Ingenieur*innen (m/w/d) für die Stadtplanung

  Stadt Köln
 Köln  Vollzeit
 Stellenangebot vom 08.01.2022

Unser Unternehmen

Köln ist die größte Stadt in NRW und die viertgrößte Stadt Deutschlands. Die dynamisch wachsende Metropole Köln stellt die städtebauliche Planung vor große Herausforderungen. Zur Bewältigung der damit verbundenen vielfältigen Aufgaben im Bereich städtebaulicher Projektsteuerung und Bauleitplanung suchen wir engagierte und fachlich versierte Kolleg*innen. Mach Köln größer! Mach Köln lebenswerter! Wir suchen ab sofort mehrere Ingenieur*innen der Fachrichtung Städtebau, Stadt- und Regionalplanung, alternativ Raumplanung, Urbanistik oder Architektur mit der Vertiefung Stadtplanung. IHRE ZUKÜNFTIGEN AUFGABEN: SIE... bearbeiten selbständig die förmlichen Verfahren der verbindlichen Bauleitplanung sowie Satzungen nach dem Baugesetzbuch und der Bauordnung des Landes Nordrhein-Westfalen arbeiten bei der städtebaulichen Planung mit und beraten in Angelegenheiten der verbindlichen Bauleitplanung nehmen planungsrechtlich beziehungsweise städtebaulich Stellung zu Verfahren anderer Ämter prüfen und koordinieren städtebauliche Verträge und bereiten Vergabeverfahren (beispielsweise freiberufliche Leistungen) vor koordinieren bei einer der zu besetzenden Stellen zudem die Anwendung des Kooperativen Baulandmodells IHR PROFIL: Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (Fachhochschuldiplom oder Bachelor, Master oder Diplom) der Fachrichtung Städtebau, Stadt- und Regionalplanung, alternativ Raumplanung, Urbanistik oder Architektur mit der Vertiefung Stadtplanung. WAS UNS NOCH WICHTIG IST: SIE... besitzen mindestens zweijährige Berufserfahrung in vergleichbaren Aufgabengebieten und haben Fachkenntnisse im Bauplanungs- und Bauordnungsrecht verfügen über gute schriftliche und mündliche Sprachfertigkeit sowie ein hohes persönliches Engagement sind teamorientiert, kommunikationsstark, serviceorientiert und besitzen Sensibilität und Verhandlungsgeschick insbesondere im Umgang mit Bürger*innen haben eine selbstständige Organisationsfähigkeit und interkulturelle Kompetenz besitzen bestenfalls bereits Erfahrung im Umgang mit CAD- und GIS-gestützten Programmen bringen für eine der zu besetzenden Stellen bereits Kenntnisse und Erfahrungen bei der Vergabe öffentlicher Leistungen mit WIR BIETEN IHNEN: Wir bieten Ihnen einen zukunftssicheren Arbeitsplatz bei einer modernen Arbeitgeberin mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes und eine geregelte wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden. Die Stellen sind bewertet nach Entgeltgruppe 11 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Gehaltsspanne liegt in Entgeltgruppe 11 (TVöD-VKA) zurzeit zwischen 3.558,11 EUR (Erfahrungsstufe 1) und 5.367,08 EUR (Erfahrungsstufe 6) http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/vka/ Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, berücksichtigt. Die Einstellung erfolgt unbefristet. Sie sind Teil einer wichtigen Tätigkeit mit gesellschaftlicher Bedeutung. Wir bieten Ihnen außerdem flexible Arbeitszeiten, nicht nur finanzielle Zukunftssicherheit auch in schwierig(er)en Zeiten, Home-Office-Möglichkeiten, Work-Life-Balance, strukturiertes Onboarding und Fortbildungsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen als attraktive Arbeitgeberin darüber hinaus 30 Tage Jahresurlaub, Tariferhöhungen, eine Jahressonderzahlung für Tarifbeschäftigte, eine jährliche leistungsorientierte Bezahlung sowie Möglichkeiten eines Jobtickets und einer attraktiven Betriebsrente. Weitere Gründe, die für uns als Arbeitgeberin sprechen finden Sie unter: www.stadt-koeln.de/benefits IHRE BEWERBUNG: Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, melden sie sich gerne für weitere Informationen, auch zu den Vorteilen einer Beschäftigung bei der Stadt Köln: Fragen zum Auswahlverfahren beantwortet Ihnen gerne: Herr Burtscheidt, Telefon 0221 / 221-35758 Fragen zum Aufgabengebiet beantworten Ihnen gerne: Frau Zlonicky, Telefon 0221 / 221-22893 Wenn Sie Köln gemeinsam mit uns lebenswerter machen wollen, bewerben Sie sich bitte unter Angabe der Kennziffer 1642/21-05-PaBu bis spätestens 05.02.2022 wie folgt: Stadt Köln - Die Oberbürgermeisterin Personal- und Verwaltungsmanagement Bewerbercenter (111/22) Willy-Brandt-Platz 2 50679 Köln oder bevorzugt Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeitenden und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen - insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) - zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben. Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden. Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Stellenbeschreibung

SIE...

  • bearbeiten selbständig die förmlichen Verfahren der verbindlichen Bauleitplanung sowie Satzungen nach dem Baugesetzbuch und der Bauordnung des Landes Nordrhein-Westfalen
  • arbeiten bei der städtebaulichen Planung mit und beraten in Angelegenheiten der verbindlichen Bauleitplanung
  • nehmen planungsrechtlich beziehungsweise städtebaulich Stellung zu Verfahren anderer Ämter
  • prüfen und koordinieren städtebauliche Verträge und bereiten Vergabeverfahren (beispielsweise freiberufliche Leistungen) vor
  • koordinieren bei einer der zu besetzenden Stellen zudem die Anwendung des Kooperativen Baulandmodells

Anforderungsprofil

Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (Fachhochschuldiplom oder Bachelor, Master oder Diplom) der Fachrichtung Städtebau, Stadt- und Regionalplanung, alternativ Raumplanung, Urbanistik oder Architektur mit der Vertiefung Stadtplanung.

WAS UNS NOCH WICHTIG IST:

SIE…

  • besitzen mindestens zweijährige Berufserfahrung in vergleichbaren Aufgabengebieten und haben Fachkenntnisse im Bauplanungs- und Bauordnungsrecht
  • verfügen über gute schriftliche und mündliche Sprachfertigkeit sowie ein hohes persönliches Engagement
  • sind teamorientiert, kommunikationsstark, serviceorientiert und besitzen Sensibilität und Verhandlungsgeschick insbesondere im Umgang mit Bürger*innen
  • haben eine selbstständige Organisationsfähigkeit und interkulturelle Kompetenz
  • besitzen bestenfalls bereits Erfahrung im Umgang mit CAD- und GIS-gestützten Programmen
  • bringen für eine der zu besetzenden Stellen bereits Kenntnisse und Erfahrungen bei der Vergabe öffentlicher Leistungen mit
WIR BIETEN IHNEN:

Wir bieten Ihnen einen zukunftssicheren Arbeitsplatz bei einer modernen Arbeitgeberin mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes und eine geregelte wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden.

Die Stellen sind bewertet nach Entgeltgruppe 11 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Die Gehaltsspanne liegt in Entgeltgruppe 11 (TVöD-VKA) zurzeit zwischen 3.558,11 EUR (Erfahrungsstufe 1) und 5.367,08 EUR (Erfahrungsstufe 6) http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/vka/

Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, berücksichtigt.

Die Einstellung erfolgt unbefristet.

Sie sind Teil einer wichtigen Tätigkeit mit gesellschaftlicher Bedeutung.

Wir bieten Ihnen außerdem flexible Arbeitszeiten, nicht nur finanzielle Zukunftssicherheit auch in schwierig(er)en Zeiten, Home-Office-Möglichkeiten, Work-Life-Balance, strukturiertes Onboarding und Fortbildungsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen als attraktive Arbeitgeberin darüber hinaus 30 Tage Jahresurlaub, Tariferhöhungen, eine Jahressonderzahlung für Tarifbeschäftigte, eine jährliche leistungsorientierte Bezahlung sowie Möglichkeiten eines Jobtickets und einer attraktiven Betriebsrente.

Weitere Gründe, die für uns als Arbeitgeberin sprechen finden Sie unter: www.stadt-koeln.de/benefits

IHRE BEWERBUNG:

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, melden sie sich gerne für weitere Informationen, auch zu den Vorteilen einer Beschäftigung bei der Stadt Köln:

Fragen zum Auswahlverfahren beantwortet Ihnen gerne: Herr Burtscheidt, Telefon 0221 / 221-35758

Fragen zum Aufgabengebiet beantworten Ihnen gerne: Frau Zlonicky, Telefon 0221 / 221-22893

Wenn Sie Köln gemeinsam mit uns lebenswerter machen wollen, bewerben Sie sich bitte unter Angabe der Kennziffer 1642/21-05-PaBu bis spätestens 05.02.2022 wie folgt:

Stadt Köln - Die Oberbürgermeisterin
Personal- und Verwaltungsmanagement Bewerbercenter (111/22)
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

oder bevorzugt




Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeitenden und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen – insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) – zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Kontakt
Herr
Burtscheidt
 0221 / 221-35758
Eintrittsdatum
ab sofort