Karriere-News

Trio wechselt von 6B47 Germany zur Gerchgroup

Köpfe12.01.2017
Der Düsseldorfer Projektentwickler Gerchgroup rüstet personell weiter auf. Das Unternehmen hat sich zum 1. Januar gleich drei Leute vom alten Unternehmen der PDI-Chefs, 6B47 Germany (früher: ... 

Der Düsseldorfer Projektentwickler Gerchgroup rüstet personell weiter auf. Das Unternehmen hat sich zum 1. Januar gleich drei Leute vom alten Unternehmen der PDI-Chefs, 6B47 Germany (früher: PDI Property Development Investors), an Bord geholt. So hat Dominique Gutsmann (32) zu Jahresbeginn auf der neu geschaffenen Position des Head of Finance bei der Gerchgroup angefangen. Er war vorher drei Jahre bei PDI bzw. 6B47 Germany, u.a. als Leiter Finanzierung. Das Transaktionsteam der Gerchgroup bekam Zuwachs in Gestalt von Philipp Arnold (28). Arnold arbeitete bei 6B47 Germany als kaufmännischer Projektentwickler. Bei seinem neuen Arbeitgeber wird er sich auch um die Vermietung der Gewerbeprojektentwicklungen kümmern. Melanie Peters (36) hat 6B47 nach vier Jahren verlassen und bei der Gerchgroup als Projektassistentin angeheuert. Die Gerchgroup-Gründer Mathias Düsterdick (CEO) und Christoph Hüttemann (CFO) hatten ihre PDI-Anteile im Oktober 2015 verkauft und anschließend in Düsseldorf die Gerchgroup gegründet. Ihre Pipeline ist mittlerweile auf neun Projekte mit einem Gesamtvolumen von 2,3 Mrd. Euro angeschwollen.

Harald Thomeczek

Iris Wolke-Haupt schwebt bei der Leipziger LWB ein

Iris Wolke-Haupt.

Iris Wolke-Haupt.

Bild: Anja Jungnickel/Quelle: LWB

Köpfe12.01.2017
Die langjährige Bilfinger-Geschäftsführerin Iris Wolke-Haupt ist in die Geschäftsführung der Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft (LWB) eingezogen. Ihr Aktionsradius bei der kommunalen ... 

Die langjährige Bilfinger-Geschäftsführerin Iris Wolke-Haupt ist in die Geschäftsführung der Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft (LWB) eingezogen. Ihr Aktionsradius bei der kommunalen Gesellschaft mit rund 35.000 Wohnungen, die komplett in der Hand der Stadt Leipzig ist, erstreckt sich auf die Themen Wohnungswirtschaft und Bau.

Wolke-Haupt füllt die Lücke, die die langjährige Geschäftsführerin Dr. Gabriele Haase (61) Ende Oktober 2016 hinterlassen hat. Haase habe ihren auslaufenden Vertrag aus Altersgründen nicht verlängert, erklärte eine Sprecherin auf Anfrage. Haase war seit Anfang der 1990er Jahre bei der LWB. Geschäftsführerin wurde sie 2011.

Kontrakt von Geschäftsführerin Schäfer verlängert

Haases Nachfolgerin Wolke-Haupt wurde vom Leipziger Stadtrat am 21. September 2016 für fünf Jahre zur Geschäftsführerin bestellt. Sie arbeitete acht Jahre lang für den Bilfinger-Konzern, u.a. führte sie die Geschäfte des Immobiliendienstleisters Bilfinger Real Estate Asset Management. Den Kontrakt von Ute Schäfer verlängerte die Ratsversammlung. Schäfer spielt seit 2007 als Geschäftsführerin Finanzen und Vermögenssteuerung den kaufmännischen Part bei der LWB.

Die LWB hat nach eigenen Angaben einen Marktanteil von rund 10% am Leipziger Wohnungsmarkt. Sie sei damit größter Vermieter in Sachsens größter Stadt. Die Wohnungsgesellschaft geriet Ende August/Anfang September 2016 durch einen Bericht des MDR-Magazins exakt in die Schlagzeilen. Dem Bericht zufolge sollen LWB-Mitarbeiter in einen Schmiergeldskandal um Sozialwohnungen für Flüchtlinge verstrickt sein. Eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft prüft die Vorwürfe derzeit. Mit Ergebnissen der Prüfung wird im Frühjahr gerechnet. Haases Abschied stehe nicht im Zusammenhang mit den Schmiergeldvorwürfen, erklärte die LWB-Sprecherin auf Nachfrage. Sie habe die Entscheidung, die LWB zu verlassen, getroffen, lange bevor die Vorwürfe aufgekommen seien.

Harald Thomeczek