Karriere-News

Fakt-Gründer Hubert Schulte-Kemper übergibt Ämter an die nächste Generation

Christoph, Hubert, Andreas und Kirsten Schulte-Kemper (v.l.n.r.).

Christoph, Hubert, Andreas und Kirsten Schulte-Kemper (v.l.n.r.).

Urheber: Mike Henning

Köpfe 26.11.2021
Fakt-Gründer und Mehrheitsaktionär Hubert Schulte-Kemper hat verschiedene Ämter innerhalb der unter anderem in der Projektentwicklung tätigen Essener Unternehmensgruppe an seine Tochter ... 

Fakt-Gründer und Mehrheitsaktionär Hubert Schulte-Kemper hat verschiedene Ämter innerhalb der unter anderem in der Projektentwicklung tätigen Essener Unternehmensgruppe an seine Tochter und seine Söhne abgegeben. Dadurch soll ein Generationenwechsel eingeleitet werden. Schulte-Kemper selbst will sich in Zukunft mehr auf Gesellschaften konzentrieren, die noch in der Gründung sind.



Dr. Kirsten Schulte-Kemper, die seit 2019 im Vorstand der Fakt Immobilien AG (FIAG) ist, wurde bereits im Mai vom Aufsichtsrat in den Vorstand der Fakt-Gruppe gewählt. Sie ist seit 2021 Generalbevollmächtigte für Fakt und Geschäftsführerin von mehreren Projektgesellschaften. Den Vorsitz über den Vorstand behält ihr Vater. Weiteres Mitglied ist Norbert Boddenberg. Stellvertretende Vorstandsmitglieder sind Dr. Nicolai Ulrich und Andreas Schulte-Kemper.

Außerdem übernimmt Schulte-Kempers Sohn Andreas ab Anfang 2022 den Finanzvorstand bei Agriculture Park und ist Vorstandsvorsitzender bei Fakt Financial Services. Sein Bruder Christoph Schulte-Kemper ist seit Mitte Oktober Mitglied im FIAG-Vorstand. Dort verantwortet er die gewerblichen Bestandsimmobilien in Planung, Bau und Betrieb. Außerdem ist er Geschäftsführer von Fakt Ruhrturm, Fakt Ruhrallee 80 und der Schiborr Liegenschaftsverwaltung. Bei Fakt Energy Solutions verwaltet der Diplomkaufmann als Geschäftsführer zudem den energetischen Bereich der gesamten Gruppe.

Janina Stadel

Marija Korsch verlässt nach Übernahmeangebot den Aufsichtsrat der Aareal Bank

Köpfe 24.11.2021
Nachdem Marija Korsch ihr Amt als Aufsichtsratsvorsitzende der Aareal Bank mit sofortiger Wirkung abgegeben hat, übernimmt Prof. Dr. Hermann Wagner die Funktion. Er will sich in dem Amt vorerst ... 

Nachdem Marija Korsch ihr Amt als Aufsichtsratsvorsitzende der Aareal Bank mit sofortiger Wirkung abgegeben hat, übernimmt Prof. Dr. Hermann Wagner die Funktion. Er will sich in dem Amt vorerst auf das vorliegende Übernahmeangebot konzentrieren, das dem Wiesbadener Immobilienfinanzierer vorliegt.



Nachdem die Aareal Bank mit einem Konsortium an Beteiligungsgesellschaften eine Investorenvereinbarung geschlossen hat, legt Marija Korsch ihr Amt als Aufsichtsratsvorsitzende nieder. Als Nachfolger steht bereits Prof. Dr. Hermann Wagner fest. Er gehört dem Gremium seit 2015 an und leitet den Prüfungsausschuss.

Korsch gibt ihre Position als Vorsitzende mit sofortiger Wirkung auf. Bis zum 31. März 2022 bleibt sie Mitglied des Gremiums. Für die Zeit danach soll in der nächsten ordentlichen Hauptversammlung ein Nachfolger vorgeschlagen werden.

Übernahmeangebot ist Herausforderung für die kommenden Monate

Wagner erklärt zu seiner neuen Aufgabe als Vorsitzender: "In den kommenden Monaten werde ich mich persönlich darauf konzentrieren, den mit der Ankündigung eines Übernahmeangebotes eingeleiteten Prozess aus dem Aufsichtsrat heraus mit ruhiger Hand zu begleiten."

Erst gestern gab die Aareal Bank bekannt, u.a. mit den Finanzinvestoren Advent International Corporation und Centerbridge Partners eine Investorenvereinbarung geschlossen zu haben. Ein Konsortium von Beteiligungsgesellschaften will die Bank übernehmen, sowohl der Vorstand, als auch der Aufsichtsrat votierten für das Angebot, Finanzregulierer und Wettbewerbsaufsicht müssen ihm noch zustimmen
(wir berichteten).

Mehr dazu
Die Wiesbadener Zentrale der Aaareal Bank.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz
Übernahmeangebot für Aareal Bank kommt
Nach mehrwöchigen Gesprächen hat der Wiesbadener Immobilienfinanzierer Aareal Bank mit einem Konsortium von Investoren eine Vereinbarung geschlossen. Die Investoren bieten 29 Euro je Aareal-Aktie, das Aareal-Management befürwortet die Übernahme. Die Bank soll eigenständig weiterentwickelt werden. Mehr dazu
Janina Stadel

Stoneset Partners schafft vierköpfigen Beratungsbeirat

Köpfe 23.11.2021
Für ein erstmals geschaffenes Beratungsgremium hat der Personalberater Stoneset Partners Sandra Scholz, Bärbel Schomberg, Prof. Dr. Verena Rock und Dr. Rüdiger von Stengel verpflichtet. Der ... 

Für ein erstmals geschaffenes Beratungsgremium hat der Personalberater Stoneset Partners Sandra Scholz, Bärbel Schomberg, Prof. Dr. Verena Rock und Dr. Rüdiger von Stengel verpflichtet. Der Beirat soll bei strategischen Fragen unterstützen. 



Um die geschäftsführende Gesellschafterin Sandra Günther und Chairman Paul Jörg Feldhoff bei der strategischen Weiterentwicklung der Personalberatungsboutique Stoneset Partners zu unterstützen, hat das Unternehmen einen Beirat gegründet. Den Vorsitz über das vierköpfige Gremium übernimmt die ehemalige Commerz-Real-Vorständin Sandra Scholz, die inzwischen Head of HR bei 1&1 ist. 

Zu den weiteren Mitgliedern zählt Bärbel Schomberg, die zusammen mit ihren Söhnen Gründerin und Managing Partner bei Kingstone Investment Management ist und früher Vizepräsidentin beim Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA) war. Sie bekleidet außerdem verschiedene Aufsichtsrats- und Beiratsmandate in mehreren Gesellschaften. 

Dritte im Bunde ist Prof. Dr. Verena Rock. Sie ist Professorin für Immobilienmanagement an der TH Aschaffenburg, Vizepräsidentin der Gesellschaft für immobilienwirtschaftliche Forschung (gif), im Vorstand von RICS Deutschland aktiv und Gastdozentin an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht. Den vierten Platz im Beirat besetzt Dr. Rüdiger von Stengel, Mitgründer und Gesellschafter bei Art-Invest Estate Management und Mitglied in den Aufsichtsräten der Deutschen Immobilien Holding (DIH) und der Aachener Grundvermögen Kapitalverwaltungsgesellschaft.
Janina Stadel

Neun Anwälte steigen bei GSK Stockmann auf

Köpfe 22.11.2021

Corestate gewinnt Izabela Danner und Frank Bandemer für Schlüsselpositionen

Köpfe 22.11.2021
Nachdem sich Corestate zu Jahresbeginn mit einer einheitlichen Plattform für Real Estate Debt und Real Estate Equity strategisch umpositioniert hat, sollen zwei erstmalig geschaffene Posten nun ... 

Nachdem sich Corestate zu Jahresbeginn mit einer einheitlichen Plattform für Real Estate Debt und Real Estate Equity strategisch umpositioniert hat, sollen zwei erstmalig geschaffene Posten nun die Integration in die Unternehmensgruppe vorantreiben. Izabela Danner übernimmt dabei die Rolle des gruppenübergreifenden COO, Frank Bandemer wird Chief Client Executive.



Izabela Danner soll als COO bei Corestate die Themen Corporate Excellence, Organisationsentwicklung, ESG-Initiativen und Wachstumsstrategie vorantreiben. Im Sommer hatte sie den Vorstand von Drees & Sommer nach neun Monaten verlassen. Dort war sie für die Bereiche Mergers & Acquisition, Human Resources, Organisationsentwicklung, Finance, Einkauf und Internationales zuständig. Davor war sie bis 2019 sieben Jahre lang in der Geschäftsführung von JLL Deutschland.

Frank Bandemer soll sich als Managing Director mit dem Titel Chief Client Executive um die gruppenweite Kundenbetreuung kümmern. Das betrifft die Weiterentwicklung der Geschäftsaktivitäten mit institutionellen Kunden auf der Debt- und Equity-Seite. Zuletzt war Bandemer als Global Head of Liability Analysis für einen großen deutschen Versicherer tätig.

Janina Stadel