Karriere-News

Universal-Investment: Tannenbaums Posten gibt's nicht mehr

Alexander Tannenbaum.

Alexander Tannenbaum.

Quelle: Universal-Investment

Köpfe18.02.2019
Alexander Tannenbaum ist bekanntlich gegangen. Der 52-Jährige hat seinen Posten als Geschäftsführer bei Universal-Investment Ende Januar aufgegeben. Was bleibt, ist die Frage, wer denn nun ... 

Alexander Tannenbaum ist bekanntlich gegangen. Der 52-Jährige hat seinen Posten als Geschäftsführer bei Universal-Investment Ende Januar aufgegeben. Was bleibt, ist die Frage, wer denn nun expliziter Ansprechpartner für Immobilienthemen bei der Frankfurter Service-KVG ist. Es gebe keinen direkten Nachfolger, heißt es auf IZ-Nachfrage aus dem Unternehmen. Die Aufgaben seien als Folge einer neuen Führungsstruktur jetzt beim Chief Executive Officer (CEO) angesiedelt. Produkteinheiten wie das Immobiliensegment, Alternative Investments oder auch das Portfoliomanagement werden nun gleichberechtigt zum Master-KVG-Geschäft betrachtet und sollen entsprechend von höchster Stelle geführt werden.

Bis Ende April gehört das Immobilienressort also zum Verantwortungsbereich von CEO Bernd Vorbeck (57). Zum 1. Mai 2019 findet dann ein planmäßiger Wechsel statt und der bisherige Chief Operating Officer (COO) Michael Reinhard (45) rückt auf den CEO-Posten vor. Vorbeck wechselt in den Aufsichtsrat. Der frei werdende COO-Stuhl ist derzeit noch vakant, die Nachfolgersuche habe begonnen, teilt Universal-Investment mit. Feststeht indes, dass das C-Board um Katja Müller, bisher Mitglied der Geschäftsleitung und Leiterin Sales & Relationship Management, erweitert wird. Ihr neuer Titel lautet Chief Customer Officer (CCO). Es ist also ihre Aufgabe, den Fokus besonders auf dem Geschäft mit institutionellen Anlegern und Fondsinitiatoren zu haben.

Anke Pipke

Matthias Winkelhardt kümmert sich um den Mainzer Zollhafen

Matthias Winkelhardt.

Matthias Winkelhardt.

Urheber: Enno Kapitza

Köpfe14.02.2019
Matthias Winkelhardt, Leiter CA Immo Frankfurt, wurde ein weiterer Hut aufgesetzt. Seit dem 1. Februar 2019 ist er Co-Geschäftsführer der Quartiersentwicklungsgesellschaft Zollhafen Mainz. ... 

Der 42-jährige Winkelhardt sitzt in der Geschäftsführung nun neben Olaf Heinrich, Leiter des Geschäftsbereichs Infrastrukturentwicklung und Immobilienmanagement der Mainzer Stadtwerke. Die beiden fällen ihre Entscheidungen bezüglich der Entwicklung des rund 30 ha umfassenden Areals gleichberechtigt.

Winkelhardt übernimmt damit die Aufgaben, die Frank Nickel, ehemaliger CEO von CA Immo, nach dem Abgang von Jakob Vowinckel seit Februar 2018 interimistisch ausgeführt hat. Die Zwischenlösung währte so lange, weil Winkelhardt nach Angaben von CA Immo erst recht spät von seinem früheren Arbeitgeber, der Bayerischen Hausbau, losgeeist und als Chef der CA Immo Frankfurt eingesetzt werden konnte. Erst im darauffolgenden Schritt kam dann die Einsetzung als Geschäftsführer für den Mainzer Zollhafen.

In Mainz sieht sich die CA Immo nicht nur als Entwickler des Quartiers, sondern auch einzelner Gebäude. So wird beispielsweise Anfang März die Grundsteinlegung für das ZigZag gefeiert. Dabei handelt es sich um ein Bürogebäude mit 4.000 qm Mietfläche. Darüber hinaus planen die Österreicher zusammen mit UBM Development Deutschland den Bau von 140 Wohnungen und 3.000 qm Bürofläche.

Anke Pipke