Karriere-News

Hannover Leasing: Michael Ruhl geht, Markus Müller kommt

Köpfe07.11.2018
Michael Ruhl wechselt die Branche. Der 47-Jährige übernimmt zum 1. Januar 2019 den Vorstandsvorsitz bei Sixt Leasing und hat es dann nicht mehr u.a. mit Immobilien, sondern mit Autos zu tun. ... 

Michael Ruhl wechselt die Branche. Der 47-Jährige übernimmt zum 1. Januar 2019 den Vorstandsvorsitz bei Sixt Leasing und hat es dann nicht mehr u.a. mit Immobilien, sondern mit Autos zu tun. Ruhl ist seit 2013 Geschäftsführer des Asset- und Fondsmanagers Hannover Leasing, der mittlerweile Corestate gehört. Seine vordringliche Aufgabe war es, privaten und halbprofessionellen Anlegern Eigenkapital zu entlocken. Auch für die DFH Deutsche Fonds Holding war Ruhl mehrere Jahre lang am Ball, zuletzt als Vorstandsmitglied.

Sein Nachfolger bei Hannover Leasing steht fest: Er heißt Markus Müller (56). Müller wurde von Hannover Leasing mit Wirkung zum 1. Dezember 2018 zum Geschäftsführer bestellt und soll in die Haut des CEO schlüpfen. Er kommt von der KGAL-Gruppe. Dort war Müller u.a. Sprecher der Geschäftsführung von KGAL Capital. Bei seinem neuen Arbeitgeber soll er sich um Strategie, Vertrieb und Investments kümmern. Außerdem soll er sich der Digitalisierung der Vertriebswege widmen. Hannover Leasing hatte im September eine digitale Vertriebsplattform für Immobilieninvestments aus der Taufe gehoben. Neben Ruhl bzw. künftig Müller gehört noch Marcus Menne als CFO der Geschäftsführung von Hannover Leasing an.

Harald Thomeczek

P3: Jürgen Diehl geht, Sönke Kewitz ist Deutschlandchef

Sönke Kewitz.

Sönke Kewitz.

Quelle: P3 Logistic Parks

Köpfe06.11.2018
Wechsel an der Spitze von P3 Logistic Parks Deutschland: Jürgen Diehl hat den Investor, Eigentümer, Entwickler und Verwalter von Logistikimmobilien Ende Oktober 2018 verlassen. Auf dem Stuhl des ... 

Wechsel an der Spitze von P3 Logistic Parks Deutschland: Jürgen Diehl hat den Investor, Eigentümer, Entwickler und Verwalter von Logistikimmobilien Ende Oktober 2018 verlassen. Auf dem Stuhl des Deutschlandchefs sitzt seit dem 1. November Sönke Kewitz.

Diehl war seit Mitte 2015 Deutschlandgeschäftsführer bei P3. Die Gründe für sein überraschendes Ausscheiden nennt das Unternehmen mit Sitz in Prag auf Anfrage nicht. Nun soll Kewitz mit seinem Team das weitere Wachstum des Portfolios in Deutschland vorantreiben. Aktuell betreibt P3 zehn Logistikparks in Deutschland mit rund 320.000 qm Fläche. Einige Projekte seien derzeit in der Pipeline, deshalb könne das Portfolio in den nächsten drei Jahren um bis zu 450.000 qm Fläche wachsen, kündigt P3 an.

Der in Hamburg lebende Kewitz kennt sich in der Branche aus: Von August 2014 bis 2016 war er Managing Partner bei Panattoni, davor in Spitzenpositionen bei Ixocon und Garbe beschäftigt, allesamt Entwickler und z.T. Bestandshalter und Investoren für Logistikimmobilien mit Sitz in Hamburg. Sein Studium absolvierte er an der International Real Estate Business School (Irebs) in Regensburg. Bis heute ist er aktives Mitglied im Alumnikreis Immoebs und an den Irebs-Standorten Eltville, Berlin, Essen und München regelmäßig als Dozent im Einsatz, teilt P3 mit. Nach seinem Ausscheiden bei Panattoni arbeitete Kewitz anderthalb Jahre lang selbstständig, bevor er nun seinen neuen Job bei P3 angetreten hat.

Katja Bühren