsaufträgen sowie Genehmigungen von großen Baumaßnahmen des Landes
  • Baufachliche Bewertung der Bauunterhaltungs- und kleinen Baumaßnahmen in den Ressort­vermögen
  • Vorbereitung baufachlicher Stellungnahmen zu Fragestellungen aus dem politischen Raum

Anforderungsprofil

Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind:

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Diplom / Bachelor) der Fachrichtungen Bauingenieur­wesen / Architektur oder der Fachrichtungen Maschinenbau / Elektrotechnik mit Schwerpunkt Bauwesen
  • Kenntnisse im Bereich des Baugesetzbuches (BauGB), der Baunutzungsverordnung (BauNVO), der Landesbauordnung (LBO), der Landeshaushaltsordnung (LHO) und des Handbuchs für die Durchführung von Bauaufgaben des Landes Schleswig-Holstein (HBBau)
  • Hohes Maß an Eigenständigkeit, Organisations- und Kommunikationsfähigkeit in Verbindung mit Durchsetzungsvermögen und sozialer Kompetenz

Für die Bewerbung von Vorteil sind:

  • Praktische Berufserfahrung in der Bauverwaltung oder in der Konzeptionierung, Planung und Durchführung von öffentlichen Bauvorhaben

Wir bieten Ihnen:

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und stellenmäßigen Voraussetzungen kann eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A12 des Besoldungsgesetzes Schleswig-Holstein erreicht werden. Bei einer Tätigkeit im Beschäftigtenverhältnis ist bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraus­setzungen eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 12 gemäß Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der Länder möglich. Entwicklungsperspektiven nach A13 beziehungsweise Entgeltgruppe 13 sind gegeben.

Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwer­behinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäf­tigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (mindestens Lebenslauf, Schul-, Ausbildungs-, Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte, richten Sie bitte bis zum 19.06.2020 an das Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein, Personalreferat VI 12 – Kennwort: VI 148 – Düsternbrooker Weg 64, 24105 Kiel, gerne in elektronischer Form an (Bewerbungen@fimi.landsh.de). Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Auf die Vorlage von Lichtbildern / Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Ihre personenbezogenen Daten werden zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der Grund­lage des § 85 Absatz 1 des Landesbeamtengesetzes und § 15 Absatz 1 des Landesdatenschutz­gesetzes verarbeitet. Weitere Informationen können Sie unseren Datenschutz­bestimmungen entnehmen.

Für beamten- oder tarifrechtliche Fragen sowie Fragen zum Verfahren steht Ihnen Herr Oliver Mumm (Oliver.Mumm@fimi.landsh.de oder Tel. 0431-988/3909), gerne zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen zum Anforderungsprofil und der damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an die Referatsleitung, Herrn Lars-Uwe Klindt (Lars-Uwe.Klindt@fimi.landsh.de oder Tel. 0431-988/4026).

Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein, Düsternbrooker Weg 64, 24105 Kiel
Kontakt
Herr
Oliver Mumm
 0431-988/3909
Eintrittsdatum
zum nächstmöglichen Zeitpunkt