Karriere-News

CA Immo: Aufsichtsrat Franz Zwickl legt Mandat nieder

Franz Zwickl.

Franz Zwickl.

Bild: CA Immo

Köpfe 22.01.2016
Nach Vorstandschef Dr. Bruno Etttenauer gibt auch Aufsichtsratsmitglied Franz Zwickl sein Mandat bei der CA Immo ab. Sein Rücktritt hängt mit dem Vorstandswechsel zusammen. ... 

Nach Vorstandschef Dr. Bruno Etttenauer gibt auch Aufsichtsratsmitglied Franz Zwickl sein Mandat bei der CA Immo ab. Sein Rücktritt hängt mit dem Vorstandswechsel zusammen.

Franz Zwickl, Aufsichtsrat von CA Immo, verlässt das Kontrollgremium. Er hat sein Mandat zum 18. Februar 2016 niedergelegt. Der Rücktritt sei "im Zusammenhang mit dem kürzlich erfolgten Vorstandswechsel" erfolgt, teilt CA Immo mit. Im Dezember war der langjährige Vorstandsvorsitzende des österreichischen Büroimmobilieninvestors und -projektentwicklers, Dr. Bruno Ettenauer, überraschend mit Wirkung zum Jahresende 2015 zurückgetreten. Sein Nachfolger ist Frank Nickel, bis vor kurzem Deutschlandchef von Cushman & Wakefield.

Mit Zwickls Rücktritt schrumpft das Kontrollgremium der CA Immo vorerst auf sieben Köpfe. In der Mehrzahl sind nun die vier Vertreter der O1 Group bzw. von deren Beteiligung O1 Properties. Die O1 Group aus dem Reich des russischen Oligarchen Boris Mints hält als Ankeraktionär der CA Immo seit Februar 2015 ca. 26% der Anteile. Dem Vernehmen nach sollen Mints' Leute und Ettenauer unterschiedliche Auffassungen über die Portfolio- und Unternehmensstrategie der CA Immo gehabt haben.

Unklar, ob der Aufsichtsrat wieder aufgefüllt wird

Das Aufsichtsratsmandat von Zwickl war auf der Hauptversammlung im April 2015 bis zum Ende des Geschäftsjahrs 2019 verlängert worden. Damals wurde der Aufsichtsrat auch um zwei Personen erweitert: Zwei Vertreter von O1 Properties, Richard James Gregson und John Nacos, zogen in das Kontrollgremium ein. Wer der Nachfolger von Zwickl wird bzw. ob es überhaupt einen geben wird, sei derzeit nicht bekannt, erklärte eine Sprecherin auf Anfrage. Dies werde wohl ein Thema auf der kommenden Hauptversammlung im Frühjahr 2016 sein. Zwickl saß seit Mai 2011 in dem Gremum.

Harald Thomeczek

Westimmo-Chef Claus-Jürgen Cohausz tritt ab

Claus-Jürgen Cohausz.

Claus-Jürgen Cohausz.

Bild: Westimmo

Köpfe 20.01.2016
Die Aareal-Bank-Tochter Westimmo, Mainz, bekommt einen neuen Vorstandsvorsitzenden: Claus-Jürgen Cohausz (62), seit April 2012 Vorstandschef und insgesamt schon seit zehn Jahren im Vorstand, ... 

Die Aareal-Bank-Tochter Westimmo, Mainz, bekommt einen neuen Vorstandsvorsitzenden: Claus-Jürgen Cohausz (62), seit April 2012 Vorstandschef und insgesamt schon seit zehn Jahren im Vorstand, verlässt den Immobilienfinanzierer und geht zum 1. März 2016 mit Ablauf seines Vertrags in den Ruhestand. Cohausz' Nachfolger kommt aus den eigenen Reihen: Rainer Spielmann (58), seit Oktober 2006 in dem obersten Führungsgremium der Bank, wurde vom Aufsichtsrat zum künftigen Vorstandschef berufen. Über eine Nachbesetzung von Spielmanns Vorstandsposten ist noch nicht entschieden. Seine Stelle soll aber nicht unbesetzt bleiben: Spätestens Anfang März, wenn Spielmann den Vorsitz übernimmt, werde voraussichtlich auch feststehen, wer künftig der Dritte im Bunde ist, erklärte ein Sprecher der Westimmo auf Nachfrage.

Neben Cohausz und Spielmann sitzt auch Christiane Kunisch-Wolff im Vorstand des Kreditinstituts. Wie lange Spielmanns neuer Vertrag läuft, konnte der Sprecher nicht sagen. Als Übergangslösung sei seine Berufung aber nicht angedacht. Die Westimmo ist seit dem 31. Mai 2015 eine rechtlich selbstständige Tochtergesellschaft unter dem Dach des Aareal-Bank-Konzerns. Sie wird in den Konzern integriert.

Harald Thomeczek